+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: Luftfilterdichtung KR51/1


  1. #17
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wenn du die originale Stahlwolle heraus nimmst, wirst du nur schwer wieder das Gitter rein bekommen. Und ob du nun geölte Stahlwolle oder geölte Edelstahlwollte nimmst, davon wird die Filterleistung auch nicht besser!

    Wenn bei der alten Filterpatrone die Stahlwolle völlig verrostet ist, (kommt leider öfters vor) zeigt das genau welchen Stellenwert der Luftfilter oft hat, nämlich gar keinen! Denn geölte Stahlwolle rostet nicht. Und wenn er korrekt gewartet worden wäre, wäre er nicht verrostet.

    Mein Fazit:
    Einen nicht gut funktionierenden Filterwerkstoff durch einen vom Material her zwar besseren, aber genauso nicht gut funktionierenden Filterwerkstoff zu ersetzen, bringt außer unnötiger Arbeit nichts!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  2. #18
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    hab den Filter bei Peter bestellt und bei meinem Bruder und mir is er in der Schwalbe verbaut. Schon krass, was in den alten Filtern fürn Dreck drinnen is... meiner war wohl nen Nachbau mit diesem Kokoszeugs... total schmierig und von der Konsistenz her wie Wasserpfeifentabak
    Hab zwar jetzt keine gravierenden Unterschiede vom Laufverhalten bei mir feststellen können (mein Bruder hat wohl seitdem nen stabileren Leerlauf), aber dass die ollen Stahlwolle -oder noch schlimmer Kokosfilter- nicht unbedingt ideal sind, wird wohl jeder zugeben.

    Hab vor kurzem im Baumarkt den, so nehme ich an, gleichen oder zumindest einen sehr ähnlichen Filterschaumstoff entdeckt. Gibts für 2T-Rasenmäher (Briggs&Stratton!?) in rechteckiger Form. Muss man halt zurechtschneiden, reicht für evtl. 2 Simsonfilter und is mit gut 10 eus auch eher teuer.
    Da geht der Kauftipp klar an Peters Filter, sind passend für die Simson, und mit 3eu pro Stück (+1,7eu Versand!?) auch günstiger!

    Edit: Ach ja, für die /1 er: Als Dichtring in der Ansauganlage unter dem Filter passt die Dichtung vom Blinker hervorragend!

  3. #19
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wegen der vielen Nachfragen.

    Was den Schaumstoff-Filtereinsatz anbelangt, ist hierzu folgendes zu sagen:

    Da die Ansauganlage selbst nicht verändert wird, braucht der Filtereinsatz auch nicht eingetragen zu werden. Was will man auch eintragen lassen? Es wird ja nur ein besseres Filtermaterial eingesetzt. Die Filterpatrone bleibt ja von ihren Abmessungen her, erhalten.

    Da in denen von der von der KTA (Kraftfahrzeugtechnisches Amt der DDR) ausgestellten ABEs für die Simmen der Filterwerkstoff weder benannt noch festgeschrieben wurde, könnte man im Prinzip alle möglichen "geeigneten" Werkstoffe verwenden. Neben den bekannten bereits in der DDR verwendeten Stoffen wie Stahlwolle und Fasern, werden bei Replika-Filtern auch noch Watte oder Flece-Material wie es von den Dunstabzugshauben bekannt ist, verwendet. Diese sind nach meiner Meinung aber auch nicht besonders effektiv.

    Die Verwendung von Filterschaumstoff bringt keine Steigerung der Motorleistung, sondern nur saubere Luft für den Motor. Sie ist daher also auch kein Tuning!

    Gruß Peter
    Geändert von Restaurator (09.07.2011 um 12:24 Uhr)
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen

    Die Verwendung von Filterwerkstoff bringt keine Steigerung der Motorleistung, sondern nur saubere Luft für den Motor. Sie ist daher also auch kein Tuning!

    Hallo Peter,
    dass sehe ich genau so wie Du und ich habe den Filter ja selber drinne und bin auch sehr zufrieden damit
    Ich habe den nicht mal mit Öl eingestichen,weil wofür?
    Der/Dein Schaumstofffilter ist so feinporig,dass da garnichts durchkommen kann!
    Kokosnüsse oder so ein Seifenhaltiger Stahlwolleklumpen wie Akopatz kommt mir da nicht mehr rein

    Gruß Olaf
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    JA, das wollte ich auch fragen, warum muss der Filter nicht geölt werden....sonst ist es doch bei den Filtermatten in andren Zweitaktern auch so?
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  6. #22
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    JA, das wollte ich auch fragen, warum muss der Filter nicht geölt werden....sonst ist es doch bei den Filtermatten in andren Zweitaktern auch so?
    Aufgrund entsprechender Anfragen mache ich hier einfach mal weiter:

    Luftfilter bei modernen Rollern haben ein sehr großes Luftfiltergehäuse, welches zugleich als Ansauggeräuschdämpfer dient. Die Filteroberfläche ist im Vergleich mit den alten Mopeds (nicht nur die Simmen) riesig! Jedoch dient hier der Filterschaumstoff auch als Dämmmaterial für das Ansauggeräusch. Die Dicke des Materials ist hier eher gering.

    Die Filterleistung bei den in den modernen Rollern verbauten Schaumstofffiltern, kann durch die Verwendung von Luftfilterölen noch gesteigert werden. Jedoch müssen diese Filter dann mit entsprechenden teuren Spezialreinigern auch gereinigt werden.

    Bei der Verwendung des Schaumstoffluftfiltereinsatzes bei der KR51/2 kommt der Luftfilter automatisch mit Benzin-Öl-Gemisch in Berührung, was diesem allerdings nichts ausmacht, da das Material beständig dagegen ist. Durch diese Benetzung wird die Filterleistung noch zusätzlich erhöht. Genau wie bei der Verwendung von Luftfilteröl. Ich würde jedoch die Verwendung von Luftfilteröl bei Schaumstofffiltern für die Simmen generell als entbehrlich ansehen!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.