+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: M53 Wellendichtringe


  1. #1
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard M53 Wellendichtringe

    Hallo zusammen

    Ich wollte gleich noch schnell zum Simson Händler und neue Wellendichtringe kaufen.

    Jetzt ist nur die Frage welche Größe die beiden haben?!
    Und was brauche ich noch neu außer der Kupplungsdeckeldichtung?

    Ist eine KR 51/1K mit einem M53 Motor wenn ich das schon richtig gelesen habe.

    Danke

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Dir ist schon klar, dass der M53-Motor ganz auseinander muss zum Wechsel der Dichtringe? Wenn man das macht, macht man auch gleich alle Lager neu und vielleicht auch die Kickstarterwelle. Komplettsätze mit allem Zeug und Getriebeöl gibt's für 40 bzw. 50 Euro (ohne/mit Kickerwelle).

  3. #3
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Ähm... ganz ehrlich... das war mir nicht klar.

    Ich habe bislang immer nur Anleitungen für den M531 gefunden und da geht das ja so schön einfach das ich gedacht habe das geht bei mir auch so

    Kann mir denn einer eine gute Anleitung zum wechseln beim M53 geben. Ich hab das wie gesagt noch nichts zu gefunden. :(

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Einmal kannst du hier im DDRMoped schauen: Kurbelwellendichtringe selber wechseln... - DDRMoped.de
    Dann gibts noch ein geschnittenes Kurzvideo bei YouTube: YouTube - Simson M53 Zusammenbau, Lagereinbau, Regeneration
    "Ich schraube, also bin ich." Frödei! :smokin:

  5. #5
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Danke!
    Das bei ddr-mopped habe ich mir gerade schon durchgelesen.

    Ich will doch bloß fahren :(

    Das wird mal wieder ein Angang. Habe sowas noch nie gemacht.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    Aber die Dichtringe hinterm Polrad und hinterm Ritzel (und das sind ja wohl auch Wellendichtringe) kann man wechseln ohne den Motor zu spalten, oder nicht? Weil entweder es hat bei mir so funktioniert oder ich habe wider Erwarten gar kein M53.
    Wer ander'n eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät!

  7. #7
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    ich habe das bei meinem M53 auch gemacht. war garnicht sooo wild. lichtmaschinen seite sind es zwei und die papier dichtun für die dichtkappe. soweit hast du den motor noch nicht nenenswert zerlegt. auf der kuplungsseite ist es eine, da muß der deckel aber runter. also brauchst du auch diese dichtung neu. die lager, da würde ich mich nach den kilometern richten, der motor mußte laut VEB kombinat ne nennleistung von 45 000 km aushalten ohne nennenswerte reparaturen. ach, getriebeöl brauchst du dann auch. lege dir am besten das buch von erhard werner zu, das simson roller schwalbe buch. damit ist das ganze kein problem.

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Genau. Jetzt mal weg von den Halbheiten. Wenn nicht alle Jubeljahre lang weiterhin Probleme das Fahren begleiten sollen, sollte man schn Zeit (und Geld) berappen, ums gleich komplett ordentlich zu machen.
    Wenn dir das mit deinem Motor zu hoch ist (für Anfänger ist der neuere M501 einfacher), such dir ne entsprechende Werkstatt. Da bezahlste zwar mehr, aber du hast keine Friemelei, hinterher ggf. noch Teile über oder andere Dinge, über die du dich hinterher ärgerst.
    "Ich schraube, also bin ich." Frödei! :smokin:

  9. #9
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Danke für die Antworten.

    Ja das Buch, das Buch...

    Ich bin handwerklich kein Anfänger und traue mir das ganze schon zu, vorallem ist mir das in der Werkstatt zu teuer.

    Ich war nur etwas verwirrt das der M53 anders ist als der M531. Die Reparaturen sind nur überall vom M531 beschrieben, deswegen dachte ich es wäre bei allem Motoran gleich. Egal...
    Dann wird die Ausfahrt halt noch was nach hinten verschoben und die Bastelarbeit geht weiter :eek:

    Hoffentlich ist bald Licht am Ende des Tunnels

    Edit: Um nochmal auf die Frage zurück zu kommen... welche Maße haben die Wellendichtringe???
    Geändert von Nik (03.04.2010 um 17:03 Uhr)

  10. #10
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    du brauchst 2 mal D17 x 28, 2 mal D22 x 47 x 7 und 1 mal 14 x 30 für handschaltung oder 1 mal D20 x 30 für fußschaltung.
    zusätzlich brauchst du 2 mal dichtung für dichtkappe und 1 mal dichtung für den kuplungsdeckel. so stehts im ersatzteil katalog für schwalbe kr 51/1 und star sr 4-2/1.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Schau mal ins Best of Nest. Da stehen alle wichtigen Größen für Wellendichtringe, Schrauben und Lager (die es sich im Übrigen dann auch empfehlen würde gleich neu zu machen), die du für deinen Motor brauchst.
    "Ich schraube, also bin ich." Frödei! :smokin:

  12. #12
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Alles klar. Danke für die Hilfen.

    Dann werd ich mich morgen mal an den Ausbau des Motors begeben.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    du willst den jetzt aber nicht wirklich selber spalten oder? da braucht es einiges an vorbereitung und einlesen, am besten jemanden der sich wirklich damit auskennt, sonst geht das zu 90% in die Hose...
    Schick den Motor zu nem Händler ein, kostet 200€, dann ist alles gemacht und wieder wie neu.

  14. #14
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Dann hab ich ja noch 10%

    Ist nicht der erste Motor der bei mir zerlegt wird... nur halt der erste Schwalbenmotor.

    Hab mich bei ddr-moped schon eingelesen und ja DAS BUCH hab ich mir auch bestellt

    Wird schon klappen, aber nett das du dir Gedanken machst

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Ich bin der Meinung, dass man auch als Anfänger einen Motor zerlegen und wieder zusammensetzen lernen kann.

    SIMSON-Motore sind doch ideale Übungsobjekte. Es gibt Reparaturanleitungen, Ersatzteilkatologe, Explosionszeichnungen, DAS BUCH, Ersatzteilhändler in Hülle und Fülle und uns hier.

    Man darf bloss nicht mit Ungeduld und Gewalt drangehen.

    Wer vorher allerdings schon sein Fahrrad nicht pflegen und reparieren konnte, der sollte vielleicht die Finger von Mopeten lassen.
    Sonst muss man sich nur von einfachen Arbeiten zu immer grösseren trauen.
    Wer mit Wartungs- und Einstellarbeiten anfängt, der fängt richtig an.

    Peter

  16. #16
    Nik
    Nik ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nik
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Grefrath
    Beiträge
    58

    Standard

    Peter da bin ich ganz deiner Meinung.

    Für den Einstieg ist der Motor genau das Richtige, wenn man es mit Verstand und Ruhe angeht.
    Hier im Forum wird ja wohl keiner zwei linke Hände haben.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wellendichtringe bei s51
    Von a im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 14:11
  2. Wellendichtringe
    Von Heavyyyyyy im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2003, 12:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.