+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: M531 eingetragen, M541 verbaut


  1. #17
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Und genau dieser Umbau ist eintragungsfrei. Beim S50 und S51 darf man beliebig zwischen 3-Gang und 4-Gang und zwischen alter und neuer Motorengeneration hin- und herbauen.

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Gebe Baumschubser nur eingeschränkt recht: Soooo egal zwischen den Motortauschaktionen ist es rechtlich nicht...

    Im Simson-Ratgeber ist eindeutig eine Tabelle der legalen Modifikationen in der Anlage aufgeführt. Gilt solange Original-Simson-Teile verwendet werden....

    Für die technischen "Verbesserungen" gibt es die Tabelle, in der die erlaubten "Nachrüstungen" aufgeführt sind. Und wenn diese Nachrüstungen nach dem DDR-Zulassungsrecht galten, haben diese heutzutage einen sogenannten "BESTANDSSCHUTZ" (wie auch das Führen unserer 60er Simsons). Ergo: Immer hübsch neben dem Versicherungsschein, dem Perso und der KBA/KTA-ABE auch am besten die Kopie der Tabelle mitführen, wenn nicht mehr der Original-3-Gang-Motor sondern der 4-Gang-Motor verbaut ist und schon ist man aus dem Schneider.

    Was ich noch sagen will: FINGER WEG von den TÜV/DEKRA-Gutachten !!! Rein Rechtlich gesehen ist diese Betriebserlaubniserteilung NACH der Wende !!! Was heiß das? RICHTIG - wissen wir ja alle!!!! Kisten die nach der Wende gefertigt und in Umlauf kommen, dürfen maximal 45 km/h fahren!!! Daher müssen die Vollabnahme-Simsons gedrosselt werden bis das Teil seine 45 fährt und dann viel Spaß damit !!! jeder TÜV/DEKRA-Mensch der die 60km/h´s in seine Gutachten schreibt ist wohl nur auf´s Geld aus und hält sich nicht so ganz an "die Spielregeln" hab ich den Eindruck... (WIe auch die nun aufgetauchten DEKRA-Gutachten für diese ekligen Leo-Vinci-"Auspuffanlagen" - möchte wissen wieviel der Prüfer dafür eingesteckt hat um diesen Müll zu "legalisieren"....) Noch was: Es gilt der Leitsatz: Wo bereits eine ABE erteilt wurde darf bis zum erlöschen dieser alten ABE durch niemanden eine neue draufgesetzt werden. Und daher bleibt nur der Weg um an die alte ABE zu kommen: KBA !!!

    Die einzig legale Art ist und bleibt daher die Abschrift der Original-ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) des KTA der DDR (Kraftfahrtechnisches Amt der Deutschen Demokratischen Republik) die über das KBA (Kraftfahrt-Bundesamt) als Rechtsnachfolger bezogen werden kann, um die Original-Restaurierten Fahrzeuge wieder mit der ursprünglichen ABE zu versehen.

    Die Mädels in Flensburg können dazu halt mal nur die Daten aus den Original-ABE´s nehmen, die damals für die einzelnen Serien durch das KTA erteilt wurden. Der Spielraum geht dann halt soweit, wie es Ausstattungsvariablen bei einer Schwalbe / S50 / S51 gegeben hat. Ähnlich wie es bei den deutschen Fahrzeugbriefen bei Autos auf Seite 4 (dem schmalen Schnuddel am Brief rechts) etwa in der Mitte steht dann: "ABE erteilt unter xxxxxx mit dem NT YYYYY" das heißt: Grundmodell (XXX) mit Technischer Verbesserung (YYY) z.B. Sportsitze statt Normalsitze, Änderung in der Elektrik, etc... So muß es auch für die Simsons verschiedene "Nachträge" innerhalb eriner Bauserie gegeben haben. Das wird wohl den eingetragenen 4-Gangmotor anstelle des 3-Gangmotors erklären....

    Nundenn... ich hoffe ich hab keinem technischen Prüfer an´s Bein gepinkelt - aber wenn es für die "legalen 60km/h" in NEUEN Betriebserlaubniserteilungen gem. §21 StVZO für die alten Simsons eine Ausnahmeregelung geben sollte, bitte in die Papiere unter Feld 22 (früher Ziffer 33) EINTRAGEN!!! Sonst kann es bei Verkehrskontrollen böse Probleme für die Fahrer mit diesen Papieren geben!!! (Fahren ohne entsprechende Fahrerlaubnis - da die ja nur für Fahrzeuge mit ABE-Erteilung VOR der Wende einschließt, Führen eines technisch nicht zulässigen Fahrzeuges: Mängelanzeige, Punkte)

    Ich hoffe mal, keine schlafenden Hunde geweckt zu haben, aber Recht sollte immer Recht bleiben...

    Olaf

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von bullcedes
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    86

    Standard

    Wow, vielen Dank für die riesen Resonanz. Bin jetzt aber trotzdem ein bisschen verwirrt. Wo bekomme ich denn die Liste der erlaubten Umrüstungen? Wenn dieser Umbau dort aufgeführt ist, hätte sich das Thema ja erledigt, oder?

  4. #20
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @olaf1969

    Dann nenne mir doch bitte mal, was bei dir "eingeschränkt" ist. Zumindest die von mir angesprochenen Umbauten sind legal gewesen und sind es heute noch.

  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    @Schubser:

    Hmmmm: Du schriebst:
    darf man beliebig zwischen 3-Gang und 4-Gang und zwischen alter und neuer Motorengeneration hin- und herbauen.
    Laut Auflistung wird bei einigen Modellen der Einbau des 4-Gang-Motors nur mit einer Änderung des Kabelbaumes vornehmen... EInfach nur den Motor umschrauben ist da schon problematisch, wenn man die elektrik nicht ändert...

    Aber keine Panik: Jeder nach seinem Gusto... :wink:

    Die Scans der erlaubten Umbauten sind leider größer als 256kb... Wer das ZIP-File braucht: PN an mich - Ich schick´s dann als Mailanlage ist aber 2856kb groß - wer per Modem im Netz ist saugt eine Weile....

    Oder einfach mal den Simson-Ratgeber zulegen - Da ist wie bereits geschrieben auch die Tabelle als Anlage enthalten...

    Grüße aus Rhein-Main

    Olaf

  6. #22
    Glühbirnenwechsler Avatar von bullcedes
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    86

    Standard

    Ich habe mir gestern "Das Schwalbe Buch, ein Ratgeber" von Erhard Werner zugelegt. Dort ist die Liste der zulässigen Umbauten enthalten. Man darf die KR51/2 N, ohne vorstellung beim TÜV mit dem Motor M541 KFR und einer SLEZ ausrüsten. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, da darin wirklich ALLES über das Thema Schwalbe zu finden ist.

    Danke nochmal an alle für das enorme Feedback. :wink:

  7. #23
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @olaf

    Ist schon klar, dass man den Kabelbaum ändern muss bei einigen Umbauten, der reine Motorwechsel bedingt das aber nicht. Lediglich, wenn man aus einer /N ein richtiges Moped machen will, dann müssen ein paar Strippen neu verlegt werden.

    Aber selbst wenn an einer /N ein Viergangmotor mit richtiger Lichtmaschine reinkommt und da dann auch Blinker angebaut werden mit allem drum und dran, also da draus eine /B wird, muss das keinesfalls zum TÜV. Ich würde hier sagen, dass mans mit Legalmacherei auch übertreiben kann.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schraubenliste Motor M531 M541
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 22:46
  2. Hohlwelle zwische M531 & M541 tauschen?
    Von bullcedes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 18:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.