+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: M531 eingetragen, M541 verbaut


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von bullcedes
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    86

    Standard M531 eingetragen, M541 verbaut

    Hallo zusammen,
    hab ein kleines Problem. Ich habe mir vor einigen Tagen eine Schwalbe zugelegt. Da sie rund 6 Jahre rumstand ist natürlich einiges zu machen. Nun ist mir aufgefallen, dass in der ABE (vom KBA) der Motor M531 KFR eingetragen ist, jedoch ist ein 4-Gang Motor verbaut.
    Desweiteren hab ich mir für die Schwalbe einen SLEZ gekauft, weil die alte SLPZ schrott war.
    Nun meine Frage:
    Bekomme ich bei einer Kontrolle evtl Schwierigkeiten wenn die den 4-Gang Motor entdecken? Mehr Leistung hat er ja nicht, ist aber auch ned eingetragen. Besteht die Möglichkeit den Motor in der ABE eintragen zu lassen?
    Eigentlich ist es eine KR51/2 N (laut ABE) aber mit den Umbauten (Motor, Zündung) wäre es eigentlich eine KR51/2 L (bitte korrigiert mich wenn ich mich irre). Ich blick's glaub selbst nimmer

    Danke für eure Hilfe

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Theoretisch muß der M541 in die Betriebserlaubnis eingetragen werden. Praktisch wird's aber keine Sau interessieren, wenn du am Ende damit nicht schneller als 60 km/h bist oder nicht gerade zufällig schneller geblitzt und gestoppt wirst.
    Fährt die Schwalbe aber regelmäßig schneller als 60 km/h (z.B. 65) dann solltest du den Viergangmotor vielleicht besser eintragen lassen (erst zum TÜV / DEKRA / GTÜ, dann zur Zulassungsstelle). Besonders, wenn du keinen A1- oder A-Führerschein (Motorrad) besitzt. Sonst kanns nämlich auch schon mal wegen "Fahrens ohne Fahrerlaubnis" vor den Kadi gehen. Hat es leider alles schon gegeben. Wenn dann jedenfalls am Fahrzeug alles in Ordnung, also nichts getuned und der M541-Motor auch eingetragen ist, dann wird das Verfahren bestimmt schon vom Staatsanwalt wieder eingestellt. Jerdenfalls stehen die Chancen dafür dann gut.

    Ich kenn mich aus!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von bullcedes
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    86

    Standard

    Also das mit dem Führerschein wäre kein Problem, da ich den alten 1b habe (sorry, kenn mich mit den neuen Bezeichnungen ned aus). Getuned ist sie auch nicht. Das einzige Problem wäre somit, dass der Motor nicht in der ABE eingetragen ist. Wenn ich nun das Ding bei TÜV/DEKRA abnehmen lasse wird mich das sicher ne stange Geld kosten (weiß zufällig jemand wie viel?). Ich habe vom Vorgänger noch den Standardwisch vom KBA, also müsste ich dann in Flensburg mit dem Gutachten eine neue ABE beantragen (wie viel wird das kostetn?).

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nein, nicht in Flensburg beantragen.
    Du gehst mit dem Moped zum örtlichen TÜV und läßt eine Einzelabnahme nach §21 StVZO machen (etwa 40,- Euro). Mit dem dort ausgestellten Gutachten (das ist so ein grüner Wisch , wo Betriebserlaubnis nach §21 StVZO draufsteht) gehst du dann zur Zulassungsstelle der Straßenverkehrsbehörde und läßt das von denen unterschreiben und abstempeln (etwa 10,- Euro).
    Meine Meinung dazu: Spar dir das Geld der Einzelabnahme und laß dich nicht mit mehr als 60 km/h erwischen. :)

    => §21 der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (Betriebserlaubnis für Einzelfahrzeuge)
    Gehört ein Fahrzeug nicht zu einem genehmigten Typ, so hat der Hersteller oder ein anderer Verfügungsberechtigter die Betriebserlaubnis bei der Verwaltungsbehörde (Zulassungsbehörde) zu beantragen. ... Mit dem Antrag auf Erteilung der Betriebserlaubnis ist der Zulassungsbehörde das Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr vorzulegen. Das Gutachten muss die technische Beschreibung des Fahrzeugs in dem Umfang enthalten ... In dem Gutachten bescheinigt der amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr, dass er das Fahrzeug im Gutachten richtig beschrieben hat und dass das Fahrzeug vorschriftsmäßig ist ...

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    War das nich nicht immer so, dass die laut Liste* zulässigen Umbauten nicht eingetragen werden müssen? Da steht der M541 in der KR 51/2N nämlich dabei...

    MfG
    Ralf

    *) z.B. in "Ich fahre ein Kleinkraftrad"

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das in dem Buch bezog sich doch sicher nur auf das Straßenverkehrsrecht der DDR. Aber ob überhaupt und wenn ja, inwieweit sich dieser konkrete Teil zu den Umbauten nun möglicherweise im jetzigen (gesamt-)deutschen Recht wiederfindet, vermag ich aus dem Stehgreif im Moment nicht zu sagen. Im "Einigungsvertrag" steht dazu konkret jedenfalls nichts.

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Bestandsschutz?

    Es weiß ja keine Sau, ob der Umbau nicht vor 1989 gemacht wurde. Damals war er zumindest zulässig, also sollte er es auch heute noch sein.

  8. #8
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    sowas müsste man doch leicht in die abe kriegen,indem man einfach ne neue ordert und im antrag für die neue abe gleich den neuen motor angiebt?!
    das müsste doch klappen,oder?
    gruss
    pitti

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von bullcedes
    Registriert seit
    11.07.2006
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    86

    Standard

    Hab ich mir auch gedacht, aber ich weiß nicht, ob die anhand der Fahrgestellnummer automatisch auf den Typ (also KR51/2 N) schließen und somit auch automatisch den Motor M531 KFR eintragen. Hab in nem anderen post auch schon gelesen, dass jemand etwas ähnliches vor hatte und dies auch angegeben hat, dass KBA jedoch nur die Daten eingetragen hat die laut Fahrgestellnummer auf diesen Typ zutreffen. *verzwickt*

  10. #10
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    aber du kannst ja auch nen anderes fahrgestell haben,gerade wenn du einen neuaufbau gemacht hast.... ich glaub mein fahrgestell passt auch nich zur motornummer ?weiss nich genau....
    ich werd mich ma umhören aber soweit ich weiss musst du doch im antrag sowohl fahrgestell- als auch motor-nummer angeben und die übernehmen das dann...
    gruss
    pitti

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    nö ... mußt keine Motornummerangeben

    Btw meinMotor hat keine Nummer. Ist wohl nen Reparaturgehäuse ...

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Und selbst wenn eine Motornummer eingetragen ist, so hat diese keinerlei Bedeutung. In tiefsten Ostzeiten gabs das auch schon mal, später wurde das ersatzlos gestrichen. Immerhin muss man ja die Möglichkeit haben, ein Reparaturteil einzubauen.

  13. #13
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    und was macht man dann,wenn man sagen wir aus zwei simmen eine funktionstüchtige zusammenbaut?muss man die dann zum tüv schleifen?
    gruss
    pitti

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Wieso? Mehr als einen Rahmen kannst du nicht verbauen. Und nur dessen Seriennummer zählt.

    MfG
    Ralf

  15. #15
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Nöö muss man wohl kaum. Solange die Rahmennummer noch eine zugehörige ABE hat, passt das schon.

    Wenn ich da mal nur von mir ausgehe, da würde der TÜVer graue Haare bekommen. Mein SR50 ist aus 1986, darauf lautet auch die ABE. Irgendwann ist da ein Reparaturrahmen aus 1989 reingekommen. Die Rahmennummer wurde einfach in der ABE nachgetragen und von der Zulassungsstelle damals auch abgestempelt. Lt. Typschild ist es damit nun aber ein SR50/1, die Papiere lauten aber weiter auf SR50. Außerdem ist in dem SR50/1 eine 6V Unterbrecherzündung drin, was ja in den Augen mancher Leute auch schon wieder eintragungspflichtig ist. Ich sag nur: Scheiß drauf.

    Bin vor ein paar Tagen in eine Kontrolle der Polizei gekommen. Führereschein, ABE, Versicherungsschein rausgekramt. Schnittlauck guckt sich alles an, kontrolliert Typschild auf richtige Rahmennummer, kontrolliert Versicherungsunterlagen, Schild und dort eingetragene Rahmennummer, stellt fest, dass alles zusammen passt und wünscht einen angenehmen Tag.

    Oder er hat einfach nur den eigetragenen Beruf im Versicherungsschein gelesen und festgestellt, dass wir quasi Kollegen sind.

  16. #16
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    naja,es geht ja wieder um die frage des 4gang-motors in ner 3gang-simme.
    also wenn ich jetzt zwei teilespender,sagen wir ne 4gang-s51 und ne s50 hab und dem s50-rahmen den 4gang-motor einbaue und das nicht abgenommen werden muss ist doch die ursprüngliche frage dieses threats beantwortet?!
    gruss
    pitti

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schraubenliste Motor M531 M541
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 22:46
  2. Hohlwelle zwische M531 & M541 tauschen?
    Von bullcedes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 18:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.