+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 44 von 44

Thema: M531 geht nicht mehr aus.


  1. #33
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ente Beitrag anzeigen
    So, kann also losgehen mit der Saison
    Entweder Morgen, 13 Uhr an den Pasing Arcaden, oder Sonntag, 11 Uhr an der Allguth, Bodenseestraße 231
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  2. #34
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Erstaunlich. Manchmal steckt der Teufel im Detail.

    Vielleicht perspektivisch Geld für nen neuen Vergaser zurücklegen... ewig wird die Klebelösung nicht halten.
    Daran wirds nicht scheitern... Aber provisorisch vertraue ich mal auf die Klebelösung. Ist immerhin hitzebeständig bis 350 Grad und benzinresistent und vor allem luftdicht Epoxidharz halt...

  3. #35
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Entweder Morgen, 13 Uhr an den Pasing Arcaden, oder Sonntag, 11 Uhr an der Allguth, Bodenseestraße 231
    Sonntag kommt ins Gebetbuch! Morgen leider Arbeit....

  4. #36
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Sehr gut. Wir wollen über das Westufer des Starnberger See zum Hohen Peissenberg und über Herrsching und Gilching wieder zurück, insgesamt ca. 140 km. Unterwegs noch Mittagessen, so das wir ca. 16 Uhr wieder zurück sind.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #37
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Cool! Dann mach ich die Tage noch eine ausführlichere Probefahrt und dann steht einem Ausflug nichts mehr im Wege :) wir sehen uns Sonntag, ick freu mir :)

  6. #38
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von ente Beitrag anzeigen
    . Also schön mit Bremsenreiniger gesprüht, ins Getriebe durch die einfüllschraube einen Stoß rein, hinter die

    ÄÄÄHHHHMMMM SORRY wenn ich jetz Frage: da hast dann aber gleich einen Ölwechsel gemacht?
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  7. #39
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Nö. Hab ich ehrlich gesagt auch nicht vor. War ja nicht Kiloweise Zeug, sondern zwei kurze sprühstöße, mehr als 5 ml waren es nicht. Und obendrein sind die Bestandteile so flüchtig, dass die nach einmal Warmfahren wieder verdunstet sind

  8. #40
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Bremsenreiniger zersetzt doch Öl also ich wäre mir da jetz nich mehr so sicher inwiefern das Öl durch das Sprühen damit geschädigt wurde. Was meinen die Anderen ?
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  9. #41
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    In homöopatischen Dosen wirkt das sicher nicht schädlich.
    Wenn ich so überlege, welchen "Kakao" ich schon aus Getrieben abgelassen habe ....
    (Öl-Wasser-Gemisch)

    Peter

  10. #42
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Sehe das wie Peter. Und Bremsenreiniger löst Öl chemisch gesehen ja nicht auf, da wird ja kein neues molekül draus oder so, sondern es drängt sich nur zwischen Öl und Metall und löst es dadurch nur von der Oberfläche ab, ein bisschen wie Seife quasi. Und dann verdunstet das Zeug so schnell wieder... Selbst wenn es sich mit dem Öl mischt, wirkt jede Fahrt wie eine Raffinerie. Da passiert auch nix anderes. Rohöl wird warm gemacht, dann verdunstet ein Teil und ein Teil bleibt übrig. Das eine wird Heizöl, das andere vielleicht Bremsenreiniger.

  11. #43
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo, ich nochmal... Sorry, dass ich dem Fred wieder ausgrabe, aber ich hab noch ein Problemchen, das ich mit eurer Hilfe sicher gelöst kriege.

    Das Dieseln könnte ich meinem moped abgewöhnen... War wohl wirklich der Riss im Vergaser. Aber wenn ich den Motor warm gefahren habe und größere Teile Strecke im Teillastbereich fahre und dann auf Leerlauf wechsle (Ampel, auskuppeln-schalten), dann geht die Drehzahl nicht runter, sondern bleibt so bei geschätzt 3000 hängen. Erst nach etwa 5 bis 10 Sekunden fällt dann die Drehzahl bis auf die Leerlaufdrehzahl ab und bleibt dann stabil, bis der Gashahn wieder aufgedreht wird. Das passiert aber nur bei Teillast. Bei Vollgasfahrten fällt die Drehzahl sofort auf die Leerlaufdrehzahl ab, wenn man das Gas wegnimmt und auskuppelt.

    Also erstmal: ist das überhaupt ein Problem oder ist das bei Simsons absolut üblich? Kann sowas von zu fettem oder zu magerem Gemisch kommen? Ich hab die Teillastnadel auf Kerbe 4 hängen, also eher zu fett... Leerluftschraube ist standardmäßig 2 Umdrehungen draußen. Kerzenbild ist jeden Fall hellbraun, leichte Ölkohle am Gewinde. Mir fehlen da ein bisschen die Erfahrungswerte, ich fürchte immer, dass sie zu mager läuft und irgendwann klemmt. Bevor ich die LLS noch weiter rausdrehe oder die Nadel tiefer hänge, wüßte ich einfach gerne, ob so ein Fehlerbild von zu fettem Gemisch kommen kann. Wenn nicht, müsste ich doch nochmal nach Nebenluft suchen, auch wenn ich schon zwei Dosen Bremsenreiniger erfolglos vernebelt habe... Das blöde ist, dass der Fehler nur unmittelbar nach Teillast reproduzierbar ist. Sollte sie irgendwo hinter dem Limadeckel Luft ziehen, dann könnte ich den nie schnell genug abmachen, um auf Nebenluft zu testen. Ich meine, irgendwann mal gelesen zu haben, dass jemand einen Haarriss an der Limaseite hatte, der sich nur negativ auswirkte, wenn der Motor ganz heiß war... Ohgottogott, ich fürchte, ich bin ein Simsonhypochonder....

  12. #44
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin ente

    Du könntest mal den Gasbowdenzug (und die anderen)
    auf Spliss prüfen und auf jeden Fall ölen.
    Ebenso den Gasgriff - also Schnecke und Schieber mal prüfen und fetten.
    Eventuell noch zu verdächtigen:
    gebrochene, verbogene oder ausgelutschte Feder des Gasschiebers im Vergaser.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 17:30
  2. S 51 b geht nicht mehr an! :(
    Von Simpson90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 23:51
  3. M531 will nicht starten
    Von Chrischan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 13:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.