+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: M541 sehr starke Verspannungen an der Kurbelwelle


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard M541 sehr starke Verspannungen an der Kurbelwelle

    N'Abend
    Ich habe nun den Motor einer S51 regeneriert. Zumindest hatte ich das vor. Beim Lagertausch gab es soweit eigentlich keine Probleme. Wunderlicherweise lässt sich die KW nur sehr schwer drehen. Unter Anstrengung kann ich das Pleul hochziehen und herunterdrücke. Eine leichte Undrehung ist so nicht möglich. Jetzt die wahrscheinlich schon zu erwartende Frage. Woran kann es liegen? Habe schon mit dem Gummihammer versucht irgendetwas an Verspannungen zu lösen, aber es ändert nichts.
    MfG
    Michi

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Google mal nach "Simson, Lager, Freischlagen"

    ...oder war das schon der Versuch mit dem Hammer?
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Schaue ich mal. Danke.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Habe evtl was gefunden. Versuche das mal. Besten Dank

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    So
    Motor läuft
    Allerdings nicht so wie ich es gerne hätte. Ohne choke kann ich fast kein gas geben, mit choke geht sie aber wie blöd. Auch merkwürdig: vollgas läuft sie nur 45, lasse ich gas weg, sprich fahre ich mit halb / dreiviertel gas, geht sie bis ihre 65 Sachen hoch. Und das Zündkerzenbild ist wunderschönen Rehbraun. Verbaut ist übrigens der Bing 17 irgendwas. Ich weiß nicht woran es liegt.
    MfG
    Michi

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Auch der Bing-Vergaser hat keinen Choke, sondern einen Startvergaser.

    Selbst wenn die Kerze rehbraun ist, würde ich die Vergasereinstellungen prüfen und auch einen Nebenlufttest machen. Dazu die Benzinversorgung kontrollieren. Siehe Wiki.

    Peter

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von MichiMotorFreak Beitrag anzeigen
    So
    Motor läuft
    Allerdings nicht so wie ich es gerne hätte. Ohne choke kann ich fast kein gas geben, mit choke geht sie aber wie blöd. Auch merkwürdig: vollgas läuft sie nur 45, lasse ich gas weg, sprich fahre ich mit halb / dreiviertel gas, geht sie bis ihre 65 Sachen hoch. Und das Zündkerzenbild ist wunderschönen Rehbraun. Verbaut ist übrigens der Bing 17 irgendwas. Ich weiß nicht woran es liegt.
    MfG
    Michi
    Schön das du dich an eine Regenerierung gewagt hast. Nicht so prall ist, dass du dem Motor scheinbar direkt alles abverlangst. Auch wenn du eine eingefahrene Garnitur verbaut hast, sollte diese vorsichtig in den ersten Kilometern eingefahren werden.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    @MichiMotorFreak: Was du beschreibst ist ein eindeutiges Symptom für ein viel zu mageres Gemisch. Wenn du damit weiter fährst, bekommst fast sicher einen Kolbenklemmer. Halte dich an Zschopowers Hinweise.
    Der LuFi ist doch am Gaser verbaut, oder?

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Nebenlufttest mache ich gleich. Danke für den Hinweis.

    @Matze glaubste echt, dass ich den gleich getreten habe? Habe ich nicht. Keine Angst

    @Makersting Wie meinste das mit dem Lufi? Die Luftversorgung ist die originale, bis zum Vergaser.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Resultat:
    Fahrtrichtung rechts am Zylinderfuß = Falschluft
    Morgen tausche ich die Dichtung. Aber kann das sein? Ich meine, die Dichtung ist doch neu?!

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Was mir grad noch einfällt: Du könntest bei der Montage die KW-Wedis leicht beschädigt haben. Wenn die ihrem Namen dadurch keine Ehre mehr machen können, dann verschwindet ein Teil des angesaugten Gemischs bei der Vorkompression.




    Zitat von MichiMotorFreak
    Aber kann das sein?




    Kann sein:
    - dass Du die Stehbolzen nicht schön gleichmäßig nach und nach und über Kreuz angezogen hast. Lies hier.
    - dass Du die Dichtflächen nicht penibel sauber gemacht hast
    - dass Du Murks ab Werk geliefert bekommen hast.




    Peter

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Die Wedis könnten auch sein. Die bekomme ich nie so wirklich schön rein. Ging bis lang aber immer bei meinen Motoren.
    Über kreuz habe ich sie angezogen. Vernünftig befestigt idt er. Aber das mit penibel sauber gemacht könnte der Fehler sein. Ich versuche es morgen erneut. Wäre es sinnvoll, zusätzlich zur neuen Dichtung noch Dichtmasse zu verwenden?
    mfG
    Michi

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Mach Dir die Mühe, die Dichtflächen gründlich von Resten der alten Dichtung zu befreien und zu reinigen. Da darf es nicht auf eine halbe Stunde drauf ankommen. Die Fussdichtung wird dann einfach nur feucht gemacht.

    Peter

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    OK. Ich versuche mein Glück. Feucht mit Öl nehme ich an. Egal welches?

  15. #15
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Nein leicht feucht mit etwas Wasser!So,daß sie einfach da liegen bleibt,wo du sie verbaust.Die Wärme besorgt dann die Verdunstung und die Dichtung liegt perfekt ohne irgendwelche Substanzen auf der Dichtfläche.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von MichiMotorFreak
    Registriert seit
    31.05.2014
    Ort
    Beverbruch
    Beiträge
    57

    Standard

    Ach, echt? Ich dachte, dass man Öl nimmt, um die Dichtung aufquellen zu lassen. Aber gut. Dann versuche ich es mit Wasser. Danke
    MfG
    Michi

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. M53 Kurbelwelle klemmt bzw dreht sehr schwer
    Von Flacho im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 13:30
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 14:03
  3. starke vibrationen
    Von SchwalbenRod im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 12:26
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 20:39
  5. Sehr Sehr schwaches Rücklicht KR51/2L
    Von Area51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.