+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Der magische Alukettenkasten


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Bocki
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    113

    Standard Der magische Alukettenkasten

    Er macht, dass neue Mitnehmer nicht passen!


    Links seht ihr den neuen Mitnehmer, rechts den alten.
    Wie ihr seht, steht das Kugellager insgesamt etwas weiter heraus beim neuerem Modell. Die "Tunnel" sind bei beiden 1,2 Zentimeter lang

    In dem Alu-Kettenkasten befindet sich also kein Distanzring, da der "Tunnel" weit genug heraus steht, er ist insgesamt 1,5 cm lang.



    Das hat natürlich zur Folge, dass ich weder den neuen Mitnehmer einfach so einbauen kann, da der Zahnradkranz zu nah an der Innenseite des Kettenkasten liegt und die Kette schleift, noch kann ich einen Distanzring einlegen. Der Ring würde zwar die Kette vom Kettenkasten entfernt halten, aber der Achsstecker würde dadurch zwei, drei Millimeter seiner Lauffläche auf der Schwingen verlieren! Der glatte Teil des Steckers ist 2,7 cm lang, also schauen genau die nötigen 5mm für das Schwingenstück heraus.

    Hat also jemand eine Idee, wo ich einen Achsstecker herkriege, dessen glatte Fläche 2,9 Zentimer lang ist? Oder soll ich mir einen neuen Kettenkasten kaufen? Oder gibt es noch Mitnehmer in der alten Form? Anregungen bitte!

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wo hast du den denn her?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Bocki
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    Den Kettenkasten oder den Mitnehmer? Der Kettenkasten war an meiner Schwalbe, Baujahr 1964.

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ich bin ein wenig irritiert, das dein alter Mitnehmer maßlich vom neuen abweicht.
    Aktuell habe ich gerade eine Schwalbe Bj. 1964 mit Alu-Kettenkasten zerlegt! Der alte Mitnehmer gleicht hier dem neuen. Die Kette hat auch nicht geschliffen.

    Wenn man die Abmessungen vom Bakelt- mit dem Alu-Kasten vergleicht, ist beim Bakeli-Kasten die Anlauffläche für das Lager um 2mm tiefer. Das wird jedoch durch die entsprechende Anlaufscheibe ausgeglichen. In den Alu-Kasten gehört ja keine Scheibe.

    Die alte Achsverlängerung ist um 3mm am Gewinde länger, als die neuen Modelle. Was aber praktisch ohne Belang ist, da die anderen Abmessungen identisch sind.

    Kann es nicht sein, das bei dem alten Mitnehmer das Lager tiefer als beim neuen sitzt? Kannst du mal ein Bild von der Lagerseite (Draufsicht) machen?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Bocki
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    Um genau zu sein, schleift die Kette nur an der Verstärkung im Kasten, zu sehen oben rechts im Bild des Kastens. Es geht also wirklich nur um wenige Millimeter!



    Hier der alte Mitnehmer, inklusive hübscher Scheibe.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Diese Scheibe ist die Abdeckung für das Lager. Bei meinem Patienten war auch so eine verbaut.

    Welches Ritzel ist denn auf der Abtriebswelle verbaut? Das Alte, oder ein neues? Wenn vorher die erste Art (ist breiter als die neueren) verbaut war, und nun ein neues, muss die Distanzbuchse auf der Abtriebswelle auch durch eine, neuer Art ersetzt werden. Die neuen Buchsen sind zum Ausgleich der schmaleren Ritzel breiter! Wenn das nicht beachtet wird, stimmt die Kettenflucht nicht, und das Schleifen könnte auch daraus resultieren!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Bocki
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    Peter, du meinst das kleine Ritzel mit den 14 Zähnen? Da habe ich leider nur die schmalere Ausführung erhalten. Bei dem schmalen fehlt an der dem Motor zugewanden Seite eine Verdickung.

    Von "Vorne"


    Von "Hinten"

    Links das alte, rechts das neue.

    Ich habe jetzt logischerweise eine Zwischenscheibe auf den gezackten Teil der Abtriebswelle gesetzt, damit die Zähne wieder den gleichen Abstand vom Motor haben! Ansonsten könnte ich ja nicht das Blech inklusive der Mutter und das Ritzel stabil befestigen.

    Die Zähne stehen dann übrigens einen halben Millimeter(!) näher am Motor, wie kann da eine große Flucht entstehen?

    EDIT: Habe gesehen, wo diese Buchse sitzt.




    Nicht mein Motor!

    Kannst du mir verraten, wie lang die Buchse für das schmale Ritzel sein muss?

    EDIT2:

    http://www.akf-shop.de/shop/et_resul...oup=9&et_id=17

    Es ist diese hier, ja? 14 Millimeter
    Geändert von Bocki (14.01.2012 um 04:43 Uhr)

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Bocki Beitrag anzeigen
    AKF Automobile Kraftr

    Es ist diese hier, ja? 14 Millimeter
    Ja, genau! Das ist die Richtige Buchse, und sie ist 14 mm breit.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Bocki
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    Na gut, dann hat sich das Thema wohl erstmal erledigt. Werde den Kettenkasten wahrscheinlich verkaufen, wer Interesse hat kann sich ja mal im Flohmarkt umgucken demnächst.

    Danke!

  10. #10
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Du könntest noch versuchen, das neue Kettenrad vom neuen Mitnehmer anstatt des alten Kettenrades auf dem alten Mitnhmer zu verwenden.

    Somit bliebe Deiner Schwalbe der autentische un dzudem seltene Alukettenkasten erhalten.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Sehe ich änlich.
    Habe erst letzte Woche einen sicherlich alten Mitnehmer mit geschraubtem Kettenblatt in der Hand gehabt. Ob es aber neue Kettenblätter zu kaufen gibt ist sehr fraglich.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Na, wie ich ihn verstanden habe, hatte er sich doch einen neuen Mitnehmer gekauft. Von dem kann er doch das neue Kettenrad nehmen.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Na, wie ich ihn verstanden habe, hatte er sich doch einen neuen Mitnehmer gekauft. Von dem kann er doch das neue Kettenrad nehmen.
    Das geht aber leider nicht, da bei beiden Mitnehmern die Ritzel fest vergossen sind!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Dumm gefragt, bei welchen Modellen wurden die schraubbaren verbaut?
    Einer vom Göttinger Stammtisch meint, das die geschraubten regenerierte Mitnehmer sind. Ist das so? Leider gerade kein Bild zur Hand.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Ich hab eine S51 mit geschraubtem Mitnehmer. So ein einzelnes Kettenrad hatte ich vor ungefähr 2 Jahren bei Zweirad-Schubert gekauft. Diesmal hab ich es allerdings nicht gefunden.

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Dumm gefragt, bei welchen Modellen wurden die schraubbaren verbaut?
    Einer vom Göttinger Stammtisch meint, das die geschraubten regenerierte Mitnehmer sind. Ist das so?
    Ob die Mitnehmer mit geschraubten Ritzel regenerierte waren weiß ich auch nicht. Sie sind auch eher selten anzutreffen. Auch habe ich bisher keine schraubbaren Ritzel als E-Teile gesehen. In den mir bekannten E-Teile-Listen sind auch nur komplette Mitnehmer aufgeführt.

    Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, das es sich um regeneriert Mitnehmer handelt. Schließlich ist es für jemanden der nichts besseres mit seiner Zeit anzufangen weiß, und für den Kosten keine Rolle spielen, kein Problem den alten Mitnehmer aufzuarbeiten.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alukettenkasten KR51 ist irgendetwas unklar
    Von kstadus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 11:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.