+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Mal eben ne Schwalbe holen


  1. #1
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard Mal eben ne Schwalbe holen

    Nachdem ja nun meine alte Schwalbe nich mehr ist, hab ich mich nach Ersatz umgesehen, und hab da ein unmoralisches Angebot von nem Freund bekommen, ne KR51/1, Bj 72 mit Anhänger MWH/M1 Bj 1980,
    (Tank konserviert, Rahmen mit Hohlraumkonservierung, alles funktioniert, sogar die Parkleuchte)
    und sofort zugeschlagen. Da ich die Schwalbe als bis immer top laufend gesehen habe, machte
    ich mich ohne Werkzeug und Zündkerze auf ins 29km entfernte Rüthen. Die Schwalbe hatte seit ca. 1/2 Jahr nicht mehr gelaufen, und brauchte Luft auf den Reifen, und ein wenig Kickenergie um anzuspringen.
    Ja nun denn mal los, zur Tanke, den korrekten Luftdruck auffe Pneus machen.
    Etwas schwerfällig gings los, aber das ist ja auch kein Wunder nach der Standzeit. Das gibt sich, dachte ich.
    So nach 500m gings dann ganz rapide mit der Fahrleistung in den Keller, 1 Gang und Standgas, mehr war nicht.
    der erste von gefühlten 50 Boxenstopps, aber da dachte ich, det kriegste hin, Krümmerverschraubung nachgezogen,Zündkerze raus, 1mm Abstand und NKG, schietkram, da hätte ich doch besser ne Isolator mitgenommen....Abstand nachgeklopft, Benzin war noch o.k, Benzin kam genug ausm Tank, halt alles so überprüft was man so macht weiter, keine Besserung, hab dann auf dem Weg zur Tanke (500m)noch 4 mal gestoppt, nachgezogen, ich wollte auch nicht zu fest ziehen, den nach Fest kommt ab. Nach der Tanke hatte ich noch Hoffnung, das sich das gibt, ins Möhnetal runter, dann Richtung Belecke, und immer wieder Pausen, noch mal die Zündkerze nachgekloppt, dann lief sie ganz kurz, und wieder Feierabend, aber man gibt ja als alter Schrauber nicht so schnell auf. Dann an dem Vergaser gestellt, kurzeitige Besserung. Dann ging sie auch mal ganz plötzlich aus.. Langsam drohte auch schon die Steigung Richtung Suttrop, ob das gut geht ? Es geht, mit ca 15 km/h da hoch geschlichen, der Schrecken aller Autofahrer. Und dann wieder bergab, siehe da, es lief besser nach dem Gefälle, sogar im 2ten bergauf ! Nur kurz währte die Freude,, da hatte ich dann den Kaffee endgültig auf 1 1/4 Stunde für 6km.. Gut rufts Du Frau an, besorgst Hänger, alles wird schön !! Handy von meiner Frau rausgezogen, Pin eingegeben, falsch, 2 Versuch auch nix...... Also weiter tuckern, inzwischen war ich schon aufm Fahrradweg unterwegs, war ja nicht schneller als 15 km/h unterwegs.. und dann noch den Stimm Stamm hoch, von Warstein aus, prima, da kann ich ja froh sein, wenn ich bei Sonnenuntergang Zuhause bin, und ob das so gut fürs Möp ist (Motorkühlung)? Aber ist ja ne Gebläsegekühlte, und da ich ja eh immer zwangsstopps machen muß, kann ich die Temperatur überprüfen. Auf Höhe der Warsteiner Brauerei, hab ich dann noch mal den Krümmer nachgezogen, Kerze raus, und auf fast Kontakt geschlagen, und am Vegaser rumgestellt und, sie lief recht pasabel !!!!!! Man sagt ja, never touch an running System, doch ich musste zwischendurch einmal runterschalten, und da hatte sich die Schnürsenkelschlaufe um die Schaltwippe gelegt, und ich konnte nicht schalten... Also anhalten Möp aus, und klar, es sprang nicht wieder ann, wie sollte es auch anders sein. Probiern wir das Prinzip der Selbstheilung aus, hat schon oft geholfen, Kippe in die Schnauze, rauchen und warten. 5 mal gekickt, läuft !!!!!!! Die restlichen 5 km bis zum "Gipfel des Stimmstamms" mit eine paar kurzen Durchängern, und ein paar Fehlzündungen gut überstanden.
    Oben hab ich dann erstmal ne nicht vom Möp verursachte Pause gemacht. Bis Meschede runter war kein Problem, und dann noch durch die Stadt, und ab nach Hause. Die 2 Komplettaussetzer zähl ich da schon garnicht mehr. Inzwischen wurd ich auch schon vermißt... nach so über 2 Sunden, normalerweise fahre ich bis Rüthen mit ner KR51/2 40- 45 Minuten.. Mein ältester kam mir mit seiner Kr51/1 entgegen, ich machte grad wieder ne Selbstheilungspause. Kurz geraucht, und dann weiter, die restlichen 4km bis zuhause.
    Dort wartete ne Überaschung auf mich, der Käufer meines Trabbis wollte mir den vorführen, ich durfte auch mal wieder ne Runde damit fahren, um meinem ältesten aus der Not zu helfen. (Inzwischen warer wieder los mit Schwalbe zu Freund und auch liegengeblieben, aber das ist ne andere Geschichte)

    Fazit: Werkzeug mitnehmen, und den Leichtsinn zu Hause lassen, bzw bei der kurzen Entfernung erst hinfahren,
    Fahrbereit machen, und dann abholen....
    Zündkerze (Isolator) mitnehmen. Zuhause ausgetauscht, und die kalte Schwalbe mit 1 Kick angekickt...
    Morgen werd ich den Vergaser reinigen, da wird übern Sommer wohl der Sprit verdunstet sein, und das
    Öl ihn verdreckt haben.. und dem Händler meines Vertrauens ein paar Kleinteile abluchsen, und verbauen
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  2. #2
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Hier noch ein paar Bilder, irgendwie krieg ich die nicht im gleichen Beitrag unter:






    Geändert von CharlesKaiser (16.10.2011 um 15:57 Uhr) Grund: Bild vergessen
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Greenfuzz
    Registriert seit
    21.08.2011
    Ort
    Elvese
    Beiträge
    225

    Standard

    Na,trotzdem Glückwunsch!
    Ist ja ne interessante Konstruktion da vorne am Schutzblech.
    Für Gepäck?
    Ansonsten hast du natürlich recht: NIE ohne Zündkerze ausm Haus.
    Und Werkzeug,und Ersatzreifen,und Abzieher und und und... :)

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Besorge dir auch gleich einen neuen Kondensator!
    Hätte am Warsteiner Brauhaus eine längere Pause eingelegt! Zwar nicht der beste Gerstensaft, aber besser als nüscht.
    Stoßdämpfer im "Wagenfarbe" sind nicht ganz original. Würde dem Vergaser ein neues Innenleben spendieren. Erstmal alles durchschauen und dann die Bestellung absenden.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Hi,
    der Kondensator ist neu, und vom Vorvorbesitzer verlegt worden, der auch die Schwalbe "gemacht" hat. Ich mach morgen mal ein Bild, weil die Größe auch ungewöhnlich ist. Ist übrigends jemand aus dem Gesecker Raum gewesen, der wohl nen Art Schwalbenmuseum zuhause hat, zumindest lt. meinem Freund
    Stoßdämpfer in schwarz gefallen mir auch besser, wohl wahr, dös werd ich wohl noch demnächst ändern.
    Der Vergaser sieht auch aus, wie ausm Laden, ich denke, das Innenleben ist okay, sonst hätt ich das gleich mitgeordert.
    Mehr dazu morgen Abend.
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    sehr schönes Teil Glückwunsch und viel Spaß damit

  7. #7
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    So, mußte erst meine KR 51/2 Reste entsorgen, (Rahmen und Papiere natürlich nicht), morgen gehts weiter.
    Ja die Vorrichtung am Kotflügel ist für Gepäck, aber hab noch keine Ahnung, wer der Hersteller ist, da ist nen komisches Emblem drauf, werd ich mal n Bild von machen.
    Eine Fehlerquelle hab ich beseitigt, der Wassersack hatte Risse, und der Tank war fast komplet alle.
    Was mich am meisten freut, das nach dem Zündkerzenwechsel ein sanfter Kick reicht, und das Möp startet.
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  8. #8
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    5 Tage war die Schwalbe krank, jetzt fliegt sie wieder, Schrauber sei Dank !

    Der Vergaser war nach dem öffnen topsauber, aber Leerlaufdüse und Schwimmernadelventil lagen lose im Schwimmergehäuse, ein Wunder, das sie überhaupt gelaufen ist.....
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Der Vergaser war nach dem öffnen topsauber, aber Leerlaufdüse und Schwimmernadelventil lagen lose im Schwimmergehäuse, ein Wunder, das sie überhaupt gelaufen ist.....
    Das kenn ich doch irgendwo her

    Kreidler Florett LF-F - YouTube

    Man lese die Beschreibung.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  10. #10
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Die gute alte Kreidler Florett :-) , ich war früher mal heiß hinter ner Florett der Baujahre 67-75, zweifarbig und mit der Sitzbank bis zum Tank her !!!!!
    Geändert von CharlesKaiser (20.10.2011 um 09:33 Uhr) Grund: Wuchstaben verbechselt
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  11. #11
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    So, 10km gefahren, top, dann keine Leistung mehr, gefummelt, gemacht getan, Zündaussetzer, keine Kraft,
    alles kontrolliert, alles schön. Irgendwann lief sie halt wieder vernünftig, zuhause mal in den Luftfilter kontroliert, keiner da, auch keine Feder, also odern, ergänzen, weiter probieren...
    Und die Zündung werd ich mir auch mal vornehmen...
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    und wieso dann die zündung wenn sie schön ist?

  13. #13
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Weil das das einzige ist, was ich noch nicht intensiv untersucht habe, hatte unterwegs nicht die Möglichkeit, Polrad abzuziehen usw, also hab auch nur das kontolliert, was man mit Bordmitteln kontrolieren kann, und das war alles schön.
    Und den Luftfilter werd ich morgen auch an der richtigen Stelle suchen....., kannte bisher nur die KR 51 Varianten vom Luftfilter (NKJ und 16N1-5) und KR 51/2, das der bei der KR 51/1 unterhalb des Lenkers unterm Blech sitzt, war mir neu. Man lernt eben nie aus.........
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Musste eben schmunzeln...
    Von Castaneda im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 08:04
  2. soll ich mir eine schwalbe holen?
    Von schndani im Forum Smalltalk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 13:42
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.08.2004, 17:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.