+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mal ist er da mal ist er weg


  1. #1

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard Mal ist er da mal ist er weg

    Einen schönen guten Abend zusammen,
    ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt denn ich bin ein wenig ratlos.
    Ich habe heute eine preiswerte und noch wenig gelaufene SR 50 B4 kaufen können.

    Sie stand eine weile wurde vom Vorbesitzer aber wieder fahrfertig gemacht, und so konnte ich heute noch eine Probefahrt unternehmen die auch gut verlief.

    Als wir dann den Papierkram fertig hatten wollte ich mit dem Schmuckstück los aber sie sprang nicht mehr an.

    Der Vergaser wurde in einer Werkstadt ultraschallgereinigt und voreingestellt.

    UNd nun das kuriose bei der Geschichte. Bei der Überprüfung des Zündfunkens ist nicht immer ein Zündfunken zu sehen. Mal ist er stärker mal schwächer und ab und an auch gar nicht vorhanden. Die Zündspule habe ich heute genau wie die Kontakte und den Kondensator mal eben noch ersetzt. Leider ohne den Erfolg den Motor wieder hören zu können.

    Welche Ideen habt ihr und um welches Problem könnte es sich handeln.

    Kilometerstand ist 4900.

    Ich danke euch für eure Ratschläge im vorraus.

    Lieben Gruß Sven

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin Sven,

    vorerst herzlich willkommen im Nest.
    Evtl. hast du einen Kabelbruch / Wackelkontakt irgendwo zwischen Grundplatte und Zündspule. Weiter kannst du es auch mal mit neuer Kerze, neuem Kerzenstecker und neuer Zündleitung versuchen. Aber tausch nicht alles auf einmal, sondern Stück für Stück, um den Fehler immer weiter einzugrenzen.

    Und auch wenn du dir sicher bist, dass der Fehler bei der Zündung liegt, solltest du trotzdem weitere Dinge kontrollieren, wie Spritfluss, ZZP und auch den Vergaser... Also wie es so schön heißt: eine gründliche Wartung / Inspektion durchführen.

    Du hast aber auch schon eine 12V Zündspule verbaut? Ich frag nur, weil ich mal einen Patienten hatte, bei dem der Besitzer von 6V Bordspannung auf 6V Zündspule geschlossen hatte... Da gab es zwar einen Funken, aber gezündet ist da nichts... (Hat auch ein Weilchen gedauert, bis ich die 6V Prägung auf der Spule entdeckt habe...)

    Viel Erfolg
    MfG
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  3. #3

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Sturmkraehe,
    erstmal danke für die schnelle Antwort.

    Da ich einen guten Teilehändler habe und die Zündspule erst ausgebaut habe bevor ich mich wegen Teilen schlau gemacht habe hatte ich gesehen das es eine 12 Volt Spule war.

    Auf mein Nachfragen hin hat sich die Verkäuferib vergewissert und mir auch eine 12 Volt Spule mitgegeben. Aber danke ein wirklich guter Tipp zumal mir noch unklar ist wie die 12 Volt Spule in der 6 Volt ANlage laufen kann.

    Hast du einen Vorschlag wie man den Wackelkontakt am schnellsten finden kann ? Wenn dann einer da sein sollte. Gibt es da Erfahrungswerte?

    Ja so hatte ich vor weiter zu versuchen den Fehler einzugrenzen und wollte zunächste Zündkabel und Stecker erneuern denn eine neue Kerze habe ich schon ausprobiert um nicht zu sagen gleich zwei neue.

    Aber ich danke dir erstmal für den Tipp und werde es versuchen

    Lieben Gruß Sven

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tobo
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57

    Standard

    Miss die Kabel mit einem Voltmeter durch und wackel dabei an den Kabeln. Dann solltest du eigentlich sehen ob da eins mit nem Kabelbruch bei ist. Allerdings müssen nicht unbedingt die Kabel am Motor kaputt sein. Könnten auch andere Kabel, z.b. Von der Landeanlage einen Weg haben.

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    wobei fie Kabel der Ladeanlage nix mit der Zündung zu tun haben.
    Ich würde kein Voltmeter nehmen (Spannungsmessung) sondern eher einen Ohmmeter (Wirderstandsmessung: Wiederstang klein=ok Widerstabd groß:kabel kaputt) oder so ein Durchgangspipser (Diodentester).

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Hmmm, im Gegensatz zu einem Kabelbruch ist ein Wackelkontakt mittels Durchgangsprüfung / Ohmmeter m.M.n. nur schwer zu finden.
    Viellecht stellst du erst einmal eine provisorische Verbindung her und schaust, ob das besser klappt. Du solltest auch die Lötstellen an der Primärspule kontrollieren und den Kontakt 2 von deinem Zündschloss abziehen um einen Defekt von eben diesem auszuschließen.
    Ich muss aber gestehen, dass ich ein Elektro-Idiot bin. Ich verbaue in der Regel immer neue Kabelbäume (auch für die Grundplatte).
    Bei meiner ersten Schwalbe, habe ich mich immer noch auf die Suche nach Kabelbrüchen begeben, nach und nach sind dann immer mehr Kabel durch-gerottet und der halbe Kabelbaum bestand schon aus schwarzem Kabel, weil ich nur schwarz hatte... Auf so einen Mist habe ich kein Bock mehr und tausche deshalb die komplette Kabellage einfach aus, fertig. Ich muss aber auch sagen, dass ich damals noch Student und finanziell nicht so gut aufgestellt war...
    Du wirst hier aber sicherlich auch auf andere Meinungen stoßen, und auch bei den allgemein angebotenen Kabelbäumen gibt es Unterschiede.

    Was nun aber dein Problem betrifft kann ich dir nicht wirklich weiter helfen, wie gesagt, ich tausche halt aus. Es gibt aber bestimmt etliche Leute die mehr von E-Technik verstehen und dir besser helfen können als ich.

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tobo
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    57

    Standard

    'Schuldigung, meinte den Ohmmeter, ich depp
    Wobei ich der Krähe recht geben muss, einzelne Kabel zu finden und auszutauschen ist Arbeit und auch mit der Geduld wird gespielt ;-) kommt halt drauf an ob es einem das Wert ist und wie der allgemeine Zustand der Kabel ist.
    Meine sahen damals schlecht aus und mal funktionierte was und mal nicht. Da hab ich auch nen neuen kabelbaum Reingehaun und seitdem meine Ruhe

  8. #8

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Ersteinmal vielen Dank fpr die guten Ideen und Ratschläge.

    Sicher sind gerade bei den alten Schmuckstücken die Kabel immer ein Thema, nur hat mal als Frührentner nicht soviel Geld zur Verfügung aber eine Menge Zeit lach.

    Eure Anregungen werde ich nun mal Schritt für Schritt durcharbeiten in der Hoffnung das wir fündig werden und das Schmuckstück wieder seinen Dienst aufnehmen kann.

    Ich halt euch selbstverständlich auf dem laufenden oder stelle nochmehr fragen.

    Nochmals vielen Dank für eure Mühe

    Lieben Gruß Sven

  9. #9

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    So liebe Leute nun ist der Fehler gefunden, es waren zwei defekte Zündkabel und eine kerze die nicht wollte. Nachdem wir aber das Problem nun beseitigt haben taucht ein neues auf.
    Der Vorbesitzer hatte den Auspuff so zerwügt und das am Zylinder befindliche Gewinde völlig zerstört so das wir gezwungen waren einen neuen Zylinder zu kaufen. Und nun die Gretchenfrage wie bekomme ich im eingebauten Zustand den neuen Zylinder auf den Kolben und die Kolbenringe.
    Danke für eure zahlreichen Ideen
    Lieben Gruss Sven

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Sven3519 Beitrag anzeigen
    Der Vorbesitzer hatte den Auspuff so zerwügt und das am Zylinder befindliche Gewinde völlig zerstört so das wir gezwungen waren einen neuen Zylinder zu kaufen. Und nun die Gretchenfrage wie bekomme ich im eingebauten Zustand den neuen Zylinder auf den Kolben und die Kolbenringe.
    Gar nicht. Kolben und Zylinder werden immer gemeinsam getauscht. Ich glaube kaum, dass die Schleifmaße von neu gekauftem Zylinder und bestehendem Kolben rein zufällig übereinstimmen.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #11

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für den Hinweis Prof, aber das versteht sich von selbst. Das haben wir dann doch mit hilfe eines ganz lieben nachbarn der das schon tausenmal gemacht hat dann doch auch hinbekommen. nun haben wir ein spritproblem aber auch das werden wir sicher noch lösen. aber trotzdem danke für die tipps

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.