+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Mal was (n)ostalgisches


  1. #1
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von trollaxt
    Registriert seit
    19.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    666

    Standard

    COOOOLER artikel!! hab ich mir gleich erstmal pdf-iert... :)
    hatte auch zwei-drei kumpels, deren eltern aus irgendwelchen ominösen kanälen rechner zu hause hatten ...der "tragfähige" robotron-rechner war echt die HÄRTE! ca. reisekoffer-grösse und das gewicht eines (ost-)zementsackes, nämlich so um die 50 kg... (da bekommt der begriff schlepptop doch gleich ne ganz andere bedeutung, oder!?) AAABER mit integiertem bildschirm(!), der ungefär die grösse eines "flensburger"-bieruntersetzers hatte...ein kleines männchen leitern hoch und runter jagen...pacman...hirschjagd...

    hachja...*erinner...*


    p.s.:bei kaufhof gibt es momentan einige der alten atari-klassiker (u.a. pong, asteroids, isgesamt 10 spiele) auf einem joystick zum an den fernseher stöpseln für 10€ (vorher 30€)! jugenderinnerungen fürn zehner, voll geil!

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Aach waren das noch Zeiten!!!

    Da konnte (fast) jeder mitprogrammieren. Und es gab soo schöne Spiele, die man mit dem KC-87, einem Magnetbandgerät (ich hatte so ein transportables von Tesla - URAN) und einem Fernsehgerät. Nicht wirklich gut zu transportieren. Aber was hat man nicht alles gemacht...

    Quacks der ältere

    PS: Übrigens wurde heute vor 15 Jahren die Mauer geöffnet.....

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    X( Wieso feiern wir eigentlich nicht am Tag des Mauerfalls die Wiedervereinigung?!?

    Ist doch (tschuldigung)Pisskram was uns die Regierung als Feiertag aufgezwungen hat! X(

    Am 9. November fiel die Mauer - am 9. November hätte der Wiedervereinigungsvertrag in Kraft treten und am 9. November hätten wir auch unseren Feiertag festsetzen können.

    Aber unsere Regierung war mal wieder zu blöd die historischen Zusammenhänge zu sehen und deren Berater hatten den Tag beim Urlaub nicht mitbekommen...

    Nu haben wir den Anfang November und ich denk JEDES Jahr :
    Wieso hat der Junior schon den Feiertag gehabt - der Mauerfall ist doch am 9. November gewesen?!?

    Dieser diktierte Feiertag ist für mich eine leblose Verwaltungsleiche!

    HEUTE erhebe ich mein Glas auf Uns(aber erst wenn Junior pennt)!

  5. #5
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Nicht schlecht!
    Von der Computerszene in der DDR hab ich nix mehr mitbekommen, da war ich wohl noch zu jung.
    Angefangen hat alles mit einer Atari-Spielekonsole, wo ich "Frogger" bis zur Erschöpfung gespielt hab. Danach gings mit dem Amiga 500 so richtig los, mit Basic und ersten selbstprogrammierten Grafiken.

    Hach, das waren Zeiten, wo man mit dem Schwarzweiß-Fernseher die ersten Pixel sehen konnte...
    Diese Grafik hat sich unauslöschbar im mein Hirn eingebrannt, genau wie diese hier...




    Gruß,
    Richard

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Icehand:
    X( Wieso feiern wir eigentlich nicht am Tag des Mauerfalls die Wiedervereinigung?!?

    [...]

    Am 9. November fiel die Mauer - am 9. November hätte der Wiedervereinigungsvertrag in Kraft treten und am 9. November hätten wir auch unseren Feiertag festsetzen können.
    Das konnte ja alles nicht schnell genug gehen damals. Das wurde alles mit der heißen Nadel gestrickt und heut sehen wir, wo es hingeführt hat. Nach 40 Jahren Teilung wär es auf ein paar Monate oder Jahre mehr auch nicht mehr angekommen, alles langsam und mit Bedacht anzugehen.

    Gestern war im Fernsehen ne Diskussionsrunde zum Thema Mauerfall und Wiedervereinigung. Unter anderem mit H.-D. Genscher und Achim Menzel. Und der hat was schönes gesagt: Dem gemeinen Ossi wurde mit der Wende soviel neues übergeholfen, dass er erstmal gar nicht wusste, wo vorn und hinten ist. Allerdings seien wir noch erstaunlich gut damit klargekommen, er hätte nich sehen wollen, wie sich die Alt-Bundesbürger in einer solchen Situation angestellt hätten

    Deshalb: Das hätt man langsamer machen sollen. Aber man hatte es ja - sicher auch verständlicherweise - eilig.

    MfG
    Ralf

    P.S.: Der 3. Oktober ist jetzt nunmal Tag der deutschen Einheit. Und allein den Gedanken daran, diesen Tag abzuschaffen oder volkswirtschaftlich vorteilhaft zu verlegen, halt ich für Verrat am Vaterlande. Jawoll.

  7. #7
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    schön gesagt, ändert aber nichts daran, das wir zu viele Feiertage haben... hey, versuchen wirs doch einfach mit gesetzlichen Festlegung der 40-Stunden Woche

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von IWL:
    schön gesagt, ändert aber nichts daran, das wir zu viele Feiertage haben... hey, versuchen wirs doch einfach mit gesetzlichen Festlegung der 40-Stunden Woche
    MIt dem Feiertage abschaffen hab ich kein Problem. Gibt genug (kirchliche) Feiertage, die zwar gern mitgenommen werden, aber kein Schwein weiß, was man da eigentlich feiert...

    Und die 40-Stunden-Wochen-Diskussion ist ja wohl der absolute Brüller. Wenn keine Arbeit da ist, sitzen die Leute eben 3 Stunden länger rum. Oder viel besser: Man kann schon wieder Personal einsparen.

    Was unsere Regierung da macht, hat mit sozialer Marktwirtschaft schon lange nichts mehr zu tun.

    MfG
    Ralf

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Gwendor
    Registriert seit
    13.05.2004
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    222

    Standard

    Original von Icehand:
    X( Wieso feiern wir eigentlich nicht am Tag des Mauerfalls die Wiedervereinigung?!?

    Ist doch (tschuldigung)Pisskram was uns die Regierung als Feiertag aufgezwungen hat! X(

    Am 9. November fiel die Mauer - am 9. November hätte der Wiedervereinigungsvertrag in Kraft treten und am 9. November hätten wir auch unseren Feiertag festsetzen können.
    Und am 9. November war in Deutschland Reichskristallnacht!
    Vieleicht sollte man an dem Tag nicht unbedingt `ne fette Party feiern...

  10. #10
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Gwendor:
    Und am 9. November war in Deutschland Reichskristallnacht!
    Vieleicht sollte man an dem Tag nicht unbedingt `ne fette Party feiern...

    Das kann man nur rationell lösen.
    Also, was liegt länger zurück?

    Außerdem bekommen wir doch eh ständig aufs Auge gedrückt, was vor mehr als 'nen halben Jahrhundert geschehen ist...
    Sobald einer in der Öffentlichkeit Kritik an Ausländern übt, heißt es doch sofort wieder: "Scheiß Nazi!"...

    Das ist auch so ein typisch deutsches Problem...


    Gruß,
    Richard

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Richy:
    Das ist auch so ein typisch deutsches Problem...
    ...welches wir wohl auch nicht mehr loswerden.

    MfG
    Ralf

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @gwendor,

    da siehst Du mal wieder, wie schnell wesentliche Ereignisse "vergessen" werden. An die Reichskristallnacht haben die wenigsten Nachrichtensender erinnert. Naja war ja wohl nicht das hellste Kapitel der deutschen Geschichte.

    Aber der Überschwang der Maueröffnung (mit damals wohl auch noch ehrlicher Freude in Ost und West), war doch immerhin grosse Teile der Nachrichtensendungen am heutigen Tag wert.

    Aber ich glaube, das ist schon wieder OT!

    Quacks der ältere

    PS: Das Spiel "Frogger" von "Hasbro Interactive" haben wir auch später noch bis zum Erbrechen auf unseren PC's gespielt!

  13. #13
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Gwendor:
    Und am 9. November war in Deutschland Reichskristallnacht!
    Und nicht nur das...

    http://de.wikipedia.org/wiki/9._November


    MfG
    Ralf

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Mal noch bissel weiter OT, auch wenns dadurch abgleitet:

    http://de.wikipedia.org/wiki/3._Oktober


    Sind zwar weniger gravierende Dinge passiert, war aber auch nich alles eitel Sonnenschein.

    Das Problem ist doch aber, dass immer nur zurück geschaut wird, weil lohnt sich ja, ausm deutschen Michel kann noch viel mehr rausgemolken und in alle Welt verschickt werden. Das muss man sich doch warmhalten. Es ist kein Wunder, warum da nicht nur Abneigungen, sondern teilweise blanker Hass neu aufkeimt.

    Andererseits könnte Deutschland viel gutes für sich selber tun, wenn endlich landeseigene Subventionen abgebaut würden. Ja gut, hat man gemacht, die Eigenheimzulage ist ab nächsten Jahr weg. Wen triffts? Auch klar, nicht unwesentlich den Osten. Hier sind die Einkommen so, dass man diese Subvention fast immer in Anspruch nehmen konnte, weil die Einkommen doch um einiges niedriger liegen, als im Westen der Republik. Also dürften die Baubetriebe, welche sich auf Eigenheime spezialisiert haben, jetzt noch mehr Probleme bekommen.

    Und dann immer die Hau-Ruck-Aktionen. Da wird mal plötzlich entschieden, das man sowas urplötzlich abschafft. Statt pauschal an alle Subventionen ranzugehen und die z.B. jährlich um 5% reduziert und das erstmal über 10 Jahre. Was dabei rauskommt, kann man ja dann beobachten, schlechter als heute kanns nicht werden.

    Will man aber nicht, weil da würden die Kohleleute im Ruhrpott und auch fett subventionierte Bauern auf die Barrikaden gehen. Das wiederum sind aber Stammwähler unserer achso demokratischen Volksparteien, also ist das doch alles klar schon im voraus.

    Die wirtschaften weiter wie bisher, kürzen hier und da und quetschen die kleinen Leute aus. In Frankreich würde das keiner machen, für die Aktion mit dem Nationalfeiertag könnte eine Regierung stürzen und es würden mit Sicherheit Barrikaden brennen.

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    248

    Standard

    Servus Ice,

    Original von Icehand:
    X( Wieso feiern wir eigentlich nicht am Tag des Mauerfalls die Wiedervereinigung?!?
    am 09.11 war auch die sogenannte Kristallnacht, das Nazijudenprogrom.

    Vielleicht ist das der Grund. Da haette ich Verstaendnis fuer.
    Recht hast Du allerdings auch.

    Gruss Alexander,
    der Schabowski auf der PK im Original sah, anschliessend mit einem Freund in die Kneipe ging und nachdem allte Themen durch waren zum Moritzplatz (Berlin) sich bewegte um zu sehen ".. was denn da los sei.."

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.