+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: mal ne Frage zum Kupplungszug


  1. #1
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard mal ne Frage zum Kupplungszug

    Im Schwalben Buch werden zwei Möglichkeiten erklärt wie man die Kupplung einstellt.
    Die erste Möglichkeit Stellschraube auf vorgeschriebenes Spiel einstellen.
    Aber wie weit ist die Stellschraube im ideal fall den reingeschraubt, 1/2 oder 2/3 oder wie weit?
    Das steht nämlich nirgends und es wäre doch doof wenn man einen neuen Zug nur 2 Umdrehungen einschraubt und dann versucht den Rest an der Kupplung rauszukitzeln.
    Isch waas net warum, äwer es dud.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Die Stellschraube oben am Handgriff wird so eingestellt, dass der Zug gerade eben ein wenig Spiel (1-2mm) hat. Erst wenn beim Betätigen des Handgriffs die Kupplung nicht 100% trennt, kann man mit der Stellschraube mehr Zug geben, aber auch nur wenig, denn das muss eigentlich unten an der Druckschraube reguliert werden.

    Peter

  3. #3
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    So in etwa steht es im Buch auch, aber wie weit ist die Stellschraube den in die Muffe eingeschraubt? Wenn Kupplung und Kupplungszug in Ordnung ist, ist die Stellschraube dann 1/2 drinnen oder fast ganz? Da alle Züge neu ja gleich lang sind müsste es dafür doch auch eine Vorgabe geben.
    Isch waas net warum, äwer es dud.

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Die Vorgabe ist: Dreh die Stellschraube rein. Dass das Spiel der Kupplung im Betrieb kleiner wird und deshalb an der Schraube größer gemacht werden muss, dürfte ein eher unrealistisches Szenario sein.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Nein, da gibt es keine Vorgabe. Zum einen haben die Verschleissteile in der Kupplung (Reibscheiben, Druckstangen, Madenschraube,...) bei jedem Moped verschleissbedingt andere Werte. Zum anderen wird unten an der Kupplung direkt ja auch noch eine grobe Voreinstellung per Madenschraube vorgenommen, die ist auch nicht bei jedem auf den mm gleich.

    Und wenn alle Bowdenzüge auf den mm gleich lang wären, das wäre schön...
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Da ist mir keine Vorgabe bekannt und wenn, was würden Dir fiktive 10,5 mm nützen, wenn der Zug dann schlabbern würde?
    Und wer garantiert, dass alle Züge nach Vorgabe wirklich mm-genau gefertigt wurden?

    Mach da bloß keine Wissenschaft draus, sondern mach hin.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplungszug
    Von schwalbeKR51/1K im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:52
  2. Kupplungszug und zündschloss frage
    Von upsyde im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 14:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.