+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 36 von 36

Thema: Mal eine provokante Frage


  1. #33
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ob nun der gegnerische Gutachter etwas findet oder nicht, ist noch kein amtlicher Grund für die gegnerische Versicherung, Zahlungen zu verweigern, wenn man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde. Das ist dann freilich auch abhängig davon, wie genau sich der Unfall zugetragen hat. Ein Gutachter kann bekanntlich in ein richterliches Verfahren einbezogen werden, wie das dann gewichtet wird, ist eine ganz andere Sache. Man kann ja nicht den Gutachter zum Richter machen.

    Ich meine, dass es in diesem Fall...
    Vor knapp 3 Wochen ist folgendes passiert: Wenige Meter hinter einer Kreuzung wartete er an einer roten Fußgängerampel auf Grün. Plötzlich kam mit relativ hoher Geschwindigkeit eine junge Dame mit einem PKW um die Ecke. Sie übersah die rote Ampel und meinem Kunden, der das Elend zu Glück kommen gesehen hatte, und im Moment des Aufpralls, gerade noch vom Moped abspringen konnte, so das ihm nicht passiert ist. Dem SR50-Roller allerdings schon. U.a. wurde hinten der Kotflügel, Schwinge, Felge, Rücklichthalterung beschädigt.
    ... Wumpe ist, ob der gegnerische Gutachter am SR50 abgefahrene Reifen feststellt.
    Der Unfall wäre so oder so passiert. Mir erscheint doch, dass gutachterliche Feststellungen manches Mal stark überbewertet werden. Das letzte Wort ist nach einem Gutachten jedenfalls nicht gesprochen. Und nein, ich möchte keinesfalls jemanden ermutigen mit abgefahrenen Reifen zu fahren oder seinen Motor zu tunen oder sonstige illegales zu betrieben.
    Jedenfalls kann ich mir nicht so recht vorstellen, das der SR50 Fahrer sein Geld deswegen nicht erhalten wird.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  2. #34
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass hier nicht auf volle Leistungsfreiheit abgezielt wird, sondern versucht wird die Schadenshöhe nach unten zu korrigieren. Blinkerkappe ohne Wellenlinie kaputt durch Unfall = kein Ersatz weil nicht zugelassen usw. Man könnte ja vielleicht behaupten, dass "illegale" Teile nicht ersetzt werden weil die gar nicht hätten dran sein dürfen.
    Ausserdem wird sicher mit einer Gefahrerhöhung argumentiert.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #35
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Bislang sind es ja allesamt Mutmaßungen.
    Ich habe hier noch von keinem lesen müssen, dass ihm/ihr ein unverschuldeter Schaden nicht reguliert wurde, weil er keine originalen Blinkerkappen verbaut hat.

    Aber auch an einen Bericht, dass ein verschuldeter Schaden wegen Nachbaublinkerkappen nicht reguliert wurde habe ich hier noch nicht gelesen. Oder gab es das bereits?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #36
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Natürlich sind es Mutmaßungen. Aber es ist auch eine Mutmaßung, weil man noch nicht gelesen hat, dass nicht gezahlt wurde.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. mal eine Frage zu DSL ...
    Von Matthias1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:31
  2. Eine technische Frage und eine allgemeine
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 18:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.