+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Mal eine provokante Frage


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard Mal eine provokante Frage

    Hallo in die Runde,
    ich stelle hier jetzt mal eine provokante Frage in den Raum:

    Hat irgendwer in diesem Forum nach einem Unfall Stress mit Versicherungen (egal jetzt ob eigene oder gegnerische) bekommen, weil er an seinem Fahrzeug nicht zugelassene Teile hatte? (ich rede jetzt nicht von Beleuchtungsteilen, da sehe ich es ein, sondern eher von -krasses Beispiel- einem nicht zugelassenen Auspuffhalter)
    Oder beruht sämtliche "Panikmache" in diesem Bereich nur auf Mutmaßungen und/oder dem was man mal gehört hat?

    Würde man nämlich die Argumentation mit nicht zugelassenen Teilen weiterführen, dürfte ich in mein Fahrzeug keine neuen Bowdenzüge verbauen (da diese ja u.U. nicht den ursprünglichen Herstellerspezifikationen entsprechen) oder abgenutzte Bremsbeläge durch Nachbauteile ersetzen.

    Bitte jetzt keine Diskussion um Sinn/Unsinn von vorauseilendem Gehorsam etc., sondern einfach nur eine Antwort auf meine Frage. Findet sich in diesem (doch recht großen) Forum nämlich niemand, der solche Erfahrungen mit Versicherungen schon gemacht hat, gehe ich davon aus, dass dies nie/nur in sehr wenigen Fällen vorkommt und alles was dazu geschrieben wird das Lebenmotto des Deutschen Michels darlegt: " 'S könnte ja was passieren!"

    Ich rede explizit nicht vom Tuning, sondern eher von Sachen wie VAPE, Bing, selbstgebauten Gepäckträgern etc.
    Geändert von Mainzer (01.11.2012 um 21:57 Uhr)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Also hier in Hockenheim gab es einen Unfall mit einem nicht Straßenzulässigen Roller. Daran waren diverse Illegale Dinge wie Unterbodenbeleuchtung, Tuning, Luftfilter, Spiegel geändert. Das Resultat war, dass der Fahrer den Schaden (9000 €) selbst bezahlen durfte und eine Führerscheinsperre bekommen hat.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Ja gut, dass war jetzt Tuning, habe ich oben vergessen auszuschließen. Mir ging es eher um so "Teufelszeug" wie VAPE, Bing, selbstgebaute Seitengepäckträger etc. Also nichts was das Fahrzeug schneller macht o.Ä.

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Mainzer Beitrag anzeigen
    Ja gut, dass war jetzt Tuning, habe ich oben vergessen auszuschließen. Mir ging es eher um so "Teufelszeug" wie VAPE, Bing, selbstgebaute Seitengepäckträger etc. Also nichts was das Fahrzeug schneller macht o.Ä.
    Hallo,

    sehr sehr gute Frage, weil in diesem Bereich tobe ich mich auch sehr gerne aus. Um bzw. Aufrüsten von Fahrzeugen mit Teilen von anderen Simson-Modellen.

    Rein intuitiv würde ich sagen, dass es stark vom Unfallgrund und der Einsatzhärte abhängt- z.B. ob es Verletzte gibt. Sozusagen ob öffentliches Interesse an dem Fall besteht oder nicht.

    Gruß hony

  5. #5

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Es geht hier ja nur umTeile, die einer Bauartgenehmigung bedürfen. Gepäckträger fallen z.B. da nicht drunter (sofern sie die Fahrzeugabmessungen nicht überschreiten). Solche Teile können nur versicherungstechnisch von Interesse sein, wenn sie allgemeinen Regeln (Sichere Befestigung und keine scharfe Kanten) wiedersprechen und für den Unfallhergang relevant sind.

  6. #6
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Und ein Bing vergaser darf auch nur auf die SR50 Modelle und muß noch eingetragen werden. !Eine Vape kann man rein rechtlich als bauliche Änderung ansehen. Ein Seitengepäckträger ..... siehe oben!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    In einem anderen Thread hier war aber die einhellige Meinung, dass mit einem selbstgebauten Seitengepäckträger der Versicherungsschutz erlischt. Daher die Anregung zu meinem Thread.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Mainzer Beitrag anzeigen
    In einem anderen Thread hier war aber die einhellige Meinung, dass mit einem selbstgebauten Seitengepäckträger der Versicherungsschutz erlischt. Daher die Anregung zu meinem Thread.
    Ob und wann der Versicherungsschutz erlischt, steht in den jeweiligen Vertragsbedingungen. Was erlöschen könnte, wäre die Betriebserlaubnis. Ich habe 2 Versicherungsbedingungen gelesen (R+V und ADAC) und in keiner von beiden steht etwas von Versicherungsverlust bei erloschener BE.

    Werden folgende Pflichten vorsätzlich oder fahrlässig verletzt, besteht kein Verischerungsschutz bzw.die Leistung wird gekürzt.

    Sie müssen sicherstellen, dass das Fahrzeug

    a) nur wie im Versicherungsschein angegeben und insbesondere nicht
    zu behördlich nicht genehmigten Fahrtveranstaltungen, bei denen es
    auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, verwendet
    wird,
    b) nur von dazu berechtigten Personen gebraucht wird,
    c) auf öffentlichen Wegen und Plätzen nur von einem Fahrer benutzt
    wird, der die dafür vorgeschriebene Fahrerlaubnis hat und
    d) nicht von einem Fahrer geführt wird, der in Folge des Genusses alkoholischer
    Getränke oder anderer berauschender Mittel dazu nicht
    sicher in der Lage ist.


    Wenn ich es also richtig interpretiere, gibt es keinen Versicherungsverlust bei nicht genehmigten Teilen. Fährt das Ding allerdings 60 Klamotten statt 45, könnte man auslegen, dass es nicht wie im Verischerungsschein genutzt wurde. Da steht ja drin 45 Km/h, Mofa, Kleinroller usw.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    So, habe auch mal in meinem Vertrag bei der DEVK nachgeschaut:

    1. Sie gefährden Ihren Versicherungsschutz
    a) durch Änderungen am Fahrzeug, die zu Abweichungen von den technischen Angaben in der Betriebserlaubnis führen;
    b)(nur für Teilkasko relevant)
    "Sie gefährden" ist allerdings etwas anderes als "Sie verlieren"!

    Jetzt müsste man mal die komplette Betriebserlaubnis sehen, um eine genauere Bewertung machen zu können.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Steht das direkt im Vertrag oder in den Versicherungsbedingungen? Wenn ja, sag mal unter welchem Punkt. Kann es in der Onlineversion nicht auf Anhieb finden.




    P.S.: die Versicherung könnte sich evtl. auf eine Gefahrerhöhung ( § 23 bis §27 VVG) berufen. Ist jetzt nur die Frage, ob der Wegfall der BE eine solche darstellt. Ich würd sagen ja.

    P.P.S. zum Erlöschen der BE:
    § 19 Abs. 2 StVZO
    (2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die 1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
    2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
    3. das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.







    Soooo, jetzt müssen wir nur noch "schnell" definieren, bei welchen Teilen eine Gefährdung zu erwarten ist.
    Geändert von olympiablau (02.11.2012 um 11:36 Uhr) Grund: P.P.S::
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Steht auf dem Versicherungsschein (also dem Blatt, wo man unten das Kärtchen raustrennt) auf der Rückseite unter "Verhaltensregeln". Ist das Blatt, wo alle persönlichen daten auch draufstehen und das man auch unterschreibt.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Aha ok.
    Das kann natürlich bei der R+V und ADAC Versicherung auch so sein. Ich hab jetzt nur mal in den Versicherungsbedingungen im Internet gelesen.
    Unabhängig davon könnte o.g. greifen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich meine mal gelesen zu haben, das auch zu DDR-Zeiten der Anbau jeglicher Fremdteile, wozu ja auch Eigenbau zählt, absolut untersagt war.

    Ich kann mich nicht recht erinnern wo ich das gelesen habe, war aber ein original-Dokument.

    Inwieweit das eingehalten wurde möchte ich nicht weiter ausführen, aber ob diese Regel heute noch Bestand hätte wäre interessant.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Zitat Zitat von Mainzer Beitrag anzeigen
    Oder beruht sämtliche "Panikmache" in diesem Bereich nur auf Mutmaßungen und/oder dem was man mal gehört hat?
    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Ich meine mal gelesen zu haben, das auch zu DDR-Zeiten der Anbau jeglicher Fremdteile, wozu ja auch Eigenbau zählt, absolut untersagt war.
    Jetzt nicht persönlich gegen dich, aber genau das meine ich. Niemand weiß was genaues, aber man hat schon mal was gehört/gelesen...
    Und darum geht es mir ja gerade!

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich schon wieder

    Es ist Tatsache dass es zu DDR- Zeiten hart zu ging. Dass was im Umrüstkatalog beschrieben stand war zulässig, alles Andere nicht. Diese steife Haltung hat wenigstens für geordnete Verhältnisse gesorgt.

    Heutzutage ist es dagegen richtig einfach oder viel zu kompliziert . Was nicht per Gesetz verboten ist, ist erlaubt. Demzufolge ist alles was keine technische Änderung darstellt auch erlaubt.

    Technische Änderungen sind wiederum Änderungen welche z.B. die Abmessungen oder das Fahrzeuggewicht oder die Leistung verändern. Wobei es gerade bei der Leistung oder dem aktuellen Fahrzeuggewicht Toleranzen gibt.

    Demzufolge sind für mich das Schoßleder oder auch Handprotektoren keine technischen Änderungen die in irgendeiner Weise einer ABE oder Eintragung oder was auch immer bedürfen. Oder ein Nachbaugepäckträger oder ein Nachbaubowdenzug und schonmal gar kein Eigenbauauspuffhalter

    Oder fährt einer wegen Schonbezüge im PKW zum TÜV Immerhin ist ja der PKW dadurch schwerer geworden und erst die Verletzungsgefahr bei einem Unfall welche von den vielen kleinen Haltehäckchen ausgeht........

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    http://www.romankuehl.de/motorrad/tuev_regeln.htm

    Da steht geschrieben, was abgenommen werden muss, und was nicht. Aber gewiss nicht alles.

    Gepäckträger
    Dürfen nicht scharfkantig oder instabil sein. Keine Eintragungspflicht.
    Rückspiegel
    Die Fläche muß 60 cm2 betragen, also z.B. 6x10 cm oder ca. 87 mm Durchmesser bei rundem Spiegel. Ab Baujahr 1990 sind zwei Spiegel Pflicht.
    Sehr geil finde ich: Sissy Bars am Moped sind erlaubt..sie dürfen bis zu 4 METER HOCH sein.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mal eine Frage zu DSL ...
    Von Matthias1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:31
  2. Eine technische Frage und eine allgemeine
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 18:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.