+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: manchmal volle leistung, manchmal ruckeln


  1. #1

    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    7

    Standard manchmal volle leistung, manchmal ruckeln

    N'abend allerseits!

    ich fahre eine 51/1k und habe folgendes problem: das teil läuft meistens ganz gut, hat aber gelegentlich zündaussetzer bzw. fehlzündungen. diese lassen sich aber nicht genauer eingrenzen, egal ob sie warm oder kalt ist oder in welchem gang ich fahre. manchmal komme ich von der ampel nicht weg, ein anderes mal bleibe ich am berg( auch bei geringer steigung) hängen, nicht mal im ersten gang geht mehr was. beim nächsten hügel klappts dann wieder. seltsam, gell???
    hab schon den bvf-vergaser (16n1-8) gegen einen china-scheiß(16n1-5) getauscht, luffi gewechselt, neue kerze rein, alten bvf wieder rein, alles völig wurscht, das problem bleibt. wollte mir jetzt mal die spulen angucken, dummerweise passte aber der polradabzieher nicht (wegen mutter in polradmitte). schöne scheiße. im prinzip läuft das teil ja, aber wenn einen so'n plastikroller überholt, hört der spaß auf.

    schon mal im voraus danke für tips!!! mfg 300sachen

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    223

    Standard

    die mutter musst du erst rausschrauben ;-) dafür ölfilterhalter oder ne schraubzwinge um das polrad legen und das rad damit festhalten. danach passt dann auch der abzieher

    wie schauts denn mit deinem auspuff aus? ist der vll dicht?

    MfG

  3. #3

    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    7

    Standard

    ok, das mit der mutter ist auf jeden fall peinlich, danke für die aufklärung!
    müsste nicht bei 'nem verstopften auspuff die ganze zeit gar nix mehr gehen?
    ich meine, manchmal rennt das teil halt. sie springt übrigens auch sauschlecht an. gruß 300sachen

  4. #4
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Ich hatte letztes Jahr einen NGK Kerzenstecker, der sich trotz Gummischutzhüllen rostenderweise verabschiedet hat. Da hatte ich ähnliche Effekte. Schau auch, dass der Kerzenstecker immer fest sitzt. Wenn der Zündfunke zu schwach ist, hast du keine Leistung - macht sich natürlich bergauf besonders bemerkbar.

  5. #5

    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    7

    Standard

    zündfunke und stecker werd ich mir auf jeden fall mal genauer ansehen. wär ja sauber wenn das die lösung ist. hab mir auch überlegt ob's nicht an der spritzufuhr liegen kann, von wegen filter zu und so. wo ist eigentlich diese entlüftungsöffnung am tank, die dafür sorgt dass kein unterdruck entsteht? wollte schon mit leicht geöffnetem tankdeckel fahren, aber nicht dass es dann überschwappt und ich plötzlich auf 'nem feuervogel sitze. Gruß 300sachen

  6. #6
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Der Tankdeckel hat ein Loch.
    Zieh doch mal den Spritschlauch am Vergaser ab und lass es laufen - es soltle nicht nur tröpfeln!
    Ansonsten schau dir die Dichtung im Benzihhahn an -. die kleine schwarze mit den 4 Löchern. Die beiden Schrauben am Benzihnhahn dürfne nicht zu fest angezogen werden!

  7. #7

    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    7

    Standard

    also, ich hab den spritschlauch mal abgezogen und den hahn geöffnet und es fließt in strömen. scheint also soweit ok. was hat's denn mit den 2 schrauben auf sich und der dichtung mit den 4 löchern? muss ich da jetzt noch nach gucken?

    hab mir auch kerzenstecker und kabel angeschaut, sieht gut aus, ABER: als ich das zündkabel wieder reindrehen wollte hat's geklickt und auf einmal konnte ich das kabel ziemlich weit reinschieben und auch nicht mehr befestigen. da ist auf jeden fall was ab, komme nur noch nicht hinter das polrad da mir das werkzeug zum festhalten fehlt, wenn ich die mutter runterdrehen will. was hab ich denn jetzt wieder gemacht? mfg 0sachen

  8. #8
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    den Benzinhahn musst du nicht mehr bearbeiten, da scheint alles ok.

    Du brauchst jetzt einen Abzieher fürs Polrad - das muss in jedem Fall runter.

    Mit scheint du hast in der Hochspannungsdurchführung bzw. der Klemme dahinter etwas kaputt gemacht. Die Hochspannungsdurchführung gibts bei dumcke.de für ~6 EUR wieder neu.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 51/2 Kicken....manchmal ja...manchmal nein
    Von Mr.T im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 20:39
  2. manchmal funkts, manchmal nicht...
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 15:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.