+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Messuhr und ZZP


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    So...Ich habe das jetzt erstmal mit der Mitteldichtung unterlassen, da ich heraus gefunden habe, dass es sich um die beiden Dichtungen von dem Zahnrad handelt, auf dem die Kette liegt...Das sabberts ganz extrem.

    Zur Frage: Ich wollte die Zündung einstellen, nur fehlen mir Messuhr und Fühllehre. Ich habe da so eine Messuhr bei Conrad gefunden, die folgende Daten enthält:

    Produkteigenschaften:
    Ausführung DIN 878-A
    Material Kunststoffgehäuse
    Messbereich 10 mm
    Skalenwert 0,01 mm
    Zeigerumdrehung 1
    Außenring Ø 58 mm
    Gewicht 0,11 g


    Produktbezeichnung:
    Ausführung: · Messbolzen aus nichtrostendem Stahl · Auswechselbare Tasterspitze M 2,5 mm · Einspannschaft Ø 8 mm h 6 · Verpackung: einzeln verpackt.

    Meine Frage jetzt: Ist die zum Einstellen der Zündung gut geeignet oder eher nicht?

    Und noch eine Frage: wie kann ich o.g. Zahnrad demontieren? Das steht nicht in der mir vorliegenden Reparaturanleitung.


    Dank und Gruß
    aus der Hauptstadt

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.05.2003
    Beiträge
    135

    Standard

    wie kann ich o.g. Zahnrad demontieren?
    drunterliegende Beilagscheibe flachklopfen und Mutter lösen. Wo ist das Problem?

    Was kostet denn die Meßuhr bei Conrad? Ich habe mich bislang mit der Fühllehre begnügt. Finde die Lösung aber etwas umständlich. Im Übrigen wende ich immer die Kopfhörermethode an:
    hier nachzulesen !

    Gomo

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Ruf einfach an und du kannst auch mein Stroboskop ein paar Tage haben.
    Ansonsten für die Meßuhr einfach einen Meßschieber nehmen oder eine Eigenkonstruktion (Kerze / Bolzen)

    Mal ein bischen kreativ denken... :-)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Die Messuhr kostet je nach Bauart(Metall- o. Kunststoffgehäuse etc.) ab 20,- €, aber das ist nich das Problem. Ich wollte, wie schon erwähnt, vielmehr wissen, ob die geeignet dafür ist. Auf jeden Fall werde ich die Sache mit den Kopfhörern mal ausprobieren. Klingt gut.

    Ich bin sehr kreativ, aber nicht wenn es um solche Sachen geht. Will das möglichst genau haben, dass das dann auch mal eine längere Zeit ohne Probs funktioniert, daher die Messuhr. Der Motor ist übrigens ausgebaut, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob das Stroboskop noch helfen würde. Wollte mich ja sowieso mal bei dir melden.

  5. #5
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Die messuhr iss IO, gibst allerdings bei Ebay schon für 5 euro!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Genau die Genauigkeit ist ja hier das Problem. Die Meßuhr läßt sich ganz sicher recht problematisch so befestigen, daß genau die 1,4 oder 1,5 oder 1,8 mm v.OT für den Motor ablesbar sind.
    Es sei denn, es ist genau eine Messuhr mit einem M14 oder M16 (Kerzengewinde).
    Oder aber etwas kreatives entwerfen. Z.B. einen Bolzen in einer alten ausgeflexten Kerze.... oder aber nur einen Meßschieber ins Kerzenloch. Diese Methode ist auch absolut genau, weil ich den OT genau ablesen kann. Dann den "Tiefenfühler" genau 1,4 oder... tiefer stellen, Tiefenanschlag arretieren und schon kann ich die 1,4 oder .. genau einstellen.

    Und noch was zur Genauigkeit. Die genauste Methode ist und bleibt das Stroboskop. Nur hier sehe ich genau den Zündzeitpunkt. Natürlich nur, wenn der Motor drin ist. Alles andere sind auch wieder fast nur Schätzungen. Die Öffnung des Unterbrechers mit dem Kopfhöhrer abzuschätzen kenne ich noch nicht. Die Sache mit Staniolpapier ist immer von der Dicke des Papiers abhängig und eine Prüflampe funktioniert wegen den Spulen nicht. Also es bleibt immer eine relative Schätzung.

  7. #7
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    jetzt bin ich aber gespannt wieso eine Prüflampe nicht funktionieren soll.
    Ich mach das immer mit Prüflampe....

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.04.2003
    Beiträge
    88

    Standard

    Eine Meßuhr ist große Klasse, wenn sie ein Kerzengewinde hat, für so ein Hightechteil wie einen Simsonmotor ist aber auch die Kerzengwinde/ Bolzenmethode vollkommen ausreichenend.Schweiß auf ein altes Kerzengewinde eine Mutter für M8, Kerzengewinde eindrehen, lange M 8 eindrehen bis der Kolben im OT anstößt, Motor zurückdrehen,M8 Bolzen 1 3/4 Umdrehung einschrauben,Motor vorwärts drehen bis der Kolben anschlägt und Du hast Deinen ZZP gefunden, Kostet einen 80er M8 Bolzen mit Mutter und einen Schweißpunkt. So was kann man auch fertig erwerben für ca. 15 Euro und damit billiger und robuster als eine Meßuhr. Gruß Kai

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    58

    Standard

    @Kai: Genauso gehts, einfach, günstig, genau!

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    @fly
    Wie machste denn das mit der Prüflampe ? Würde mich mal int.

  11. #11
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    einfach zwischenklemmen?

    Du brauchst nat. ne verbindung zur batterie, ansonsten leuchtet sie ja nich!

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    So,,,ich habe mir jetzt einfach mal die Messuhr gekauft und werde das einfach mal ausprobieren. Es scheint ja tatsächlich unzählige Methoden zu geben, wie man den ZZZZZZZZP einstellen kann.
    Dann habe ich noch meßlehren bestellt. Die waren ganz günstig(3,49€). Und wenn das nicht funktioniert, dann werde ich wahnsinnig. Habe mittlerweile schon mit dem Gedanken gespielt, mir eine "neue" Schwalbe zu kaufen, nur keine akzeptable gefunden. Einer wollte mir eine die das gleiche Problem hat für 350,- € verkaufen. Na ja.

    Dank an euch auf jeden Fall.

    Grüße aus Berlin

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    275

    Standard

    Eine sehr umfassende und (meiner Meinung nach) gute Anleitung zum Thema Zündung einstellen habe ich gestern hier auf www.mz-hilfe.de gefunden.

    Gruß, Jabber

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    275

    Standard

    Bitte beachten, dass die o.a. Anleitung für MZ ist und einige Werte abweichen. ZZP 1,5mm bzw. 1,8mm v. OT, max. Unterbrecherabstand 0,4mm.
    Ob die Beschreibung für die Langlöcher usw. 100% passt, weiss ich leider nicht aus'm Kopf ...

    nochmaliger Gruß, Jabber

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    275

    Standard

    Noch 'n Nachsatz: Bei der Messuhr sollte man sich mit der Skalierung vertraut machen. 1 komplette Zeigerumdrehung (=360°) entspricht in der Regel 1mm. Gibt schon Leute, die einen Skalenteil als 1mm angenommen haben und die Messuhr verflucht haben ...

    nochmalig nochmaliger Gruß, Jabber

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Ja danke dir. Dass die Zeigerumdrehung nur 1mm bedeutet, kann man ja sicherlich der Anleitung entnehmen und das ist ganz sicher von Modell zu Modell unterschiedlich.

    Nur um das nochmals klarzustellen: 1,5mm vor dem OT müssen sich die Unterbrecherkontakte öffnen? Oder gibt es da noch andere Kontakte?

    Ich vermisse es ein wenig, nicht mit der Schwalbe fahren zu können. Freue mich auf nächsten Sommer. Das soll hier nochmal gesagt sein.
    Wenn der Motor am nächsten WE allerdings wieder drinne ist, werde ich wieder durch die Stadt cruisen....*freu*

    -sk-

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Messuhr für ZZP
    Von herculez im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 13:30
  2. Messuhr selber bauen?
    Von Konnes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 11:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.