+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Metallspäne im Getriebeöl


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard Metallspäne im Getriebeöl

    Nachdem sich mein Kupplungskorb am Woen mal wieder gelöst hatte, hab ich gestern mal wieder Öl angelassen und den Deckel runtergenommen und mir kamen diverse Metallspäne entgegen. Der Kupplunskrob war tatsächlich lose, weil sie die Mutter gelöst hat. Spiel in den Wellen (Kupplung und am Primärritzel) gibts keins, da scheint alle sok zu sein. Das Primärritzel ist bissl rau, aber es sieht nix extrem abgeschliffen aus
    Daher meine Frage: Woher könnten die Metallspäne noch kommen? Ich kann mir schon vorstellen, daß Kupplunskrorb und Ritzel unsanft aufeinander treffen, wenn der Korb lose ist, aber wieviel Späne muß man finden, damit man an den Zahnräder Abnutzungen sieht???

    Fahren tut die Schwalbe sonst problemlos, macht auch keine komischen Geräusche...
    Hab sie nun wieder zusammen gebaut und die Schraube mit irgend so einem Kleber, der dafür gemacht ist, gesichert, da ich das problem schon mehrfach hatte.

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    109

    Standard

    Tach!
    Hast Du das Sicherungsblech für die Mutter dran verbaut?
    Du weisst, dieser "Napf".
    Und was ist "irgend so ein Kleber"?
    UHU, Pattex, SikaFlex?
    Schrauben und Muttern: Schraubensicherung z.B. von Loctite verwenden, vorher fettfrei machen.
    Aber irgendwie habe ich das noch nie gebraucht bei ner Simmenkupplung.

    Dann ist die Frage:
    Was für Metallspäne hast Du gefunden?
    Form, Farbe, Feinheit, Geschmack?
    Sind die etwa so fein wie die Partikel in Metalliclack? --> Abrieb, am Primärtrieb mal schauen, logisch, war ja lose...
    Sind die Späne magnetisch? Wenn nein: hat da irgendwas am Gehäuse geschliffen?
    Und so weiter...
    Gröber und scharfkantiger ist dann nicht mehr ganz so gut...
    so, ganze Getriebezahnecken oder halbe Lagerkäfige zum Beispiel.


    Gruß
    Jan

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn der Kupplungskorb lose war, hat er wahrscheinlich innen am Deckel ein paar Kringel gefräst.

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Der Kleber war solch beschriebene Schraubensicherung. Ich habs net selbst drauf gemacht, aber es war genau so etwas. Das Sicherungsblech hat vorher nie gehalten, hab die Prozedur ja schon 3x hinter mir, deswegen nu der "Kleber". Die Kupplung ist aber insgesamt etwas eigen...

    Die Metallspäne waren sehr fein, ja, ungefähr wie im Metallack. Waren im Motor auch vor allem unterm Primärtrieb, aber der war net lose, sitzt bombenfest und hat auch kein Spiel und sieht auch nicht arg mitgenommen aus. Hatte ja erst auf die Lager vom Kupplungskorb getippt, als mir das Zeug beim Öl ablassen entgegen kam, aber der hat auch kein Spiel, was darauf hinweisen könnte. Magnetisch waren sie aber (wenn auch nicht alle an der Schraube gelandet sind).

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    also deuten die Späne auf nix größeres hin außer viell bissl abrieb während der Korb lose war????

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich würde alle Späne entfernen, ales auf zuviel Spiel prüfen und neu mit Getriebeöl auffüllen. Dann beizeiten einen Getriebeölwechsel machen - dabei siehst du ja dann, ob sich neue Späne gebildet haben. Aber wahrscheinlich ist alles i.O. der Beschreibung nach.

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Mmm, klingt sinnvoll!
    Spiel ist ja nirgends großartig, aber in absehbarer Zeit nochmal nen Ölwechsel zu machen, scheint ne gute Idee... Dann seh ich ja, obs nur an der losen Kupplung lag oder ob noch was anderes rieselt.
    Mein Gott, will nicht wissen, wieviel Liter Getriebeöl in den letzten Monaten schon durch die kleine geflossen sind

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Metallspäne in Vergaser
    Von Bablaru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 21:05
  2. GETRIEBEÖL
    Von Neudeck im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 16:17
  3. getriebeöl
    Von simme-fan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 11:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.