+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 85

Thema: dem Micha seine KR51/1


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.394

    Standard

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    Gibt es da etwas besonderes zu beachten?
    Nur die Hülle zu tauschen erfordert gute Lötfähigkeiten, da der Innenzug nur ohne Nippel durch die Lasche geht.
    Einfacher ist der Kauf eines kompletten Zuges.
    Zu den Längen ist DAS BUCH aussagefähig. Besser ist es allerdings zusätzlich am vorhandenen Zug nachzumessen.

    Peter

  2. #18
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich habe mich von Anfang an gefragt welcher Hinweis zuerst kommt: Der auf die Suchfunktion oder der auf DAS BUCH

    Ich werde mir DAS BUCH definitiv noch besorgen, aber ich schätze die praxisnahe Hilfe und die vielen Infos dieses Forums zu sehr um nur nach der BIBEL zu arbeiten :)

    Das mit der Zuglänge hätte ich auch vom vorhandenen Material abhängig gemacht. Wie beim Fahrrad halt. Aber ich lese heraus, dass es die Züge als Set zu kaufen gibt?

  3. #19
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.394

    Standard

    Hallo Micha,

    DAS BUCH ist keine Bibel und auch nicht allwissend, allerdings eine sehr gute Grundlage, die Verständnis für größere Zusammenhänge aufzeigen, genauso wie detailierte Informationen liefern kann.

    Da muss man nicht wegen jedem Furz ein Forum benutzen, sondern kann sich zunächst selber helfen. Man kann dann die verbleibenden Fragen und Unklarheiten zielgerichtet stellen und ermuntert andere gerne zu helfen.

    Es ist mal wieder ein guter Anlass, Dir und allen Mitlesern einen meiner absoluten Lieblingslinks zur aufmerksamen Lektüre zu empfehlen. Den einen oder anderen "Fachbegriff" wirst Du sicherlich selber auf unser Thema hier transformieren können.

    Wenn Du bei den üblichen Simson-Online-Shops schon mal zum Thema Bowdenzüge recherchiert hättest, hättest Du die letzte Frage Dir auch selber beantworten können.

    Peter

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.975

    Standard

    Hey Micha

    Die Bowdenzüge gibt es als Set aber auch einzeln.
    Kaufe nach Verwendung und fürs Fahrzeug passend -
    also z.B.: Gaszug für KR51/1.
    Ansonsten ist meine Empfehlung, nicht das billigste zu kaufen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #21
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    Moin!

    So, nachdem ich ja letztens über einen anscheinend undichten Vergaser geklagt hatte baute ich ihn gerade einmal aus und da lief auch gleich das Benzin aus der Dichtung zur Wanne hin aus. Also kurz zum Simson-Laden im Dorf gelaufen und eine neue Dichtung besorgt. Passt.

    Aber der Schwimmerstand ist irgendwie daneben... Im Anhang sind die Maße die ich gemessen hatte. Ja, die Bilder sind notdürftig, aber das Prinzip und das Ergebnis der Messung sind zu erkennen. Dazu zwei Fragen:
    1. Der Schwimmerstand regelt sich allen über die beiden Messinglaschen am Schwimmer, richtig?
    2. Schiebt sich die Ventilnadel für gewöhnlich so weit raus wie es auf dem einen Bild zu sehen ist oder ist das unnormal?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß, Micha

    IMG20180120135513.jpgIMG20180120135814.jpgIMG20180120135735.jpg

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.394

    Standard

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    1. Der Schwimmerstand regelt sich allen über die beiden Messinglaschen am Schwimmer, richtig?
    Ja, das ist hier beschrieben: Senfglasmethode

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    2. Schiebt sich die Ventilnadel für gewöhnlich so weit raus wie es auf dem einen Bild zu sehen ist oder ist das unnormal?
    Wenn Du die Nadel vom Schwimmernadelventil meinst, dann ja / nein.

    Peter

  7. #23
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    Genau, das Senfsglasspiel wollte ich auch noch angehen :)

    Und ja, das Schwimmernadelventil meine ich.

  8. #24
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    324

    Standard

    Moin

    Stell den Schwimmer ein wie es in.der Tabelle beschrieben steht, je nach Vergasertyp.
    Wenn es jemand möchte, legt er das Vergaseroberteil mit Dichtung auf das Senfglas und bige die Laschen nach bedarf in entsprechende Richtungen, bist das Einstellmass errecht ist.
    Vorher alles gut reinigen und Prüfen.

    Der Stift des Nadelventiels geht im
    Montierten zustand Grad mal
    3-4mm raus.
    Im frei hängenden Zustand, bis Anschlag.

  9. #25
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    So, der Vergaser ist frisch eingestellt und mit neuer Dichtung versehen. Die Züge tun ihren Dienst und die Zuversicht groß. Also Moped auf die Auffahrt gestellt, 0,5l Gemisch 1:33 in den Tank, Zündung auf Stufe 1, Startvergaser aktiviert, Benzinhahn in Mittelstellung, Leerlauf rein, treten. Einmal, zweimal, dreimal,.... sehr viele male... nüscht. Mit Gas spielen, Startvergaser gezogen - nicht gezogen, kick, kick, kick... nüscht.

    Habe ich grundsätzliches nicht beachtet oder übersehen? Letztens ging sie ja wenigstens noch an, wenn auch nicht für lange Zeit...

  10. #26
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.394

    Standard

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    0,5l Gemisch 1:33 in den Tank, ..., Benzinhahn in Mittelstellung,
    Hast Du geprüft, ob überhaupt Sprit im Vergaser ankommt?

    Das könnte viel zu wenig Bängzäng für die Normalstellung vom Hahn sein, stell mal auf Reserve.
    - Vorausgesetzt, Du hast den Tank und den Hahn auch ordentlich gereinigt.

    Peter

  11. #27
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.979

    Standard

    Zuerst würde ich kontrollieren, ob ein Funke an der Zündkerze zu sehen ist. Weiterhin, wenn die Kerze schon mal draußen ist, ohne Zündung ein paar mal durchtreten und die Kerze trockenlegen. Ich vermute, dass sie Dir nach diversen Startversuchen gründlich abgesoffen ist. Generell ( beim 16N 1-x Vergaser ) sollte man spätestens nach dem 3. erfolglosen Startversuch den Kaltstartvergaser wieder schließen. Trag doch mal Deinen Wohnort nach. Vielleicht findet sich ja ein freundliches Helferlein in der Nähe.

    Grüße
    Gerhard

    P.S.: Stimmt ! Jetzt, wo's der Peter sagt, könnte das natürlich auch die Ursache sein. Bei dem bisschen Gefälle vom Tank zum Vergaser !
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #28
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    Der Tank ist mit Zitronensäure gereinigt. Der Benzinhahn allerdings nicht... Kann es sein, dass der kleine Filter zwischen Hahn und Vergaser ziemlich dicht ist?
    Die Zündkerze ist natürlich ölig nach den ganzen Startversuchen.

    Aber: Sie sprang gerade drei oder vier mal an. Das Bild ist aber dann immer das gleiche. Es knattert fröhlich los doch nach 15-20 Sekunden geht sie aus. Das lässt sich dann auch nicht mit offenem Gashahn verhindern. Es ist mir ein Mysterium...

    EDIT: Ich siedle seit Jahren in der quirligen Region westlich von Rostock ;D

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.975

    Standard

    Moin Michi

    Ja, gerade die Reservebohrung im Benzinhahn
    ist sehr gerne mit Schwebstoffen zugesetzt.
    Der Hahn muss mindestens abgebaut, zerlegt und gereinigt werden.
    Schlimmstens hats schon wieder Dreck bis in den Vergaser gespült...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #30
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.394

    Standard

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass der kleine Filter zwischen Hahn und Vergaser ziemlich dicht ist?
    Hau wech die Scheisse!

    Lies bitte dazu im Wiki:
    Benzinfilter
    und
    Benzinfluss

    Peter

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    Frankenthal&Chemnitz
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von derMicha Beitrag anzeigen
    Der Tank ist mit Zitronensäure gereinigt. Der Benzinhahn allerdings nicht... Kann es sein, dass der kleine Filter zwischen Hahn und Vergaser ziemlich dicht ist?
    Die Zündkerze ist natürlich ölig nach den ganzen Startversuchen.

    Aber: Sie sprang gerade drei oder vier mal an. Das Bild ist aber dann immer das gleiche. Es knattert fröhlich los doch nach 15-20 Sekunden geht sie aus. Das lässt sich dann auch nicht mit offenem Gashahn verhindern. Es ist mir ein Mysterium...

    EDIT: Ich siedle seit Jahren in der quirligen Region westlich von Rostock ;D
    Als kurzfristigen Ersatz zum Testen der Schwalbe, ob denn grundsätzlich alles läuft, tuts auch ein mit Gemisch gefüllter Trichter am Benzinschlauch oder eine Spritze ohne Kolben.

    Wichtig ist: genug Höhendifferenz zum Vergaser und ausreichend Durchflussmenge.

  16. #32
    Zündkerzenwechsler Avatar von derMicha
    Registriert seit
    07.01.2018
    Ort
    DBR
    Beiträge
    39

    Standard

    Den Test mit der Durchflussmenge führte ich gerade durch und siehe da: Der Durchfluss ist nicht zu niedrig. Der liegt eher bei Null.
    Somit steht die nächste Aufgabe wohl fest: Der Filter kommt raus und der Benzinhahn wird ausgebaut und gereinigt. Wie ich das mache... learning by doing :)

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Neue und seine Problemschwalbe 51/2E
    Von DavidT88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 03:12
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 15:18
  3. Tuning und seine Grenzen
    Von totoking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 11:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.