+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Mindert "falscher" Lack den Wert???


  1. #1
    Tankentroster Avatar von KR51/1mäx
    Registriert seit
    26.04.2009
    Ort
    89542 Herbrechtingen
    Beiträge
    162

    Standard Mindert "falscher" Lack den Wert???

    hi

    wollte mal wissen ob eine schwalbe die mit "falschem" lack sprich nicht einer der originalfarbtöne oder wie bei mir metallic lack von skoda lackiert wurde weniger wert is wie eine mit original farbe?
    und ist es "schlimm" seine schwalbe anders lackieren zu lass oder ein stilbruch, ein absolutes no go?
    bin mal gespannt auf eure meinungen^^

    mäx

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Ich würd es so sagen:

    Der original-Lack (in entsprechendem Zustand) steigert den Wert.
    Ein nicht originaler Lack muss aber keine Wertminderung zur Folge haben.

    Wenn du die nun also nicht unbedingt grün mit rosa Punkten lackierst und der Zustand des Lacks in Ordnung ist, ist meiner Meinung nach keine Wertminderung zu erwarten.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von KR51/1mäx
    Registriert seit
    26.04.2009
    Ort
    89542 Herbrechtingen
    Beiträge
    162

    Standard

    ok danke

    is blau metallic vom Octavia RS und wurde frisch vom profilackierer gemacht

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Ich denke, dass gelb-rosane streifen den wert schon drücken.
    Aber solch eine farbe wie du sie hast auf keinen fall.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Und außerdem baut man die Schwalbe ja nicht zum Verkaufen auf sondern für sich selber. Also so lackieren wie es einem gefällt und wenns gut gemacht ist (Fachmann) dann ist ein neuer Lack nie eine Wertminderung.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo,

    ...und wenn die letzte Schwalbe ihr orginales Lack-Federkleid fallengelassen hat, werdet auch Ihr einsehen, das es ein Fehler war nicht den orginalen Lackton lackiert zu haben....

    Spätestens in ein paar Jahren wenn Ihr auf ein Oldtimertreffen fahrt und jeder sich nur an den Kopf fasst, weil die guterhaltene Schwalbe in der nicht orginalen Farbe da steht.....werdet Ihr feststellen, das RS metallic doch nicht so ne gute Idee war.... ;-)

    Wenigstens die orginal Farbe, ausnahmeweise evtl. nicht unbedingt zum Baujahr passend... würd ich sagen. Wenn ich meine mal lackiere, dann orginal.

    Gruß
    RR

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Hi Wert-Ermittler!

    Eine der beliebtesten Diskussionen unter Oldtimerliebhabern: "Dat is abba nich orischinoal"

    Wenn man auf "Wiederverkaufswert" hin restauriert, dann sollte man vorher mit dem Käufer Materialbezahlung und den Arbeitsstundensatz schriftlich vereinbaren. Wenn man das nicht macht, bekommt man seinen "Einsatz" nie wieder raus. Egal wie hochwertig und originalgetreu die Restaurierung ist.

    Wenn man für sich selber restauriert, dann ist eine qualitativ gute Lackierung, egal wie kariert oder gestreift sie auch immer sein mag, eine Wertsteigerung, weil das Fahrzeug dadurch weniger gammelt.

    Fazit: es ist alles relativ :wink:

    Peter

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Zitat Zitat von ShaunRyder
    Hallo,

    ...und wenn die letzte Schwalbe ihr orginales Lack-Federkleid fallengelassen hat, werdet auch Ihr einsehen, das es ein Fehler war nicht den orginalen Lackton lackiert zu haben....

    Spätestens in ein paar Jahren wenn Ihr auf ein Oldtimertreffen fahrt und jeder sich nur an den Kopf fasst, weil die guterhaltene Schwalbe in der nicht orginalen Farbe da steht.....werdet Ihr feststellen, das RS metallic doch nicht so ne gute Idee war.... ;-)

    Wenigstens die orginal Farbe, ausnahmeweise evtl. nicht unbedingt zum Baujahr passend... würd ich sagen. Wenn ich meine mal lackiere, dann orginal.

    Gruß
    RR
    Die Argumentation ist meiner Meinung nach schwach...
    Im Original-Ton lackieren kann jeder und kann man notfalls ja auch noch in 10 Jahren machen.
    Den Original-Lack zu lackieren geht nicht, deswegen würde ich einen originalen Lack mit etwas Patina auch immer vorziehen.
    Aber wenn die Verkleidung eh schon mal lackiert wurde oder der Zustand so grausig ist, dass es nicht tragbar ist (weil sie sonst viel zu schnell weggammelt) dann wär mir egal in welchem Farbton sie lackiert wird.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Servus,

    klar: originaler (Werks)Lack mit etwas Patina - ist natürlich immer am Besten.

    Aber wenn man sich schon die Lackier-Arbeit macht, sollte man nicht irgendwelche Farbe nehmen, sondern einen orginalen Farbton . Was hilft die schönste Arbeit, wenn nach ein paaren Jahren nicht mehr gefällt oder man einen orginalen Farbton haben möchte- und die Arbeit dann nochmals machen muß...

    Die Nachbesitzer sind wahrscheinlich auch dankbar, wenn Sie einen orginalen Farbton bekommen und keine scirocco-grün-metallike mit Riffelblechen ;-)

    Preislich denke ich wirds nicht viel oder gar nix ausmachen, welchen Lackfarbe dad Ding nun hat. Hauptsache das Blech ist geschützt und der technische Zustand is gut. Aber wenn die Lackierung schlecht ausgeführt wird, muß der Käufer schon die Lackierung miteinkalkulieren....aber da ja bei Dir ein Fachmann das macht, sehe ich auch keine Wertminderung.

    meine Meinung: wenn Lackierung erforderlich: 1x gut lackieren im Orginalton. Warum 2x die Arbeit machen?
    Nachbesitzer, die mal etwas gesetzteren alters sind, sind meistens mehr für Orginalzustand dankbar als Jungendliche..

    Klar ists jedem sein Ding, sieht bestimmt in RS metallik auch geil aus...

    Aber schaut euch ruhig mal die Preisentwicklung von Kreidler, Zündapp,Hercules an, und was da für orginalen Farbzustand und "farbgetunten" Zustand gezahlt wird, da ist schon ein starker Unterschied. Wartet einfach mal ein paar Jahre...
    Gruß
    RR

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Hi Wert-Ermittler!

    Eine der beliebtesten Diskussionen unter Oldtimerliebhabern: "Dat is abba nich orischinoal"

    Wenn man auf "Wiederverkaufswert" hin restauriert, dann sollte man vorher mit dem Käufer Materialbezahlung und den Arbeitsstundensatz schriftlich vereinbaren. Wenn man das nicht macht, bekommt man seinen "Einsatz" nie wieder raus. Egal wie hochwertig und originalgetreu die Restaurierung ist.

    Wenn man für sich selber restauriert, dann ist eine qualitativ gute Lackierung, egal wie kariert oder gestreift sie auch immer sein mag, eine Wertsteigerung, weil das Fahrzeug dadurch weniger gammelt.

    Fazit: es ist alles relativ :wink:

    Peter
    Warte du nur ein paar Jahre. Die Preise steigen und steigen. Und spätestens in 50 Jahren, wenn es nur noch 150 Schwalben auf der Welt gibt, bringen die ein Vermögen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. RAL Nummer "Bieberbraun" / "Senfbeige" o
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.