+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: misshandelte Starterdüse


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Icon Eek misshandelte Starterdüse

    Liebe Schraubermeister,

    ich kriege meine (im Januar gekaufte) 51/2 E grad nicht zum Laufen und checke daher eins nach dem anderen durch. Im Moment ist der Vergaser dran - ausgebaut, erst Mal die Düsen durchgepustet, Hauptdüse, Leerlaufdüse, ... hoppla! Mein Auge fällt auf eine derbe misshandelte Starterdüse. Sie ist mit dem Schraubendreher beim besten Willen nicht mehr herauszubewegen. Alles, was man jetzt an Kraft aufwendet, schadet der Vergaserwanne.

    starterduese.jpg

    Hat jemand von euch einen Tipp, wie ich der Düse noch zu Leibe rücken kann? Ich habe eine neue Starterdüse hier liegen, sie kann also ruhig kaputt gehen - nur raus muss sie!

    Leider habe ich keine Komplettwerkstatt mit allem, was das Schrauberherz begehrt, sondern eher so die Normalowerkzeugkiste. Ich muss mir irgendwas einfallen lassen ...

    Danke euch!
    Blechjack

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Gibt ja so "Miniflex" mit denen würd ich einen weiteren Schlitz ausschneiden, hab ich auch schonmal gemacht.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mit einem Linksdreher , notfalls leihen , sonnst hilft nur noch eine andere Vergaserwanne
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Evtl. hilft ein kleines Torx-Bit oder eine kleine Messingschraube reinlöten.

    Peter

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Peter - wenn ich mir so die Düse ansehe , dann glaube ich nicht das es mit nem Torxbit geht , dafür wird Sie zu weich sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Bley
    Registriert seit
    11.09.2010
    Ort
    Elsterwerda
    Beiträge
    631

    Standard

    Wenn du es hinbekommen hast, schreib mal wie. Weil ich hab das selbe Problem. Moped läuft zwar spitze, aber irgendwann muss sie ja auch mal raus.

    Jonas
    Simson aus Spaß am tanken!

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Jonas - lass es so.

    Hier kommt die Anleitung, wie man es nicht macht. Ich habe gerade ein Stück DDR-Kultur kaputt gekriegt und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Könnte den Thread auch still und heimlich schlafen lassen, aber so kann vielleicht jemand aus meinem Fehler lernen.

    Regel I: Gehe nicht frustriert von einem erfolglosen Schraubertag abends an Kleinteile.
    Regel II: Vorher bis zum Ende nachdenken, was das werden soll.
    Regel III: Wenn man die Improvisation improvisieren will, kann das nicht gut gehen.
    Regel IV: Nicht alle Ratschläge in den Wind schlagen (wegen is nich, wegen kein Geld, wegen dauert zu lang usw.)

    Kurzum - ich hatte mich nach Deutz' Kommentar schon halb von der Vergaserwanne verabschiedet, also dachte ich, ich bohr das mal eben aus. Bohrmaschine, niedrigste Drehzahl, kleinster Metallbohrer, vorsichtig vorgetastet, bis ich durch war.

    starterduese2.jpg

    Merke: Was genau wollte ich damit? Hoffen, dass der Rand leichter rauszudrehen geht, wenn er hohl ist? Etwas einführen, verkanten und dann besseres Drehmoment haben? Keine Ahnung. Ich dachte, ich mach erst mal.

    Zweiter Schritt: Metallbohrer kleine Nummer größer. Ging bisschen schwerer, weil oben ja der Rest vom Düsenkopf noch im Weg war. Wird schon, dachte ich (nur was?). Drei Umdrehungen später hing der Bohrer, es machte ratsch, und der Düsenkopf war ab.

    starterduese3.jpg

    Merke: Was genau wollte ich jetzt damit? Die Hülse auf ein Zehntelmillimeter reduzieren, damit sie von selbst zusammenfällt? Wohlgemerkt, ohne das Gewinde zu beschädigen? Wird schon, dachte ich.

    Ergebnis: Gewinde beschädigt, Restschraube steckt immer noch drin, keine Ahnung wie weiter. Ein gelungenes Kill-it-yourself. Peinlich!

    So, nun kann ich mich ernsthaft auf die Suche nach einer Vergaserwanne machen. Wenn jmd eine übrig hat (16N1-12) ...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Nordic Boost
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Westerholz / Angeln
    Beiträge
    104

    Standard

    Das hatte wohl jeder schonmal, aber wenn Du Dich in Gedanken schon von der Wanne verabschiedet hattest dann konnte es ja nur noch besser werden oder halt in die Tonne fliegen. Nun hat es nicht geklappt und eine neue Wanne muss halt her. Die Kosten dürften wohl mehr als überschaubar sein, also alles nicht so wild.

    MfG: Mirco
    Bilder und so... http://gallery.volvo-welt.de/v/Nordic+Boost/

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    @ Blechjack ich würde trotzdem weitermachen. Falls die Wanne bisher keinen Schaden hat, einen geeigneten Schraubendreher (Kreuz) reinstopfen der etwas größer ist und feste "MIT DER HAND" runterdrücken, eventuell lässt sich der Rest noch rausdrehen, bei mir klappte es ;-) aufgrund der weichen Beschaffenheit der Düse schraubte sich förmlich der Dreher ins Material verkantete sich und zack ging sie raus.
    Gruß Dirk

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Kauf dir doch für 3,50€ eine neue Vergaserwanne, die ist sauber und auch nicht so empfendlich gegenüber dem "neuen aggressiven" Sprit.

    Grüße
    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  11. #11
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Danke Jungs, ich bin wieder versorgt. Weiter im Schraubertext.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von Bley
    Registriert seit
    11.09.2010
    Ort
    Elsterwerda
    Beiträge
    631

    Standard

    & noch mal ein Frage von mir. Passt die Vergaserwannde vom 16n1-11 an den 16n3-4? Im Prinzip muss ja nur eine größere Startvergaserdüse rein oder?

    Jonas
    Simson aus Spaß am tanken!

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Ja ist die gleiche.

    Schau mal bei AKF z.B. nach der Artikelnummer 10016529:
    Bild

    Peter

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Bley
    Registriert seit
    11.09.2010
    Ort
    Elsterwerda
    Beiträge
    631

    Standard

    Okay danke und was für eine Vergaserdeckeldichtung würdet ihr empfehlen? Kork oder Gummi?
    Simson aus Spaß am tanken!

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Ich habe bisher immer Papier genommen.

    Peter

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Tranquilo
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    Windeby / Friedland
    Beiträge
    434

    Standard

    hi ,
    ich hatte auch mal so eine vermurkste düse . ich hab mir einfach einen der größten schlitzschraubendreher genommen , den fest aufgedrückt und dann auch rausbekommen . der schraubendreher muss einfach groß genug sein um fest im schlitz zu sitzen .
    bei mir gings raus .
    mfg
    143ccm , 7,5PS , 82 km/h

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Starterdüse
    Von Castaneda im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 15:06
  2. Wie Starterdüse von normaler Düse unterscheiden ?
    Von KR51/1S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 20:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.