+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mitnehmer/Halbmond gebrochen/sitzt fest


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Hallo Schwalbenfreunde, :-)

    endlich habe ich heute meine Schwalbe zum Laufen bekommen, die Freude hielt allerdings nur 10sec an, dann ging sie wieder aus.
    Beim erneuten Antreten, musste ich feststellen, dass der Kickstarter viel zu einfach durchzutreten ist. Was ist passiert? Schwungscheibe dreht sich nicht mit, Mitnehmer abgebrochen.

    Ok, dachte ich mir, hab noch 4 Stueck rumliegen, mach ich direkt neu.
    Schwungscheibe abgezogen und doof geguckt...

    Der Mitnehmer ist natuerlich so perferkt abgebrochen, dass er wie weggeschliffen eine Ebene mit der Kurbelwelle darstellt.
    Ich habe das Teil nicht rausbekommen.

    2 Stunden habe ich jetzt schon gesessen und versucht den Rest, der in der Kerbe auf der Welle sitzt, raus zu meiseln. Ein Viertel etwa ist immer noch drin...

    Habt ihr ne Idee, wie ich das am Besten raus bekomme und wie ich es beim naechsten Mal vielleicht besser anstelle?

    Vielen Dank,
    Patrick

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    Klar bricht der perfekt ab ! Ist ja auch eine Sollbruchstelle ( auch ein schönes Wort )

    Stimmt. Ist immer eine richtig fiese Arbeit, den Rest aus der Nut zu kriegen. Es muß alles raus und super sauber sein.

    Hab leider auch keine Idee, wie das Polradkeil besser rausgeht oder man sich besser anstellen kann.

    Einige Sachen brauchen halt ihre Zeit !!!

    Mit 2 taktigen Gruß
    Elbschwalbels
    Gitte

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich hab schon ueberlegt, ob ich mir meine Kurbelwelle modifiziere.
    Und zwar ein superkleines Loch in Mitten der Welle bohren und dann mit nem spitzen Gegenstand den Mitnehmer von Innen raushebeln quasi.

    Wirds aber auch nicht bringen, mach ich mir nur die Welle mit kaputt, nicht wahr.. ?

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    Gute Frage !

    Ich würde es lassen, Löcher in die Kurbelwelle zu bohren !
    Weiß nicht, ob dann noch alles rund läuft ???

    Laß es besser Original !!!

    Mit 2 taktigen Gruß
    Elbschwalbels
    Gitte

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Mit sanfter Gewalt solltest du den Rest lösen können. Ein paar gezielte Schläge auf den Keil (in möglichst flachem Winkel zur Wellenachse) sollten ihn zur Aufgabe bewegen.

    Was vom anbohren der Kurbelwelle zu halten ist, dürfte wohl klar sein

    MfG
    Ralf

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich hab auch gedacht, das einfach rausmeiseln zu koennen.
    Habe mir extra am Schleifbock spezielles Werkzeug angefertigt.

    Aber das kannst du abhaken, das Teil bewegt sich keinen Milimeter..

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    Hallo! Also mein Rat ist Geduld, der keil muss raus gehen, dauert halt bissel, aber auf keinen Fall anbohren, die Kurbelwelle wird nicht umsonst gewuchtet, sonst sitzt du dann wie auf ner Waschmaschine mit sehr starken Vibrationen und den Lagern dürfte das auch nicht gut tun. Hatte auch mal sonen Problemkeil, hast schonmal rostlöser oder kriechöl versucht? ein tropfen wirkt manchmal wunder. Als Werkzeug hatte ich mir nen alten schraubendreher zurecht geschliffen, ging recht gut. Hast schonmal versucht von innen raus zuhebeln? ist zwar etwas eng aber mit nem kurzen werkzeug kommste da auch rann, ist manchmal ganz gut, wenn eine richtg. wirklich völlig blockiert ist. Gruss martin

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    >> Hatte auch mal sonen Problemkeil, hast schonmal rostlöser oder kriechöl versucht?
    Nur ein paar Tropfen Haushaltsoel, hab nichts besseres da.
    Ich schau mal, Rostloeser/Umwandler hab ich aber auch rumstehen sehen.

    >> schonmal versucht von innen raus zuhebeln?
    Wie, von Innen? Innerhalb der Kurbelwelle? Ist die wirklich bis dahin hohl? Ich hatte es versucht, aber bin nicht durch gekommen.
    Der Gegenstand war wohl nicht duenn genug.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    nein ich meinte einfach, vom simmerring ausgehend, vom gehäuse aus sozusagen. wenn du ein kurzen schraubendreher oder eine Anreisnadel nimmst, kommste du auch von dieser seite rann. gruss Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gang sitzt fest
    Von Dionys im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 23:59
  2. Mitnehmer gebrochen!
    Von alexander_924 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 09:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.