+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Most wanted: Zündfunken


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Most wanted: Zündfunken

    Servus,

    hab ne alte 15 Watt SLmZ-Zündung, die mich auf die Palme bringt.

    Neu überholter Star-Motor mit neuwertigem passend bedüstem & eingestellten BVF 16n1 Vergaser, Zylinder neu geschliffen neuer Auspuff, Luftfilter org. vorhanden usw.

    Jedenfalls lief der Motor bis letzte Woche immer sehr gut im Standgas, doch so bald man ihn unter Last hochdrehen wollte begann er zu stottern.

    Natürlich war immer der Verdacht beim Vergaser gelegen, doch nach ca. 5-10 Mal putzen, auch mit Druckluft, Bremsenreiniger und Co und kurzzeitiger Austausch mit einem anderen konnte der Vergaser als Fehlerquelle ausgeschaltet werden.

    Ansaugweg ist dicht- Falschlufttest gemacht.

    Der Verdacht fiel dann auf eine drehzahlabhängige Zündstörung. Okay.. die SLmZ ist ja nicht unbedingt die Zuverlässigkeit in Person, wenn die mal 30 Jahre und mehr runter hat. Und Messungen von der Zündspule ergaben zwar gute Ohm-Wertec (460 rum) jedoch je nach Position des Kabels auch unendlich = Kabelbruch.

    Ok, neue Zündspule gekauft- auch ca. 450 OHM Widerstand, zusammen mit neuem Unterbrecher + Kondensator eingebaut.

    Habe so gut wie keinen Funken, nur wenn ich das Zündkabel direkt ans Polrad/Motor halte und stark/schnell kicke funkt es vorne leicht. Normalerweise müsste der Funken locker 4 MM bis zum Gehäuse überspringen, tut´s hier jedoch überhaupt nicht, sondern nur ganz schwach, wenn das Kabel direkt auf Masse liegt.

    Konnte auch sonst keine Stelle erkennen, wo es unerlaubter Weise funkt.

    Woran kann das liegen?

    Bisher gemacht:

    Zündung + Gehäuse etwas aufgeraut, falls es an einem Massefehler liegt.
    - Kondensator sitzt bombenfest im Gehäuse (1. Frage: würde es auch ohne einen Kondensator funken am Spannungsausgang der Zündspule?

    - Unterbrecherabstand auf 0.04- auch schon größer bzw. kleiner gehabt.
    - Alle Anschlüsse etwas angeschliffen, dass Korrosion ebenso ausgeschlossen werden kann.
    - Kabel alle intakt
    - Abstand zw. Polrad & Spulen ist auch richtig.

    Wo könnte der Fehler noch liegen, dass ich nur einen ganz schwachen Funken habe? Und dann auch nur, wenn das Kabel direkt anliegt.

    Interessant ist auch noch, dass der Funken stärker ist, wenn man das Zündkabel direkt am Polrad streifen lässt.. also muss es ja irgendwie mit der Masse?! zu tun haben.

    Aus reinem technischen Verständnis: Würde die Unterbrecherzündung auch OHNE Kondensator wenigstens einen Funken erzeugen? Jedoch 3 defekte neue Kondensatoren sind mir dann doch zu unrealistisch und so langsam gehen sie mir auch aus..

    Liebes Grüßle

    hony

    PS: Hab auch schon 2 versch. org. 15 Watt-Polräder versucht.. ohne Erfolg

  2. #2
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    Der Unterbrecherabstand ist aber nicht 0,04, sondern 0,4 mm!

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Ups,

    ja, mit ner Fühlerlehre schon richtig eingestellt- hab nur ne 0 zu viel im Text. ;-)

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Also, ich hätte noch zwei Ansätze,
    3 kaputte Kondensatoren können einem schon mal unterkommen bei der Nachbauqualität,
    also, versuch es nochmal mit einem Neuen und setze ihn nur mit der Hand, ohne Hammer und Gewalt ein.
    Dann kannst du auch nochmal das braun-weiße Kabel vom Zündschloss abziehen, dann kannst du das auch als Fehler ausschließen.

    Im schlimmste Falle kann auch die neue Spule schon hin sein.

    Gruß Robin

  5. #5
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    hast du schon mal das kabel vom Zündschloss abgemacht und kontrolliert, wärend es nirgendwo anlag? Wenn das nämlich irgendwo Massekontakt bekommt, dann Funkt es nicht.

    Edit: Ups, Troy war schneller :-)
    Geändert von bernie (03.12.2011 um 18:51 Uhr)

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Wie sieht es mit der Hochspannungsdurchführung aus? Da alles in Butter? Kabel richtig zusammengesteckt?
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    SLmZ-Zündung
    Moment..
    SLMZ=Schwung Licht Magnet Zündung.
    SLMZ-Zündung = Schwung Licht Magnet Zündung Zündung

    Okay, Spaß beiseite, zum Thema. Mein Hauptverdächtiger wäre das Zündkabel zur ZK, kann ja nach all den Jahren gut sein, dass es innerlich zerbröselt ist. Wenn ich das richtig herausgelesen habe, hast du dies nicht getauscht.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    Zündschloss ist abgeklemmt.

    Hab die neue Zündspule auf meine andere 15-W-Grundplatte geschraubt und für ca. 1 Min lief sie mit extremen Funkenfeuer am Unterbrecher.. jetzt ist der Funken wieder weg.

    Meine einzig logische Erklärung ist ein defekter Kondensator, der sozusagen Masse kurzschließt, anstatt Ladung aufzunehmen..

    Neue Kondensatoren besorgen und hoff. Thema erledigt.

    Danke für die Hilfen, und jetzt heißts Daumendrücken ;-)

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    also das leidige Thema bleibt.

    Hab 2 meiner Grundplatten mit neuen Unterbrecher, Kondensator bestückt und eine neue Zündspule- das Problem mit dem schwachen bis kaum vorhandenen Zündfunken blieb weiterhin!

    Habe dann auf meine eiserne Reserve zurückgegriffen: Meine beste 15 Watt-Anlage, neuer Kondensator, Unterbrecher eingestellt.

    Zack einmal kicken und schon lief sie wieder wie in alten Tagen. Hält problemlos das Standgas, doch sobald man Vollgas gibt will sie einfach nicht! Sie dreht kurz hoch und dann sinkt die Drehzahl wieder ab und es ist ein ständiger Kampf, wie wenn sich etwas Dreck vor der Hauptdüse vergnügt, doch der Vergaser ist super sauber!

    Habe auch einen Falschlufttest gemacht, (neuen) Auspuff demontiert. Ich finde einfach keinen Fehler!

    Worans kanns noch liegen, dass der Star einfach nicht richtig laufen will? Standgas super- sobald er Vollgas bringen soll- stottern ruckeln.

    Gruß hony

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Eventuell Wasser im Tank..?
    Entleere den mal richtig, mach ihn trocken und ganz neuen Sprit rein

    Gruß Robin

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Eventuell Wasser im Tank..?
    Entleere den mal richtig, mach ihn trocken und ganz neuen Sprit rein

    Gruß Robin
    Servus Robin,

    habe ich auch schon vermutet und daher den ganzen Vergaser zerlegt mit Bremsenreiniger ausgespült, dann nur etwas frischen Sprit in die Schwimmerkammer- ohne Erfolg.

    Gruß hony

  12. #12
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Hast Du Zugriff auf ne Blitzpistole? Anschließen, hochdrehen und schauen ob die Blitze aussetzen. Dann ist die Zündung das Problem. Wenn nicht: Woanders suchen.

    Bei laufendem Motor den Unterbrecher beobachten. Wenn beim Hochdrehen (bei Aussetzern) Funkenfeuerwerk entsteht: Kondensator defekt oder mangelnder Kontakt mit Masse oder dem Unterbrecher.

    Irgendein Effekt wenn Du das Licht einschaltest? Wäre ein Hinweis auf schwache Zündspannung. Genauso wenn Verringern des Elektrodenabstands was bringt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wanted
    Von tubamann im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 12:43
  2. WANTED: Sebastian Felkler
    Von marco78 im Forum Smalltalk
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 00:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.