+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Motor abbauen


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard Motor abbauen

    Hallo leute
    ich wollte mal meinen motor abbauen...
    nunja leider habe ich keine ahnung ob ich irgendwie spezial werkzeug brauche oder so
    wollte komplett motor mit zylinder und vergaser abbauen
    nunja aber der motor ist ja befestigt, auch mit der kette das alles und so
    wie kriege ich den am besten ab, hab eine schwalbe
    und was muss ich beim einbau wieder beachten

  2. #2
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,
    warum willst de denn überhaup den motor ausbauen?
    mfg votan

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard

    für regeneration und putzkolonne :)

  4. #4
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    aha!
    ganz efach bowdenzüge abmachen am motor
    vergaser ab geht ganz schnell
    grundplatte entfernen (werkzeug:haltevorrichtung, abzieher)
    kettenritzel abschrauben und abziehen
    krümmer abschrauben, kerzenstecker ab
    kleiner tipp bevor de dann die motorhalteschrauben oder wie de se nennen willst abschraubst und rausziehst würde ich noch die schrauben auf der lima seite die die motorhälften zusammenhalten leicht lösen aber vorher öl ablassen!
    mfg votan

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard

    soweit alles klar ausser das mit der grundplatte und dem kettenritzel
    habe kein werkzeug dafür
    alternativen??

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    wenn die zündung am motor dranbleibt, braucht man gar kein spezialwerkzeug zum ausbau des motors. für das kettenritzel auch nicht.

    ABER: einen polradabzieher MUSS trotzdem jeder Simsonschrauber besitzen.

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard

    hmm ich hab das bordwerkzeug, so ein ding is aber glaub ich net mit dabei
    wie sieht der aus?

  8. #8
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard



    Zuerst die Mutter vom Polrad - Achtung Federscheibe mit runter holen. Bitte Ölfilterband nehmen.
    Dann den Abzieher aufschrauben. Und wenn der Abzieher komplett aufgeschraubt ist, dann wird mit einem Schlüssel gegengehalten und die Mutter "angeschraubt". Dadurch wird das Polrad von der KW langsam runtergeholt.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von RoxX
    soweit alles klar ausser das mit der grundplatte und dem kettenritzel
    habe kein werkzeug dafür
    alternativen??
    KEINE!

    Alles andere ist Pfusch und Murks, macht nur die Teile unrettbar kaputt!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Und wie kriegt man am schlausten das Kettenritzel runter?
    Das dreht sich ja mit, also wie "blockiert" man das am besten?

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Für das Kettenritzel gibt es Abzieher, die man mit dem Polradabzieher kombinieren kann.
    Das Spezialwerkzeug nennt sich "Rapid" oder "Blitz".

    Gruß
    Al

  12. #12
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,
    um das ritzel abzubekommen brauchst de nur das sicherungsblech das die mutter sichert wie der name schon sagt zurückbiegen dann nimmst de dir ig globe en 24er maul oder besser ringschlüssel steckst de of de mutter druff dann das hinterrad festhalten und dann de mutter linksrum aufdrehen und dann ritzel abziehen fertig!alles klaro?
    mfg votan

  13. #13
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    ogott... nun sagt bitte nicht, das ich für meine Mutter vom Tunnel auch noch n Spezialwerkzeug brauche *bibber*

    de dir ig globe en 24er maul
    ist das in spezial-Werkzeugerischer spezial Schreibweise geschrieben?
    www.opelforum.de

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    kleiner tipp bevor de dann die motorhalteschrauben oder wie de se nennen willst abschraubst und rausziehst würde ich noch die schrauben auf der lima seite die die motorhälften zusammenhalten leicht lösen aber vorher öl ablassen!
    warum das denn? blösinn!
    - krümmer ab
    - startereinsat am vergaser rauschrauben, bleibt mit bowdenzug am moped
    - kolbenschieber genauso, bleibt auch am moped
    - gummimuffe vor dem gaser abmachen
    - je nach geschmack entweder polrad abziehen und zündung abbauen, zündung bleibt am fahrzeug (stellung der grundplatte markieren!)
    - oder oben hinter dem scheinwerfer die 4 kabel von der grundplatte abziehen
    - kettenritzel demontieren, kette bleibt auf dem ritzel, und das ritzel somit am fahrzeug
    - motorschrauben lösen und zu einer seite rausziehen, dabei motor von unten festhalten

    fertig.
    ob du die zündung am moped lässt oder nicht ist geschmackssache, runter muss die zum regenerieren eh. nur mal so am rande bemerkt: wenn du mit dem ausbauen des motors schon probleme hast, kommst du aber nicht auf die idee den selbst zu regenerieren, ne?
    ..shift happens

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Zitat Zitat von votan
    servus,
    um das ritzel abzubekommen brauchst de nur das sicherungsblech das die mutter sichert wie der name schon sagt zurückbiegen dann nimmst de dir ig globe en 24er maul oder besser ringschlüssel steckst de of de mutter druff dann das hinterrad festhalten und dann de mutter linksrum aufdrehen und dann ritzel abziehen fertig!alles klaro?
    mfg votan
    Hinterrad festhalten... das is' mal 'ne Idee, da wär ich jetzt gar nicht drauf gekommen... vielen Dank

  16. #16
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    @möffi keen blödsinn!
    geht viel besser als wenn de den motor vor dir aufn tisch liegen hast und der dir immer abhaut weil de schrauben bombenfest sin probiers mal aus kann ich da nur sagen.denn es hat ja ni jeder ene vorrichtung um den motor darin einzuspannen!und warum sollte man den vergaser nicht gleich komplett am moped hängen lassen spart och wieder zeit oder ni?
    mfg votan

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51 Zylinder abbauen nur wie? Motor spalten?
    Von cih im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 22:14
  2. muss man die kupplung abbauen um den motor zu spalten?
    Von Profian im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.