+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Motor abdichten??


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    13

    Standard Motor abdichten??

    Hallo,


    nachdem meine Schwalbe immer noch nicht so wirklich läuft wie sie laufen soll, was sich vor allem durch häufiges und unregelmäßiges absterben im normalen Fahrbetrieb äußert habe ich mal begonnen den Motor auseinander zu nehmen.

    Nun habe ich folgendes Problem: wenn ich den Kupplungsdeckel (auf der Seite wo die Schaltungs/Kickstarterwelle austreten) montiere und dann Öl einfülle tritt dieses in schneller Tropffolge an 2 Stellen wieder aus:

    (1) an der Austrittsstelle der Kupplungswelle wo man den Seilzug für die Kupplung montiert

    (2) am Austritt der Kickstartertwelle direkt. Dort sieht die Dichtung auch irgendwie ein wenig kaputt aus... oder fehlen da normalerweise Teile des Ringgummis?


    Ist das Problem 1 normal? Die Motorhälften habe ich nicht getrennt und an besagter Stelle hab ich nur gedreht und nie diese Kupplungswelle rausgemacht o.ä. ist da eine Dichtung kaputt oder ist das normal das Öl da rauskommt wenn man den Motor auf den Kopf stellt?

    Für Problem 2 muss offensichtlich eine neue Duchtung her, nur sprechen die Anleitungen im www von einem "Radialdichtrung A16x28" den finde ich aber in keinem Shop?

    *help*


    *please*

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von paul_8180
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    westlich von Schwerin
    Beiträge
    46

    Standard

    Da meine Glaskugel um diese Uhrzeit noch schläft, verrate uns doch bitte, um welche Schwalbe es sich handelt.
    Viel Spaß auf der Party, und trink nicht soviel!! - Ja was denn nun?

  3. #3
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Egal welche Schwalbe, aber den Motor auf den Kopf stellen ist keine gute Idee. Kann man machen, aber dann wird sicherlich irgendwo Öl austreten, denn zB am Kupplungshebel ist eigentlich keine wirkliche Dichtung verbaut. Muß auch nicht, denn dort verhindert im Normalbetrieb die Schwerkraft, dass Öl durchsickert.

    Ich kann sie jetzt nicht alle auswendig herbeten, aber es gibt so einige Stellen, wo überschüssiges Öl austreten kann - und auch soll. Passiert zB, wenn man zu viel Getriebeöl in den Motor kippt.

    Im Getriebedeckel befindet sich ein Simmerring, damit das Öl aus dem Raum, den der Getriebedeckel umschliesst und in in dem sich der Kupplungskorb befindet, nicht austreten kann. Wenn der undicht ist, hilft dir nur auswechseln. Simmerringe können austrocknen, oder irgendwann rissig werden, dann halten sie nicht mehr dicht.

    Je nach Schalbe (-nmotor), hat die Kickstartwelle einen O-Ring, eben zwischen Welle und der Hohlwelle, auf der der Schalthebel sitzt. Wo genau dieser O-Ring hinkommt, weiß ich nicht, aber das können dir sicherlich andere sagen. Die "alte" Variante ohne O-Ring dichtet - o wunder - trotzdem, normalerweise kommt zwischen Welle und Hohlwelle kein Öl raus.

    Aalso: Motor richtigrum halten und Simmerring austauschen, das sollte helfen.
    Übrigens sollten die Dichtflächen immer schön sauber sein und es schadet auch nicht, bei der Montage eine winzige Portion Motordichtmittel auf die Dichtung aufzutragen. Ist dann zwar schwieriger, die Dichtflächen bei erneuter (De-)Montage wieder sauber zu bekommen, dichtet aber erst mal besser. Es lohnt sich aber nicht, extra deswegen Motordichtmittel zu kaufen, es ist nicht so ganz billig.

    Gruß und viel Glück beim Dichten ..
    Hardy

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Cool Danke - ja ich dachte mir schon dass die DIchtung kaputt ist, da sie wie gesagt eben gar nicht mehr durchgängig rund ist sondern Teile rausgebröckelt sind!

    Nur welcher Ring ist nun der richtige? KR 51/1 Bj 1975 3 Gang Fussschaltung müsste also ein M53/1 Motor sein?

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Max806 Beitrag anzeigen


    (1) an der Austrittsstelle der Kupplungswelle wo man den Seilzug für die Kupplung montiert

    ist das normal das Öl da rauskommt wenn man den Motor auf den Kopf stellt?
    Da an dieser Stelle (beim M53-Motor) im Motorgehäuse eine kleine Bohrung zur Entlüftung vorhanden ist, ist es völlig normal, das dort Öl rausläuft, wenn man den Motor auf den Kopf stellt! Das ist übrigens bei allen Motoren so. (mit der Entlüftung) Deshalb dürfen Motoren auch nur ohne Öl verschickt werden, weil es immer wieder vorkommt, das Pakete falsch herum transportiert oder gelagert werden, und das vorhandene Öl dann seinen unsauberen Weg nach draußen findet.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor abdichten...
    Von Herbie321 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 22:25
  2. Motor abdichten
    Von Timme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 13:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.