+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Motor fest


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.08.2007
    Ort
    48249 Dülmen
    Beiträge
    66

    Standard Motor fest

    Hallo,

    habe heute eine SR50 gekauft, allerdings mit festsitzendem Motor.
    Was muss ich tun, dass er wieder läuft bzw. was würde es ungefähr kosten, den Motor wieder in Gang setzen zu lassen?

    MfG Stryker

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Ne Motorüberholung kostet etwa 200€

    Was ist denn der Motor gelaufen, wenn der eh schon fertig ist, wäre ne komplette überholung wohl am besten..

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard Re: Motor fest

    Zitat Zitat von Stryker
    habe heute eine SR50 gekauft, allerdings mit festsitzendem Motor. Was muss ich tun, dass er wieder läuft ....?
    Weil da so ganz viel evtl. nicht mehr zu verderben ist, würde ich als erstes versuchen herauszufinden, was denn festsitzt.

    Kolbenfresser? Dann wird es nicht ganz einfach sein, den Zylinder abzunehmen.

    Erst mal den Kopf runter und nachsehen,ob da schon die Späne fliegen. Dann den Zylinder selber, aber nicht mit Gewalt, sondern mit Nachdenken, Caramba, Wärme und anfänglich etwas verhaltener Kraft.

    Peter

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Ich würde auch gucken, ob sich evtl. beim Polrad irgendetwas verklemmt hat (Unter der Abdeckung auf der rechten Seite).
    Wenn nicht, am Besten wie bereits gesagt nach dem Zylinder gucken und den Motor komplett ausbauen. Da lässt sich dann am besten nachgucken, was kaputt ist. Vielleicht ist auch auf der Kupplungsseite irgendetwas kaputt. Wenn es am Getriebe oder etwas anderem liegt, wozu man den Motor komplett auseinandernehmen müsste ist es das beste, du kaufst dir bei ebay nen neuen gebrauchten Motor bei einem vertrauensvollen Verkäufer für etwa 80-150€.
    Den alten Motor kannst du dann mir wahrheitsgemäßer Beschreibung für vielleicht 40€ loswerden.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Pirazzi
    .... ist es das beste, du kaufst dir bei ebay nen neuen gebrauchten Motor bei einem vertrauensvollen Verkäufer für etwa 80-150€.
    Den alten Motor kannst du dann mir wahrheitsgemäßer Beschreibung für vielleicht 40€ loswerden.
    Ich würd' ja zu gerne wissen, wie viele Verkäufer bei ebay voller Vertrauen sind, dass sie ihren defekten Motor mit halbseidener Beschreibung für gutes Geld an einen "Dummen" verkaufen können.

    Ich würde lieber bei einem vertrauenswürdigen Menschen kaufen :wink:

    Peter

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Den Motor im austausch gegen einen Überholten weggeben , ist das Beste .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Oder die bequeme Lösung : Neuen Motor kaufen (z.B. bei AKF). Es kommt halt darauf an, wie viel du investieren möchtest. Viel Eigenarbeit und wenig Geld oder wenig Eigenarbeit und viel Geld.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die Ersatzteile für eine Regenerierung kosten ca 120€ incl. Nachbauzylinder und Kurbelwelle, wenn nicht noch Schaltungs und Getriebeteile oder sonst was dazu kommen. Wenn der Kolben im Zylinder fest sitzt wird es lustig mit der Demontage......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Die Ersatzteile für eine Regenerierung kosten ca 120€ incl. Nachbauzylinder und Kurbelwelle, wenn nicht noch Schaltungs und Getriebeteile oder sonst was dazu kommen. Wenn der Kolben im Zylinder fest sitzt wird es lustig mit der Demontage......
    Wenn der Zylinder etwas anzuheben geht,kann man die Stehbolzen rausdrehen,Mutter untersetzen,Stehbolzen wieder rein und den Zylinder miit den Muttern nach oben drehen/drücken

    Und wenn gar nichts geht: FLEX
    Hinterhofbastler :-D

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Joh, und bei der Gelegenheit macht man dann ambesten auch noch gleich die Gewinde im Motorgehäuse kaputt, oder flext die Stehbolzen ab und macht mit den Stummeln die Gewinde kaputt

    Leider schon alles gesehen :cry:

    Sei also vorsichtig bei der Demontage, schalte vorher das Hirn ein, bevor du etwas tust, was später noch viel mehr kaputt machen könnte!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wie wär's denn erst mit Rostlöser, dann Gewalt?

    Wenn die Blockade allerdings nicht vom Rumstehen ist, sondern ein kräftiger Kolbenfresser, dann hilft das nicht wirklich.

    Also bitte, wie schon vorgeschlagen: Erstmal abklären, ob nicht etwas anderes als der Kolben die Sache blockiert. Beide Deckel ab, Kopf runter (den vom Motor, der eigene bleibt drauf ) und schauen.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.08.2007
    Ort
    48249 Dülmen
    Beiträge
    66

    Standard

    Also am Polrad hat sich nichts verklemmt...

    Ich werde heute im Laufe des Tages mal den Motor ausbauen und gucken was sich alles abmachen lässt und was nicht.

    Wenn die Blockierung wirklich nur durchs rumstehen aufgetreten ist, hört sich der Versuch mit dem Rostlöser ganz gut an. Aber kann man sich dadurch wirklich was erhoffen?? Und wo soll ich den reinkippen?

    Der Verkäufer hat mir noch eine alte Rechnung dazugelegt, auf der zu sehen ist (allerdings noch zu DM-Zeiten), dass am Motor schon einiges gemacht wurde: unter anderem wurden sämtliche Simmeringe, Lager und Dichtungen erneuert. Desweiteren wurde eine neue Kurbelwelle verbaut.

    Najaa...schade eigentlich, dass er nicht läuft...

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn der kolben nicht gefressen sondern nur festgegammelt ist, zylinderkopf demontieren und ordentlich rostlöster oben in den zylinder (z.b. caramba oder wd 40 oder so). motor so aufbocken, dass der zylinder waagerecht steht und rund um den kolben eine ordentliche pfütze von dem zeug stehen bleibt.
    EINWIRKEN LASSEN (mindestens 24h).
    dann kann man versuchen den kolben irgendwie zu bewegen. ganz wichtig dabei: keine gewalt anwenden! erst versuchen mit handkraft zu drücken, wenn das nicht langt kann man VORSICHTIG mit einem polradhalteband versuchen die kurbelwelle durchzudrehen oder noch viel vorsichtiger oben auf den kolben zu klopfen. dazu nimmt man am besten ein weiches stück holz (dachlatte oder so) und den hammer benutzt man nicht hämmernd, sondern sachte klopfend. es geht hier nicht um viel kraft, sondern um kleine stöße.

    mein onkel hat eine schwalbe deren motor mal fest saß, und die läuft mit dem alten zylinder nach wie vor 1a.
    ..shift happens

  14. #14
    Tankentroster Avatar von schnellerHeller
    Registriert seit
    14.12.2006
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    125

    Standard

    Also, ich würde erstmal den zylinderkopf abnehmen und nachschauen. Bei mir war der Kolben durch diesen alten Ölschleim festgeklebt. Hab dann die Stehbolzen rausgedrecht und durch radiale Bewegung des Zylinders den Kolben lösen können, hab alles fein sauber gemacht, zusammengebaut und konnte einwandfrei damit fahren.

    Man kann dieses Symptom schon daran erkennen, wenn der Vergaser so wie verharzt ist, dann wirds der Motor auch sein.

    So wäre zumindest meine Idee.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mach es so wie möffi schreibt , und nehme noch einen Heißluftfön zu Hilfe.
    dann wird es leicht gehen :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von Burner
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich war bis eben grade noch im Schuppen und habe anscheinend Schreckliches angestellt...
    Undzwar hab ich den Kickstarter einfach mal mit der Hand runtergedrückt.Es hat dann einmal dieses lustige/normale Ploppen gemacht.Als ich den Kicker dann weiter runterdrücken wollte gings einfach nicht...Totaler Widerstand.Polrad ließ sich auch nicht bewegen.
    Was habe ich getan?!Wie sollte ich weiter vorgehen?
    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MOTOR FEST?!?!?!?!?!
    Von schnellerHeller im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 22:04
  2. Motor fest
    Von Christophaaa138 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2004, 17:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.