+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Motor(gehäuse) noch brauchbar? Abnutzungen im Motorraum durch defekten Kickstarter


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,
    da wurden definitiv 2-3mm weggefräst und damit ist das Gehäuse Schrott (leider). Die Auflage für das Kickstarterrad ist masslich bündig mit den äußeren Dichtflächen des Gehäuses, unterlegen kannst Du da schwerlich etwas. Das würde in Deinem Fall zwar theoretisch funktionieren, aber montagetechnisch ist das schon ein Problem. Zudem müsste die Distanzscheibe gehärtet sein...

    Gruss vom Michel

  2. #18
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    leg doch mal etwas gerades (Stahl-Lineal o.ä.) so auf den Außenrand des Motorgehäuses, dass die Mitte über dem "abgefästen" Teil liegt. Dann kannst du mit einer Schieblehre mit dem Tiefenmaß relativ gut messen, wie viel da fehlt. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht als wenn da mehrere Millimeter fehlen, ist es ja evtl doch gar nicht so schlimm wie es scheint.. hoffe ich. Ansonsten ist das Gehäuse vermutlich wirklich hin.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #19
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Habe mir das Schadensbild noch einmal angeschaut, das passt genau zu dem beschriebenen Sachverhalt. Mit roher Kickergewalt bekommst Du die Zähne des Kickstarterritzels niemals derart abgebrochen bzw. in der Zahnradmitte eingelaufen. Wohl aber, wenn jeweils nur die Hälfte der Verzahnung Kraft überträgt, was wohl durch die fehlenden 3mm zu erklären ist. Das bedeutet gleichzeitig, dass das Gehäuse schon beim Einbau der Geschichte defekt war. Wer immer das zusammengeschustert hat war wohl nicht gerade die Perle der Schrauberzunft.

    Gruss vom Michel

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    ich schaue mir das mal am Montag an, ich habe da auch schon mal eine Bundbuchse eingesetz, der Motor läuft heute noch.

    Gruß
    Frank

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich kann allerdings nicht erklären warum da Material abgefräst wurde. Da muss sich irgendwas zwischen Kickstarterrad und Gehäuse geklemmt haben, und das über längere Zeit.

    Falls das Gehäuse wirklich Schrott ist, wie sind die Möglichkeiten Ersatz zu bekommen? Was sollte man dann neben Dichtungen etc. noch austauschen (Kugellager wahrscheinlich, evtl. Kurbelwelle?).

  6. #22
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von zippzapp Beitrag anzeigen
    Falls das Gehäuse wirklich Schrott ist, wie sind die Möglichkeiten Ersatz zu bekommen?
    Gibt's alles: Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Motorgehuse S51 46,2mm silbermetallic lackiert 82000-00S
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #23
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Das ist ja gar nicht mal sooooo teuer. Ich glaube da lohnt sich ein neues Motorgehäuse eher, als am alten rumzubasteln, oder?

  8. #24
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Musst du selber wissen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Da wirklich ca. 3 mm fehlen, tendiere ich nun dazu ein neues Motorengehäuse anzuschaffen.

    Ich wollte jetzt das Gehäuse, sowie den SKF Lagersatz bestellen. Was sollte ich neben Dichtungen, und den eben genannten Teilen noch austauschen?

  10. #26
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Dichtungen, Lager, Sicherungsbleche, Anlaufscheiben, Ausgleichsscheiben, Wellendichtringe.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  11. #27
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Dichtungen, Wellendichtringe und Sicherungsbleche habe ich schon.
    Lager bestelle ich.

    Zu Anlaufscheiben + Ausgleichsscheiben. Gibt es da eine Übersicht welche ich benötige, bzw. welche standardmäßig in welchen Motor gehören?

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Das steht in der original Teileliste, wobei die Ausgleichsscheiben für jeden Motor ausgemessen werden müssen.
    Wie das geht, steht entweder im Wiki oder im "Best of the Nest ..."

    Peter

  13. #29
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Wenn er schon mal zerlegt ist, empfehle ich den Check des Ziehkeils und würde generell immer die Kurbelwelle gegen eine Neue austauschen. Ausgleichscheiben für Kurbelwellenlager und Abtriebswellenlager (rechts in Fahrtrichtung) nehme ich immer je zwei Stück in 0,2mm und 0,3mm. Damit kannst Du in 0,1mm Schritten bis zu 1mm jedes Axialspiel einstellen. Ansonsten haben die Vorredner schon alles aufgelistet. Für alle Teile sind so ca. 90-100€ fällig, aber dann ist erst mal die nächsten 30000km Ruhe im Getriebe.

    Gruß vom Michel

  14. #30
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    ich würde noch zusätzlich kontrollieren und bei Bedarf austauschen:

    -Abtriebswelle Kupferschicht inklusive neu ausdistanzieren
    -Schnurfeder (aus deutscher Produktion, nicht die billige!)
    -Ziehkeil
    -O-Ring Kupplungshebel
    -O-Ring Kickerwelle
    -Kupplungskorb+Primärritzel inklusive neu ausdistanzieren
    -Zylinder schleifen mit neuem Nadellager und Anlaufscheiben und Drahtsprengringen

    MfG

    Tobias

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich sehe schon, der Motor wird wohl noch einige Wochen in Einzelteilen in der Garage liegen. Aber lieber einmal ordentlich, als andauernd Probleme.

    Nachtrag:
    Ich bin gerade beim bestellen, das ist jetzt meine Liste:
    1x Gehäuse
    1x Lagersatz
    1x Kurbelwelle
    1x Schnurfeder
    1x Anlaufscheiben/Ausgleichsscheiben verschiedene Stärken

    Evtl. Ziehkeil + Nadellager neu, nach Durchsicht.

    Wellendichtringe (vorhanden)
    Sicherungsbleche (vorhanden)
    Kickstarterwelle/Rad/Mitnehmer (vorhanden)
    Sicherungsbleche (vorhanden)
    Dichtungen (vorhanden)

    Wie sieht es eigentlich mit den passenden Schrauben aus? Ich habe im Wiki Bereich dazu nichts gefunden. Gibt es irgendwo ein Set? Kaufe ich die mir einzeln zusammen?
    Geändert von zippzapp (02.07.2013 um 21:50 Uhr)

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Kolbenclipse würde ich auch mit bestellen, Schrauben gibt es als Normteilsatz in verschiedenen Shops.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 08:48
  2. Etwas Leistungsverlust durch defekten Simmerring?
    Von hamstor1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 16:41
  3. sind die noch brauchbar?
    Von simsonfahrer3001 im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 13:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.