+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Motor heult auf!


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard Motor heult auf!

    Hallo zusammen!

    Ich habe heute meinen Vergaser ausgebaut und gereinigt (alles ausgeblasen).
    Seitdem heult der Motor im Leerlauf immer auf. Er dreht absolut regelmäßig hoch und wieder runter, wie eine "Wellenbewegung". Die Motordrehzahl unter Last ist normal.

    Sagt mir doch bitte, was ich falsch gemacht habe!!
    Danke für eure Antworten!


    Gruß Rouven

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hallo Rouven,

    ich würde in Richtung Leerlaufdüse suchen.
    Eventuell ist auch die Leelaufgemischaustrittsbohrung nicht wirklich frei.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Wie meinst du soll ich nun vorgehen?

    Wie gesagt, ich habe ja alle düsen durchgeblasen heute.

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich hatte das gestern bei ner /1er. War seit dem Ankicken da und hielt ungefähr drei Minuten. Dann war's plötzlich wieder verschwunden.

    Ich würde tippen, dass da irgendein Krümel ne Düse verstopft. Also nochmal saubermachen?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Bei mir war es heute über etwa 50 km so. Es ist aber immernoch da.
    Vielleicht hat ja der Vergaser-Gott Peter noch einen Tip, sonst muss ich einfach nochmal sauber machen und hoffen, dass es weg geht.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hi, keine Lorbeeren bitte :wink:

    Meine Erfahrung: man kann den Vergaser nicht oft genug sauber machen, wenn man nicht vorher schon Benzinhahn und Tank gesäubert hat!

    Und die Leerlaufgemischaustrittsbohrung nicht vergessen.

    Peter
    Angehängte Grafiken

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Ok, vielen Dank!

    Ich versuchs einfach nochmal!

  8. #8
    Tankentroster Avatar von major_sky
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Marienbaum/Xanten/KreisWesel/NRW^^
    Beiträge
    214

    Standard

    schu mal ob du nicht zuviel standgeß eingestellt hast, das hatte meine auchmal, zuvbiel standgaß und die dreht im lehrlauf ziemlich hoch, ambesten sollten die im stand schön pöt pöt machen und nicht brrrrrr...(hoffe du verstehst was ich meine^^)

    Guß Mjr Sky

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Ja, hab das verstanden. Wie ich oben beschrieben habe hält meine aber nicht das hohe Standgas sondern läuft immer abwechselnd normal und dreht hoch!

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    So, ich hab alles nochmal gereinigt und auf die Leerlaufgemischaustrittsbohrung geachtet! Leider hat sich das Problem noch nicht eingestellt!

    Als Zusatz kann ich jetzt noch beschreiben, dass mein Vogel im Leerlauf zusätzlich ein hohes Drehzahlniveau hält, wenn ich im Stand Gas gebe.
    Ich drehe also am Gashahn und der Motor dreht hoch. Wenn ich nun den Drehgriff wieder zurück schiebe bleibt die Drehzahl für etwa 10 Sekunden so wie vorher!


    Habt ihr noch Ideen?

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Ist es vielleicht einfach der Gaszug, der hängt und mal geölt werden sollte?! Vielleicht liegt er auch etwas geknickt

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    dann werf ich doch mal das thema nebenluft in den raum. hast du beim wiedereinbau des vergasers eine neue dichtung zwischen zylinder und vergaser verbaut. hast du den vergaser festgeschraubt oder gar festgeknallt? wenn zweiteres, solltest du prüfen, ob der vergaserflansch noch plan ist.

    viel spaß beim fehlersuchen

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    ich hab nur ne neue Schwimmerkammerdichtung verbaut! Werde zunächst mal den Gaszug überprüfen! Wobei ich da auch erwárten würde, dass der Motor gleichmäßig hoch dreht und die Drehzahl nicht schwankt!

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobi_vfl
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    25

    Standard

    Hatte das gleiche Problem auch nachdem ich meinen Vergaser ausgebaut hatte.
    Versuche mal die Gasschieberanschlagschraube soweit herraus zu drehen, bis der Kolbenschieber wieder richtig hoch und runter rutsch, wenn du am gasgriff drehst.
    Musst den Vergaser nach dem Ausbau soweit ich weiß sowieso wieder neu einstellen.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von derebmalex
    Registriert seit
    30.11.2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    116

    Standard

    Ich hab genau das gleiche Problem wie Wolfsburger...

    Schwalbe startet gut, beim 1. Tritt
    Wenn ich im Stand Gas gebe geht dieses danach nicht wieder runter, sondern sie heult bei leichtem Gas geben überdimensional auf und heult noch ca 10 sek weiter obwohl ich das Gas zurück gedreht habe.

    Anschließend hat sie Mühe im Standgas weiterzulaufen udn ich knapp vorm aus gehen bzw. geht dann auch aus nach einer Weile


    Vergaser ist niegel nagel neu!!!
    Tank & Benzinhahn... alles neu.
    Dichtung am Vergaserflansch i.O.

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hast Du beim niegelnagelneuen Vergaser alle Einstellungen überprüft und alle Kanäle und Düsen durchgepustet?
    Auch wenn alles niegelnagelneu sein mag: versuche es mit Vergaserreinigung.
    Das Aufheulen kommt von zu magerem Gemisch. Entweder zuviel (Neben)-Luft oder zu wenig Sprit, weil z.B. ein klitzekleines Krümelchen oder Wassertröpfchen eine Bohrung blockiert.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor heult nach Regeneration
    Von herr-freizeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 13:44
  2. Kupplung schleift - Motor heult auf
    Von Gernot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 16:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.