+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Motor knistert ,rasselt unter Last???


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von schnappi911
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    54

    Standard Motor knistert ,rasselt unter Last???

    Hallo, ich habe bei meiner Schwalbe KR51/2 L den Zylinder und Koben neu gemacht. Läuft gut,aber wenn ich an eine Steigung komme und der motor unter Last ziehen muss, knistert oder rasselt es im Zylinder (eigentlich ist es eher ein knistern). Wenn ich dann zurückschalte und er wieder bisl höher dreht ist das Geräuch weg! Tritt also nur unter Last und bei nicht so hohen Drehzahlen auf! Zylinder hat erst 150km runter,will ihn deshalb nicht gleich so rannehmen. Vergaser ist richtig bedüst!!! Habe schon mal die Nadel eine Stufe höher gehangen,aber hat nix gebracht. Dachte erst das er vielleicht zu wenig Sprit bekommt. Was kann das sein?

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Schwalbenschwammy
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Weyhe bei Bremen
    Beiträge
    233

    Standard

    Hallo sag mal hast Du bevor Du die neue Garnitur montiert hast, alle Kanäle in der Zylinderlaufbuchse mit feinem Schmirgelpapier von Hand nachgearbeitet ? Wenn diese Kanten an den Kanalöffnungen sehr scharf sind dann könnte dies Dein Knistern erklären. Ich weiß allerdings nicht genau ob sich das mit der Zeit legt wenn sich die Kolbenringe dort erst einmal eingeschliffen haben.

    Gruss: Jens

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von schnappi911
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    Ne hab sie leider nicht nachgearbeitet,aber muss doch auch ohne gehen oder? Hab die eigentlich noch nie gemacht.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    also das entgraten ist ja in erster linie zur vermeidung von klemmern da, aber möglich wäre es, dass durch die scharfen kanten ein gewisses geräusch seitens der kolbenringe entsteht...
    vielleicht einfach noch weiterhin vorsichtig einfahren würde ich jetzt mal sagen.

    was hast du fürn kolben verbaut?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von schnappi911
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    Von MZA-Händler Taubert. MZA Kolben + Almot Zylinder. Das übliche halt.

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    parallel läuft gerade ein thread über die qualität solcher garnituren....
    vielleicht ist da die ursache zu finden

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    An meinem Motor ist das normal, und an vielen anderen auch. Das Thema ist auch schon behandelt worden.

    MfG Matthias

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    eben dies

  9. #9
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der Problembeschreibung nach hört sich das nach Klopfen an. Wird's besser wenn Du den Startvergaser öffnest?

    Überprüf' mal den Zündzeitpunkt. Ist eventuell zu früh.

    Gruß

    Theo

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von schnappi911
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    hab ne elektronik da wirds wohl nix mit Zündzeitpunkt einstellen!!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Natürlich muss (!) man auch bei der Elektronik den Zündzeitpunkt richtig einstellen - nur keinen Unterbrecherabstand :)

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    tippe auch auf etwas zu frühen Zündzeitpunkt. Nicht so gut in der Einfahrzeit..

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von schnappi911
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    Wie stelle ich den Zündzeitpunkt ein bei einer Elektronik? Hat jemand einfache Beschreibung?

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Über die Suche findest du sicherlich etliche Beschreibungen. In den FAQ´s könnte auch was zu finden sein. Was du brauchst, ist auf jeden Fall eine Zündeinstelluhr. Mit einem Totpunktsucher kann man auch einigermaßen zurechtkommen, aber das Wahre ist das nicht. Um das ganze perfekt abzustimmen, wäre abblitzen mit Strobo auch ganz schön.

    Vorgehensweise: Zündeinstelluhr in die Zündkerzenöffnung schrauben, nach Anleitung den Totpunkt und dann die korrekte Polradstellung im Zündzeitpunkt (1,8 vor OT) finden. Die Markierung der Grundplatte an die des Polrads anpassen. Alles festschrauben, mit dem Strobo kontrollieren. Fertig. Klingt kompliziert, ist aber super simpel. Vielleicht kennst du ja eine gute Zweiradwerkstatt in der Nähe, die dir die Zündung für ein paar wenige Euro perfekt einstellen. Einfach zuschauen und lernen. Die E-Zündung brauchste dann nicht mehr nachstellen. Evtl die Positionen der perfekt eingestellte Zündung markieren. Dann kannst du die Zündung jederzeit abbauen und wieder nach Markierung einsetzen.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Eigentlich ganz simpel: Am Motorgehäuse und an der Grundplatte sollten Markierungen sein (Kerben einfach, etwa auf halb elf Uhr). Grundplatte so hindrehen, dass die Kerben sich gegenüberstehen, fertig.

    Wer keine Markierung am Motor hat oder ihr nicht traut, kann mit dem entsprechenden Werkzeug seinen ZZP selbst ausmessen. Wer an Polrad und Grundplatte keine Markierungen hat, ist dann richtig angeschissen und muss noch ein bisschen mehr messen.

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    Hab zwar wenig Plan, aber hatte auch mal eigentlich genau das gleiche Problem. Da haben mir alle geraten nach Nebenluft am Vergaser oder an der Wellendichtung zu schauen. Naja hab dann mal neues Dichtpapier an die beiden Seiten des Vergaserflansches getan und es wurde deutlich besser. Aber wie gesagt selbst hab ich keine große Ahnung. Such doch mal im Forum nach Nebenluft, da findest Du bestimmt was

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. und schon wieder was nun knistert der motor
    Von klauswaizner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 16:17
  2. mein motor knistert
    Von moewen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 22:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.