+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Motor öffnen Schraube lösen


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard Motor öffnen Schraube lösen

    Ich habe versucht mein Motor zu öffnen . Doch nachdem ich fast alle Schrauben gelöst habe kam das Problem. Eine Schraube lässt sich nich lösen jetzt leider ist der Kopf jetzt auch nicht mehr funktionstüchtig. Ich habe der Schraube jetzt ein WD-40-Bad gemacht ich hoffe es gefällt ihr und sie lässt sich lösen.

    Mein frage ist ob jemand eine Idee hat wie ich die rausbekommen kann.
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Du musst nen richtig breiten Schraubenzieher nehmen und dich mit dem Körper draufstützen wenn du versuchst die Schraube herauszudrehen. Du brauchst aber nen 2. Mann der dir hilft da sich sonst der Motor wegdreht.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Das habe ich versucht doch die Schraube bewegt sich nicht.

    Würde es vielleicht mit einem Linksdreher funktionieren ?

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Was meinst du mit Linksdreher? Hast du auch mal mit Hammer und Schraubenzieher ein Paar Schläge auf den Schraubekopf gegeben?

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Die Schläge habe ich ihn auch verpasst.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Dann hast du da aber irgendwas nicht richtig gemacht.
    1. Nimm einen Dorn und gib dem Schraubenkopf mit dem größeren Hammer einige ordentliche Prellschläge.
    2. Nimm den größten Schraubendreher den du finden kannst und der dort in den Schlitz passt.
    3. Entweder der Schraubendreher hat einen Sechskant, an dem du einen Maulschlüssel als Hebel ansetzen kannst oder aber du benutzt illegalerweise eine Rohrpumpenzange die du am Heft ansetzt.
    4. Bitte jemanden den Block festzuhalten.
    5. Lehne dich mit deinem gesamten Gewicht auf den Schraubendreher und halte ihn Lotrecht über der Schraube. Mit dem Hebel wird vorsichtig gedreht, nicht am Schraubendreher selbst.

    Anstatt des großen Schraubendrehers benutze ich einen Schlagschrauber, auf den man von hinten mit dem Hammer draufschlagen kann. Prellen und drehen in einem funktioniert oft sogar dann noch, wenn der Kopf schon fast rund ist. Ich habe schon sehr viele Schrauben gelöst und erst ein einziges Mal musste ich einen Schraubenkopf aufbohren.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Ich habe das versucht, werde es aber morgen nochmal versuchen. Ich hoffe das WD-40 hilft etwas

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Alternativ mit warm machen versuchen.
    Linksausdreher kommt erst zum Einsatz wenn der Kopf schon ab ist .
    Das von Totoking beschriebene Schlagwerkzeug wäre das beste.

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wenn der Kopf total verdengelt ist, kannst du einen Körner nehmen. Diesen setzt du möglichst weit außen, und schräg am Schraubenkopf so an, dass beim Schlagen auf den Körner der Schraubenkopf in Linksrichtung drehen kann. Ein bis zwei satte Schläge mit einem ordentlichen Hammer (1Kg), und los ist die Schraube.

    Das Herausdrehen kann dann mit einem normalen Schraubendreher, an den Resten des Schlitzes erfolgen. Mit dieser Methode bekomme ich etwa 95% der versauten Schrauben aus den Motoren.

    Das Warmmachen bringt nichts, da Alu sich stärker ausdehnt als Stahl. Es würde lediglich helfen, wenn man nur die Schraube erwärmen könnte, damit diese sich alleine ausdehnen könnte. Technisch betrachtet, sicher eine Herausvorderung.

    Übrigens bringt WD40 und Co rein gar nichts, weil durch die Vorspannkräfte der Schraubverbindung sowohl das Gewinde von Schraube und Motorblock und die Auflagefläche vom Schraubenkopf metallisch dicht ist. Es gibt keine kriechenden Schmiermittel, die hier durch kommen! Sie sind nur bei schwergängigen Gewinden sinvoll, da hier Kapillare vorhanden sind, über die, diese Mittel in die Verbindung eindringen können.

    Also nimm den Körner!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Ich sage schonmal danke. Ich werde es morgen ausprobieren.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Restaurator , Daumen hoch! Das aufmeisseln geht mit einen guten Karosseriemeisel oft.
    Das Aluminium mit Eisen beim warm machen das Gegenteil bewirkt, merke ich mir!
    Wieder was dazu gelernt :-)

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Das Warmmachen bringt nichts, da Alu sich stärker ausdehnt als Stahl. Es würde lediglich helfen, wenn man nur die Schraube erwärmen könnte, damit diese sich alleine ausdehnen könnte. Technisch betrachtet, sicher eine Herausvorderung.
    Hallo Peter,

    vielleicht habe ich Deine Darstellung mißverstanden, aber ist es nicht genau der gewünschte Effekt?

    Wenn sich Alu stärker ausdehnt als die Schraube aus Stahl, so wird die Schraube doch eher frei. Und würde man nur die Schraube erwärmen, so würde sie sich doch ausdehen und sich übertrieben gesehen in den Gewindegängen "verklemmen".

    Ich kann übrigens aus eigener leidvoller Erfahrung davon abraten, den Schraubenkopf unvorsichtig mit einem Bohrer entfernen zu wollen.

    Den folgenden Link bitte nur dann öffnen, wenn man keine schwachen Nerven hat :-)

    http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...d2t1mlupgx.jpg

    Gruß

    Daniel

  13. #13
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Handschlagschrauber mit 8 mm Schlitzschraubenaufsatz! (Im Set bei Tante Louise usw.) Hat uns schon oft geholfen!
    Ansetzen,Hammerschlag, ok noch einer und dann einfach rausdrehen! :-)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von hotoyo
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    574

    Standard

    Mit solchen Problemen kann man auch in einer freien KFZ Werkstatt gehen, in der Regel machen Die das für eine Spende in der Kaffeetasse. Sollte dabei die Schraube abreißen dann habe die auch die Möglichkeit die Reste zu entfernen. Das ist meisten günstiger als sich alle mögliche an Werkzeug hinzulegen, welches man dann nie mehr braucht.

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Leider bewegt sich die Schraube keinen Millimeter

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Dann gehst du zu zimperlich rann, richtig mit Schmackes 3 Schläge verpassen und dann sollte es klappen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schraube klemmt -> Tricks zum lösen - Thread
    Von domintosh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 22:31
  2. Schraube am Lichtmaschinendeckel lässt sich nicht lösen
    Von PBPTU im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 22:01
  3. rostige schraube lösen
    Von 2radfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 21:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.