+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Motor plötzlich verreckt!!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard Motor plötzlich verreckt!!

    Moin,

    Folgendes Problem, mir ist Gestern bei 65km/h bei der S51 der Motor abgeschiert. Lautes knallen aus dem Auspuff, Kolben quitschen. Das kicken habe ich nach drei versuchen aufgegeben, denn der Motor drehte ganz schlecht.
    Zylinder habe ich runter genommen. Alles in ordnung. Zylinder wieder drauf, ohne Kopf leiß sich wieder normal kicken. Mit Kopf wieder genz schlecht. Was ist da los?

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    13

    Standard ohhohh

    hallo Straßenrenner, das klingt nicht gut! Du hattest wahrscheinlich einen Kolbenklemmer und kommt vor wenn sich z.B. die beiden Kolbendichtringe abgenutzt haben. Diese lassen sich aber leicht tuschen, müssen dann aber wieder eingefahren werden. Könnte aber auch an einem zu magren Gemisch gelegen haben und der Motor ist zu heiß geworden. Du solltest das schon ernst nehmen denn beim nächsten mal frisst sich der Kolben vielleicht fest und das war's dann. Also mal reingucken und den Thread kolbenrasseln
    angucken. Viel Glück!

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    hasz du mal geschaut ob das polrad schleif?

    spuren om kolbenboden oder zylinderkopf?
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  4. #4
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    An einem Kolbenklemmer habe ich auch schon gedacht, doch das komische ist,
    das der Kolben normal läuft. Er läut nur dann so schlecht, wenn der Zylinder abgedichtet ist.(Zündkerze riengedreht). Ist das normal wenn man einen Kolbenklemmer hatte?
    Am Zylinderkopf sind keine Spuren. Niergenswo erkennt man Spuren.
    Ach ja mir ist gerade aufgefallen, das der Kolben spiel hat, nach links und rechts.

    Danke

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, also, wenn der Kolben schon fühlbares Spiel in der Laufbuchse hat, solltest Du Dir Gedanken über die Verschleißgrenze machen. Die liegt bei 1/10 mm zwischen Laufbuchse und Kolben.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    Der Kolben hat kein fühlbares spiel in der Laufbuchse, er hat viel spiel ohne.
    Noch mal ne Frage, wie entsteht eigentlich ein Kolbenklemmer?

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    13

    Standard

    verbrennung-hitze-metall dehnt sich aus-schmierfilm nicht da-kolb 'frisst' sich im zylinder fest oder verkantet sich-dann war's das.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    OK, hab ich verstanden,

    Doch der Kolben verklemmt doch nicht jedesmal beim ankicken oder? Was könnte es denn noch sein. Das kicken geht geht genz schwer und der Kolben dreht nur so lange wie ich kicke, also er dreht nicht nach wie er es normalerweise tut. Er geht vieleicht drei mal hoch und runter. Diea ist aber nur so wenn der Zylinder abgedichtet ist. ist er offen funktioniert alles.'

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Komisch ist das schon, fällt mir auch keine Erklärung dazu ein. Vielleicht auch egal, denn irgendwas scheint definitiv kaputt gegangen zu sein. Verschleißgrenze ist wohl auch mehr als überschritten. Wie wäre es mit einer neuen Garnitur oder besser mit einem neuen Schliff samt Kolbentausch?

  10. #10
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    Mir wird wohl nichts anders übrig bleiben.
    Und dennoch, könnte es vielleicht was mit der Kurbelwelle zutun haben. Habe keine Lust den kompleten Motor auseinander zu nehmen. Habe ich schon gemacht, hat mich 3 Stunden gekostet.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard Motor verreckt! Fast gelöst!!!!

    Moin

    Komm gerade vom Möp. Ihr werdet nicht glauben was mir aufgefallen ist. Ich habe
    mir nochmal das Polrad angeguckt. Es war locker. Und zwar ist das Eisen, welches in der Nut von dem Polrad sitzt abgeschliffen. Also das Eisen, welches das Polrad festhält. Ihr wisst schon.
    Nun die Frage: Wie begomme ich das Polrad wieder fest ohne eine andere Kurbelwelle eizubauen. Ich hätte wohl noch eine passende aber ihr wisst schon, besser ist das die alte wieder flott zu bekommen.

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Da hat T_I wohl den richtigen Riecher hier gehabt...

    Das Ding, das du meinst ist der sogenannte Halbmond oder auch Scheibenfeder genannt. Ist ein Centartikel und kann bei jedem Simsonhändler erworben werden.

    Schwieriger ist das entfernen der abgescherten Scheibenfeder. Da gibt es verschiedene Strathegien. Vorsichtig muss man sein, aber geht schon. Kann man mit gezielten Schlägen herauskloppen, oder anbohren und rausziehen. Nicht mit dem Dremel oder so herangehen! Einfach mal die Suche benutzen...

  13. #13
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    Danke für die Tips.
    Werd mal versuchen das Teil irgendwie da raus zu bekommen.
    Da hab ich noch mal glück gehabt, hörte sich nach was schlimmeren an.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    Hi, ich bin`s noch mal

    Habe mir selber einen sogenannten Halbmond gefeilt, passte alles und der Motor drehte wieder normal. Beim richtigen ankicken brach der Halbmond sofort wieder. Also nochmal einen Halbmond gefeilt und ein anderes Polrad. Endlich lief das Möp wieder. Auf der Suche nach der richtigen Vergaser abstimmung brach der Halbmond schon wieder. Ich habe den Halbmond aus Stahl gefeilt. Und dennoch ist er sauber abgebrochen, die eine hälfte steckt in der Nut und die andere klebte am Polrad. Ist der Halbmond wenn man ihn kauft aus gehärtetem Stahl.

  15. #15
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @runner,

    es wird Dir jeder Halbmond brechen, solange das Polrad nicht 100-pro auf dem Konus sitzt und fest verschraubt ist. Gerne wird übrigens die Federscheibe vergessen oder das Ganze nicht richtig entfettet - Effekt: Halbmond bricht ab!

    Qdä

    PS: Im Normalfall soll der Keil keine Kräfte aufnehmen, sondern dem Polrad eine definierte Stellung geben. Klingt blöd, ist aber so!

  16. #16
    Tankentroster Avatar von roadrunner222
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Steinfurt
    Beiträge
    121

    Standard

    Ich habe noch nie was von einem Federring gehört. Wo muss der denn hin.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. motor spring plötzlich nicht mehr an.
    Von pug im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 11:55
  2. Und plötzlich macht der Motor Ärger
    Von IFDL im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.09.2004, 09:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.