+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Motor regenerieren :-P


  1. #1
    Tankentroster Avatar von schwalbeKR51/1K
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    106

    Standard Motor regenerieren :-P

    Hey Liebes Schwalbennest,
    ich hab in meiner Werkstatt noch einen Motor für die "KR51/1" von 1979? liegen und möchte ihn gerne in der nächsten Zeit selber regenerieren.Ich möchte das nicht machen lassen weil ich selber dies mal ausprobieren möchte ,eine Anleitung wie man ihn zerlegt habe ich.

    Nun meine frage was wäre jetzt sinnvoll zu regenerieren, außer die Teile die kaputt sind. Also an Verschleißteile?!

    P.S. Motor läuft ;-)

    Liebe Grüße :-)

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    30167
    Beiträge
    115

  3. #3
    Tankentroster Avatar von schwalbeKR51/1K
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    106

    Standard

    Schonmal danke :-P
    Ich hab das video schon einmal gesehen,das problem ist das die Qualität von dem Video schlecht ist.

    Ich hatte irgendwo mal gesehen das man das runterladen konnte auf irgendeiner Seite weiß das jemand?

    Könnt trotzdem weiter tipps geben :-)

    liebe grüße :-)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    1979? Kr 51/1? Dann ist das aber das falsche Video.....

    Wechseln solltest du außerdem alle Dichtungen, Lager und Wellendichtringe, sowie alle verschlissnen oder beschädigten Teile. Die Maße dafür findest du in der Reparaturanleitung.
    Warum du aber einen funktionierenden Motor zerpflücken willst, ist mir schleierhaft


    @ Videofilmers
    Was macht eigentlich das "richtige" Video zur alten Motorenreihe??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Tankentroster Avatar von schwalbeKR51/1K
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Warum du aber einen funktionierenden Motor zerpflücken willst, ist mir schleierhaft
    Sorry das war falsch beschrieben :-P
    er lief mal vor nicht als zu langer Zeit aber jetzt macht er eben Probleme ;-)
    verständlich bei den Jahren :-P

    Liebe grüße ;-)

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Welche Probleme? Da gibt es viele, die nicht gleich im Motorspalten enden müssen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn der Motor der Kr51/1 lange liegt , können die Wellendichtringe schaden genommen habe , wenn noch die Originalen verbaut sind , sind die auf sicher kaputt .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Aus Buxtehude?
    Da wüßte ich aber jemand in der Nähe, dem ich als Schüler auf den Senkel gehen und den Motor auf die Werkbank packen würde um daneben zu stehen vielleicht dabei was zu lernen.
    Allein solltest du das als Schüler vielleicht besser nicht erledigen, da die Regeneration eines Motor doch schon etwas anspruchsvoll ist und man etwas Erfahrung bei der Beurteilung der Teile, der handwerklichen Fähigkeiten und der Vorgehensweise sowie etwas Fachwissen benötigt. Meine ich jedenfalls.
    Versucht haben das sicher schon einige, einen Motor zu reparieren, aber ob's auch gut geklappt hat, ohne daß der Motor dabei Schaden genommen hat? Wer weiß? Schließlich ist keinem geholfen, wenn der Motor hinterher läuft wie ein Sack Muscheln, Öl verliert oder scheppert und kracht, pfeift, zischt und man auf der Landstraße von vorbeiziehenden Fahrradfahrern angepisst wird. :)

    Kugellager, Wellendichtringe, Dichtungen sollten erneuert werden, Kurbelwelle in der Regel auch und dann der Zylinder mit Kolben, Kolbenbolzen, Nadellager, Anlaufscheiben usw. Alle anderen Teile müssen auch begutachtet und erforderlichenfalls gewechselt werden wie Kupplung samt Buchse, Lamellen Scheiben, Primärtrieb usw. Zahnräder, Schaltgabel ... je nach Zustand und Verschleiß eben.
    Geändert von Dummschwätzer (14.04.2010 um 15:50 Uhr)

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Aus Buxtehude?
    Da wüßte ich aber jemand in der Nähe, dem ich als Schüler auf den Senkel gehen und den Motor auf die Werkbank packen würde um daneben zu stehen vielleicht dabei was zu lernen.
    malzbier und mettbrötchen nicht vergessen und dann klappt das auch mit dem lernen.
    du musst aber lernen wollen, sonst fliegt das ganze geraffel in den schrott. auch die neuteile.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich nehme den Altmotor , wenn Er dann platt ist , ich kann bestimmt noch etwas vom Rest gebrauchen , ist es eventuell ein alter Viergang
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Tankentroster Avatar von schwalbeKR51/1K
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Aus Buxtehude?
    Da wüßte ich aber jemand in der Nähe, dem ich als Schüler auf den Senkel gehen und den Motor auf die Werkbank packen würde um daneben zu stehen vielleicht dabei was zu lernen.
    Wer denn ?

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Allein solltest du das als Schüler vielleicht besser nicht erledigen, da die Regeneration eines Motor doch schon etwas anspruchsvoll ist und man etwas Erfahrung bei der Beurteilung der Teile, der handwerklichen Fähigkeiten und der Vorgehensweise sowie etwas Fachwissen benötigt. Meine ich jedenfalls.
    Ähm nein ich würde ihn schon von einem Fachmann (ein Freund meines Vaters) regenerieren lassen :-P Ich leg da keine Hand an da bin ich zu unerfahren, zu schauen werd ich auf jedenfall..Er hat seine eigene Zweirad Werkstatt also wäre der Motor in sicheren Händen und landet nicht bei Deutz40 im Regal ;-)

    Liebe Grüße :-)

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    In Buxthehude ist neuerdings Airhaed , und der bastelt mit mir
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    17

    Standard

    wenn de ma hilfe brauchst einfach ma melden...

    warum meine schwalbe rot is? weil rot windschnittiger is :-)
    Wer später bremst ist länger schnell

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor vom Sr 80 regenerieren
    Von Simichris im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 14:03
  2. Motor regenerieren
    Von Prolefic im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 15:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.