+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Motor selber spalten?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard Motor selber spalten?

    Hallo zusammen,

    nach einem Motorausfall habe ich heute festgestellt, dass sich mein Pleullager an der Kurbelwelle meiner K52/2L verabschiedet hat. Um dieses zu beheben, müsste ich den Motor spalten. Ich habe zwar ein gutes mechanisches Geschick (KFZ-Mechaniker) aber hierzu bedarf es doch einiges an Spezialwerkzeug. (Polradabzieher, Vorrichtung zum Abziehen der einen Motorhälfte, Abzieher für KW-Lager etc.) Sollte man so etwas eher zu einem Fachmann mit der Post schicken (kennt Ihr jemand verlässlichen?) oder lässt sich das ganze auch ohne Spezialwerkzeug gut durchführen? Vielleicht hat das ja schon mal jemand gemacht und könnte mir von seinen Erfahrungen berichten?

    Beste Grüße,
    Deichschwalbe.

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von tomtom
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Horstwalde
    Beiträge
    97

    Standard

    moin
    das einszige spezialwerkzeug was du brauchst is der polradabzieher.
    den rest bekommst auch so hin.
    am besten macht es sich mit 2 leuten.
    einer hält die rechte motorseite fest und der anderen nimmt n hammer und am besten n alluminium-stab. dann setzt du das allu wechselweise an der antriebswelle bzw an der kurbelwelle an und schlägst mitm hammer drauf.
    das allu brauchst du um mit dem hammer die wellen nich kaputt zu machen.
    vorher wird natürlich alles soweit abgebaut.
    polrad, grundplatte, kolben, zylinder, antriebs-ritzel und das ritzel was die kraft auf die kuplung überträgt.
    beim spalten auf der art fallen innen öfters scheiben und zahnräder raus.
    such dir also vorher ne explosionszeichnung das du dne motor wieder zusammen bekommst.
    um die lager von der kurbelwelle abbekommst spannst die lager in nen schraubstock ein und hasut wieder moit dem allu und nem hammer auf die kurbelwelle.
    aber jetz nochmal zu den lagern. welche lager willst du genau wechsel???
    im pleuel sind 2 nadel-lager eins am kolben und eins an der kurbelwelle.
    das am kolben kannst du wechseln aber das an der kurbelwelle nicht.
    oder willst du, was ich eher glaube, die kurbelwellenlager wechseln????
    mfg tomtom

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Sprudellaster
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Anhand der Anleitung Hat Brummi auch den Motor gemacht.

    Daheim auf dem Wohnzimmertisch X( X(

    Gruss
    Sprudel......
    Gruss
    Sprudel......

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    Danke für Eure Hilfe.
    Ich will das Lager zwischen Pleuel und Kurbelwelle auswechseln. Der Motor blockierte und gestern habe ich nach Demontage des Zylinders und des Kolbens festgestellt, dass das Pleuel mit der KW fest verwachsen war. Nachdem ich das Pleuel wieder einigermaßen gangbar gemacht habe, konnte ich ein Spiel von mindesten 2mm in Kolbenrichtung feststellen. Die Kurbelwelle selber drehte sich noch spielfrei in Ihren Lagern.

    Trotzdem werde ich auch alle anderen Lager wechseln, wenn ich den Motor schon auf habe.

    Kann man denn das untere Lager des Pleuels auf der KW wecheln? Oder muss ich mir eine neue KW mit Lager und Pleuel zulegen? Irgendwie muss doch das Pleuel mit seinem Lager auf die KW gekommen sein, oder?

    Beste Grüße,
    Deichschwalbe

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    also ich würde nicht mitn Hammer auf der KW raumhämmern, das Teil ist feingewuchtet und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kw durch Hammerschläge besser wird , nur so als Hinweiss.
    Eine Trennvorrichtung ist schnell selbst gebaut wenn man mit Bohrmaschine und Flex umgehen kann und als Kfz-mech. sollte man das doch. Maße findet man übrigens in jeder reperaturanleitung.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    zu deiner anderen Frage:
    Klar kann man das untere Pleuellager wechseln, allerdings brauchst du dazu ne Presse, mit der du den Bolzen aus der KW ausdrücken kannste und wieder zusammen, anschliessend muss das ganze wieder gewuchtet werden.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    Danke für Deinen Tipp. Eine Presse hätte ich, aber die KW wuchten wäre wohl ein Problem. Dann muss wohl eine neue her. Ist die Qualität da auch so mieß wie bei den Nachbauten von Zylindern?

    Grüße,
    Deichschwalbe

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    Ich lass meine kw immer beim örtlichen Motorinstandsetzer machen, der gibt mir meist gleich eine regenerierte mit im austausch, daher kann ich über nachbauten keine aussagen treffen. eventl. einfach mal anrufen.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von tomtom
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Horstwalde
    Beiträge
    97

    Standard

    moin, ick hab bestimmt shcon 10 motoren mit "alluprügel" und hammer gespalten. meine ersten sogar mehrmals und bis jetz gibts noch keine probleme mit der kw.
    und man bekommt mir viel gewalt auch die kurbelwelle ohne pressen auseinder.
    nur halt nich wieder ordentlich zusammen.
    und mann kan auch aufm trödelmarkt ne neue-(alte) kw kaufen. hab 2 stück für je 5€ gekauft und sie drehen wunderbar.
    mfg tomtom

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    sicher kann man alles machen, ist halt alles mit einem " kleinen" Risiko behaftet. Ich machs halt lieber so, und mach es einmal, als dann ne Kw vom flohmarkt zu verbauen und noch mal den motorspalten zu müssen weil die halt nicht rund dreht. Ist halt ne Einstellungssache.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    Danke für Eure Tipps. Das mit dem Motorinstandsetzer ist natürlich eine Idee. So teuer kann das nicht sein (?). Als KFZ Mechaniker habe ich natürlich Spaß am Schrauben und werde mich wohl selber an's Spalten machen. Der Link war echt ein heißer Tipp. Klar ist das alles mit Vorsicht zu genießen. Wenn man aber ein wenig Gefühl in den Händen und für's Material hat, kann eigentlich nicht so viel Schief gehen. (Mal sehen, noch lach ich;-) )

    Grüße,
    Deichschwalbe

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    mach nichts vom dem was du hier gehört hast ,
    besorge dir eispray und eine heißluftpistole , kannst du dir den ofen sparen ,
    beim aus und einbau der lager erwärmst du das alugehäuse und kühlst lager und wellen , gehe auf keinen fall mit hebelwerkzeuge am gehäuse bei , alu
    also achtung , das kurbewellengehäuse nach der demontage auf dellen der dichtflächen untersuchen , nimm ne neue oder gute gebrauchte kurbelwelle
    auf jeden nadellager beim kolbenbolzen einbauen.
    ziehe die schrauben kreutzweise an.
    wellendichtringe kühl mit satt öl einsetzen.
    dann hast du nacher volle leistung , keine ölflecken und auch keine probleme wie nebenluft , was meist du wie viele spezies hier rumschreiben die nach der regenerirung öleitritt innen beim kubelgeheuse haben , ellenlange texte scheiben und den fehler nicht finden .
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    @ Deutz: Du hast eine Mail

  14. #14
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    ja habe ich ,
    Gartenbau1000@t-online.de
    mfdeutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    Sorry, ich habe mich unklar ausgedrückt.

    Erstmal Danke für Deinen Tipp. Aus genau diesem Grund habe ich Dir eine Mail geschickt.

    Grüße,
    Deichschwalbe

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von tomtom
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Horstwalde
    Beiträge
    97

    Standard

    moin.
    deutz40 hat natürlich recht mit dem eisspray und der heißluft pistole.
    mach ich teilweise auch bei lagern die sehr fest sitzen.
    man müsste mal aus allen tips das beste raussuchen und mal ne anleitrung verfassen, die dan hier reinstellen und von allen interessenten nochmal überlesen lassen.
    oder was meint ihr?
    mfg tomtom

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor spalten
    Von Matthias1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 14:14
  2. SR 50 Motor spalten
    Von paddy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 20:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.