Thema geschlossen
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Motor selbst regenerieren - REICHT DAS WERKZEUG?


  1. #1
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Beitrag Motor selbst regenerieren - REICHT DAS WERKZEUG?

    Hallo zusammen,

    ich hab mir nen M531 Motor zugelegt und wollte diesen selbst herrichten. Folgende Fragen hätte ich an Leute mit Ahnung vom Thema:

    -Welche Teile muss ich wechseln?
    (Ich dachte an Kugellager, Wellendichtringe, Dichtungen und Sicherungsbleche)
    Habt ihr sonst noch ne Empfehlung? Denk so ne Kurbelwelle muss nicht unbedingt gewechselt werden.

    -Wie stelle ich das Spiel einer Kurbelwelle fest, ohne jeweiliges Messgerät?

    -Mein verfügbares Spezial-Werkzeug:

    - Polradabzieher
    - Schwungscheibe-Halteband
    - Haltegabel für Kolben
    - Ausdrückdorn für Kolbenbolzen
    - Montagedorn für Getriebe
    - selbstgebaute Motor-Trennvorrichtung
    - selbst gebaute Konstruktion für Lager 6000
    - Backofen
    - Gefriertruhe


    Natürlich hab ich noch n paar Stahlwille und Proxxon Ratschenkasten daheim und alles andere, was man so alltäglich brauchen kann.

    Danke für eure Hilfe!
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  2. #2
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Kupplung samt Primärantrieb (lieber zu früh als zu spät erneuern).
    Schnurfeder, Kugeln des Ziehkeils,Ziehkeil,
    Werkzeug: Messschieber,Fühlerleere,gute Seggeringenzangen!!!,Gummihammer,(Schokolade)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  3. #3
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    abtriebswelle, ausgleichscheiben nach bedarf, Kurbelwelle mach ich immer neu wenn das dingen einmal offen ist.
    quasi alles neu bis auf gute gebrauchte getrieberäder
    manche kennen mich, manche können mich

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von chromfunke
    Registriert seit
    18.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    49

    Standard

    Da es hier auch um benötigtes Werkzeug geht, würde ich auf jeden Fall noch einen Primärritzelhalter empfehlen. Ohne hat man wenig Chance die Mutter zu lösen. Festhalten mit Zange, oder Schraubendreher einklemmen ist murks..
    S51/B2-4, SR4-2/1

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    Messmittel, wie z.b. Messchieber zum vermessen der Anbauteile und Ausgleichsscheiben. Kleiner Drehmomentschlüssel ist von Vorteil.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von andi-dussel Beitrag anzeigen
    Kupplung samt Primärantrieb (lieber zu früh als zu spät erneuern).
    Schnurfeder, Kugeln des Ziehkeils,Ziehkeil,
    Werkzeug: Messschieber,Fühlerleere,gute Seggeringenzangen!!!,Gummihammer,(Schokolade)
    Andreas
    Messmittel, wie z.b. Messchieber zum vermessen der Anbauteile und Ausgleichsscheiben. Kleiner Drehmomentschlüssel ist von Vorteil.

    MfG

    Tobias
    hattn wa schon !

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Stimmt, aber ich frage mich gerade wozu Schokolade oder gibt es die auch in Bierflaschen?

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Also das Primärritzel hab ich immer mithilfe einer normalen Geschirrtuchs, das ich zwischen Kupplungskorb und Primärritzel gedrückt habe, gelöst, ging ohne Probleme und das Tuch lässt ncihts im Motor zurück.

    Abtriebswelle, wirklich? Und bei der Kupplung reichen die Lamellen und Scheiben, oder? Nicht den ganzen Korb, oder?

    Ich muss ja nicht gleich alles wechseln, oder? Ziehkeil und Abtriebswelle ist doch nicht immer nötig, oder?

    Grüße
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Stimmt, aber ich frage mich gerade wozu Schokolade oder gibt es die auch in Bierflaschen?

    MfG

    Tobias

    Didi Hallervorden Video - Tonkind - MyVideo

    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    Also das Primärritzel hab ich immer mithilfe einer normalen Geschirrtuchs, das ich zwischen Kupplungskorb und Primärritzel gedrückt habe, gelöst, ging ohne Probleme und das Tuch lässt ncihts im Motor zurück.
    Statische Querkräfte machen sich gut fürs Lager, kann lustige Pittings geben.

    Abtriebswelle, wirklich? Und bei der Kupplung reichen die Lamellen und Scheiben, oder? Nicht den ganzen Korb, oder?
    Ich verlinke nochmal das Bild auf der blauen Reperaturanleitung mit allen Verschleissangaben:

    http://www.zweiradteile-shop.de/Bild...inbaumasse.jpg

    Wenn Kupferschicht weg, dann Welle weg. Wenn Primärritzel Treppchenbildung an den Zahnen, dann neu.

    Den Rest siehe meine Zeichnung. Da steht auch genau drin, wie die einzelnen Zahnräder mit dem passenden Ausgleichscheiben (die kauft man extra je nach Motor in der richtigen Dicke!) ausgeglichen werden müssen.

    Du solltest langsam begriffen haben, dass eine vernünftige Motorregeneration locker 200€ verschlingen kann.

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Ja, das ist mir schon klar. Nur will ich nicht pauschal alles auswechseln, sondern die Teile erst mal anschauen. Grüße

    und wegen dem Ritzel Zeug ist mir das Lager eh wurschd, da ich die ja sowieso wechsel
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenn ich mir deine Beiträge hier und in anderen Threads so durchlese, frag ich mich, was das für eine "Regenerierung" werden soll. Werkzeuge, bei denen an Kleinstbeträgen gespart werden soll, völlig verranzte Kolben, die man ruhig noch fahren kann, u.s.w.

    Mach es richtig oder lass es bleiben. Aufmachen, reingucken und wieder zumachen ist keine Regenerierung.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #13
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    gut....
    du wechselst nur lager, Dichtungen und simmerringe. Kurbelwelle, abtriebswelle, getriebezahnräder gehen noch.
    wie lange ??.
    nächster thread nach der "Regenerierung" : hilfe meine gänge schalten nicht richtig, ich hab immer einen leerlauf zwischen den gängen.
    nach vielleicht 5 seiten hast du dann begriffen das du den Motor nochmal aufmachen musst. nochmal neue lager, nochmal neue Dichtungen, nochmal neue simmerringe.
    dann hast du richtig gespart.


    billig muss man sich halt leisten können
    manche kennen mich, manche können mich

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc-der alte Sack Beitrag anzeigen

    billig muss man sich halt leisten können
    Besser kann man es nicht ausdrücken!
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc-der alte Sack Beitrag anzeigen
    billig muss man sich halt leisten können


    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Besser kann man es nicht ausdrücken!
    Ihr habt zwar im Prinzip recht, aberrrrrr:
    ich bin der Meinung, dass:
    1. stino Zweitaktmotore sehr gutmütig sind, was den Zustand der drei beweglichen Teile betrifft,
    2. wir gerade mit Simson tolle Einstiegsobjekte in die Welt des Schraubens haben und
    3. dass lernen auch etwas Kosten darf. Sowohl Geld als auch doppelte Arbeit. Ersteres schmerzt, Letztes übt ungemein.

    Macht doch anderen ruhig Mut zum selber Erfahrungen sammeln.

    Ich musste mir damals für den Motor meiner Quickly irgendwann keinen Abzieher mehr vom Nachbarn ausleihen, dass funktionierte irgendwann auch ohne.
    Ok, die Quickly war wohl noch deutlich genügsamer als die Simmen. Aber gelernt habe ich dabei jede Menge.

    Peter

  16. #16
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Prof: Sorry, aber was haben denn meine Threads mit der Frage zu tun? Du raffst es anscheinend immer noch nicht: Sinnvolle Antwort zum Thema oder keine Antwort.

    Treiben sich hier mehrere den ganzen Tag im Forum rum, um dumme Antworten abzugeben, weil ihnen langweilig ist? Jungs das Thema ist längst beantwortet und ihr könnt nur weiter kritisieren.

    Was für ein Mod XD Sry, aber ich finds lustig. Halt dich mal an die Forenregeln
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor selbst regenerieren / überholen am Beispiel M53
    Von schwalbenstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 19:07
  2. Werkzeug zu Regenerieren
    Von simsonfahrer3001 im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 21:20
  3. Motor regenerieren selbst gemacht
    Von Airhead im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 09:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.