+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Motor spalten


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Motor spalten

    Moin, da hab ich (auch) mal eine Frage: Wenn ich einen M541 spalte, gibt es da beim Einsatz der Motortrennvorrichtung irgendwas besonderes zu beachten? Ich meine - rutscht die Kurbelwelle von alleine aus den Lagerschalen, oder muss man sich auf diesbezügliche oder auch andere Problemchen gefasst machen?
    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Mach den Motor vorher im Werkstatt-Backofen schön warm. Halbe Stunde bei 100 Grad, ab und an nicht mit Bratenfett begiessen.
    Da wird hinterher das KW-Kugellager eher noch auf der KW als im Gehäuse sitzen.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Panketal
    Beiträge
    5

    Standard

    Dann ist aber das Problem, das das Lager auf der Welle sitzt, und von dort eher doof runtergeht, als wenn
    das rechte Lager - oder halt beide noch in der/den Motorhälften verbleibt - ich habe immer kalt getrennt ( aber auch nur getrennt - bei zusammen ist das was anderes ) - und die Lager blieben in den Hälften....
    Viele Grüße, Udo

  4. #4
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    Kalt trennen , nee ne , also der versuch das Gehäuse zu verziehen , um das Lager von der Welle ab zu bekommen , gibt es einen Lagerabzieher. Werkzeug ist alles , hat man es nicht, leihen oder den Motor beim Profi machen lassen . dann halten diese auch länger .

    Bambam
    Ick hab doch keine Ahnung . Und davon viel.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    das ist mir so scheissegal das die lager von der welle schlecht runtergehen. die mache ich sowieso immer neu. was nutzen mir die besten lager die 20000 km und mehr halten würden, wenn die welle nur noch ca 5000 hält. im motor drin verbleiben bei mir eigentlich nur die getriebezahnräder, aber auch nur wenn sie noch absolut takko sind
    manche kennen mich, manche können mich

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc Beitrag anzeigen
    im motor drin verbleiben bei mir eigentlich nur die getriebezahnräder, aber auch nur wenn sie noch absolut takko sind
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7

    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Panketal
    Beiträge
    5

    Standard

    Also mit der Motortrennvorrichtung - ich arbeite auch mit einer für meinen M54-Motor - geht soweit alles
    klar - ein bisschen gleichmäßig die Schrauben drehen - klingt dann mal kurz so, als ob sich ein alter "Sarg"
    öffnet, aber an sich arbeitet die Vorrichtung sauber - es fällt nix durcheinander, es kommt ganz sauber die
    rechte Motorhälfte hoch und Du hast die linke komplett auf'm Tisch....MfG, Udo

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Vielen Dank. Also hab ich das jetzt richtig verstanden - es sind sich alle einig, dass der Motor lieber nicht kalt bleiben, sondern auf ca. 100 °C erhitzt werden sollte, und dann flutscht das? Dann werd´ ich´s mal so machen, mal sehen, ob Muttern dann ihre Hähnchen hinterher noch in den Ofen tun will ... vielleicht wickelt man den Motor am besten in Bratfolie . Die Motortrennvorrichtung hab ich übrigens selbst hergestellt aus 4 mm dickem Stahlblech. Hundsarbeit, die Löcher zu vermessen, kann ich nur sagen. Hoffe, es tut seinen Zweck. Dafür wollte der Schwarzafrikaner auf´m Schrottplatz, der mir das Teil von einem größeren Stück Platte abgeschweißt hat, aber auch nur 1,20 € .
    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Warm ist sicherlich am besten für die Lagersitze.
    Auch Temperaturen über 100°C sind vollkommen okay, stinkt nur mehr!
    Falls es Muttis Ofen ist, die Tür leicht offen stehen lassen, damit der Öl-Mief schneller abzieht und sich an Muttis Küchentapete niederschlagen kann!
    Die Plastikbuchse vom Kupplungshebel (von oben auf dem Getriebeblock zu erreichen) würde ich auch vor dem erhitzen entfernen, stinkt nur elendich und erspart dir die nachträgliche rauspopelei der geschmolzenen Buchse!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SR 50 Motor spalten
    Von paddy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 20:53
  2. Motor spalten
    Von ffeder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 13:33
  3. motor spalten
    Von krubelwelle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 18:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.