+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Motor springt nicht an


  1. #1
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard Motor springt nicht an

    Hallo,

    nachdem meine Schwalbe beim Anfahren etwas rumstotterte, wollte ich den Vergaser reinigen. Tatsächlich fand ich auch etwas Dreck welchen ich entfernte. Dann noch die Düsen ausgeblasen und alles wieder zusammen gebaut. Danach ging leider gar nichts mehr. Nach einigem Treten und schieben sah ich mir die Zündkerze an => trocken!

    Danach überprüfte ich die Spritzufur. Schlauch ab Hahn auf => läuft sehr gut. Daher hab ich den Vergaser wieder ausgebaut, welcher voll Spritt war. Na ja, ich habe wieder geputzt, aber gleiches Ergebnis. Die Kerze ist trocken. Es scheint kein Sprit in den Zylinder zu kommen. Kennt das jemand, kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß
    Christian

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Dasselbe hatte ich bei meiner Florett, als ich den Motor überholt hatte und sie antreten wollte >> Sprang nicht an. Habe also nochmal den Vergaser ins Ultraschallbad geschmissen (War vorher schonmal drin), dann gings

    Es wird auf jeden Fall der Vergaser sein, würde ihn nochmal richtig sauber reinigen.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    kleiner Tipp: Vergaser ausbauen, reinigen, wieder zusammenbauen (noch nicht einbauen) und dann mal im aufrechten zustand in die Spritzufuhr blasen - wenn's geht ist gut. Dann Vergaser auf den Kopf drehen (dann schießt das Nadelventil) und nochmals reinblasen - wenn's nicht geht ist gut

    Damit weißt du, dass das Nadelventil funktioniert und der Schwimmer nicht hängt, dann sollte der Motor auch den Sprit einsaugen können, vorausgesetzt er hat noch Kompression ;-)

    Grüße
    >>>>> KR 51/2 E - Baujahr 1983 <<<<<

  4. #4
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo

    @Schmax: Kam leider zu spät, Vergaser war schon wieder drin. Werde ich mir aber für die Zukunft merken (die Zukunft wird wohl schon sehr bald sein)

    @Besier: Danke für den Tipp, nach nochmaligem Reinigen, geht die Schwalbe wenigstens kurzzeitig an. Sie nimmt aber kein Gas an und geht gleich wieder aus. Hole ich die Kerze raus und putze sie, kann ich beim nächsten Versuch zwei mal Gas geben und danach reagiert sie nicht mehr auf den Gaszug und geht gleich wieder aus. Spielen an der Gemischschraube hat auch nichts gebracht.

    Wenn die Zündkerze schwarz ist (also Gemisch kommt), kann es doch nicht mehr am Vergaser liegen, oder? Eigentlich sollte sie irgendwie laufen, aber nicht mehr aus gehen.

    Gruß
    Christian

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Such dir mal die Anleitung zum vergaser einstellen, Sie scheint mir viel zu fett zu laufen.
    Ein weiterer Grund kann natürlich auch ein zu schwacher Zündfunke sein.

    Weißt ja, Ferndiagnose ist immer etwas schwer ;-) selbst wenn man davor steht ist's ja schwierig genug!

    Grüße
    >>>>> KR 51/2 E - Baujahr 1983 <<<<<

  6. #6
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hi Schmax,

    danke für die Hilfe. Vergaser einstellen glaube ich im Griff zu haben. Aber das mit dem Zündfunke könnte gut sein.

    Zwischenbericht:

    Den Vergaser habe ich nochmals ausgebaut und nochmals gereinigt. Da mein Zündkerzenkabel so kurz ist, um die Kerze an den Motor zu halten, habe ich auch noch dieses gewechselt + neue Kerze (ich habe ne KR51/2L). Siehe da Moped springt an. Helm auf ein paar Meter gefahren, Gemischschraube eingestellt und gefahren. Wunderbar! 5 km kam ich weit, stottern aus! Musste zum Glück nur noch den Berg runter um nach Hause zu kommen.
    Die Zündkerze war nicht verölt!

    Kann es sein, dass da irgendwie Dreck im Vergaser ist, den ich nicht weg bekomme?
    Bilde ich mir ein, oder habe ich hier schon mal etwas darüber gelesen den Vergaser in Fit-Wasser zu kochen. Wenn ja ich finde es nicht mehr.

    Gruß
    Christian

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Jop, kannst den Gaser auch Kochen..
    Fit Wasser wird Spüli mit Wasser sein, oder ??

    Alternativ kannst du ganz lieb ne Werkstatt fragen, ob du mal deren Ultraschallbad benutzen darfst
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  8. #8
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Ja, Wasser mit Spüli.

    Mal sehen was ich machen werde. Die nächsten Tage bin ich erst einmal beschäftigt und werde nicht zum Schrauben kommen. Sobald es was zu berichten gibt, melde ich mich wieder. Bis dahin vielen Dank für Eure Hilfe und eine schöne Woche.

    Gruß
    Chrsitian

  9. #9
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    die Schwalbe scheint wieder zu laufen.

    Ich dachte mir, bevor ich den Vergaser koche, schau ich mir mal den Zündfunken an. Da dieser nicht aufzufinden war, ging ich nach der schönen Anleitung von dieser Seite vor:

    Homepage Familie Moser und Ehlers

    Vielen Dank dafür Harald.

    Da alle Test positiv verlaufen sind (also nichts war kaputt), drehte ich einfach mal an der Stellschraube des Steuerteiles rum. Ganz nach rechts - nichts, ganz nach links - ah, da tut sich was. Also alles wieder zusammen geschraubt und die Schwalbe angetreten. Nach einigen zaghaften antworten auf meine Behandlung, heulte die Schwalbe plötzlich auf und lief wunderbar im Standgas. Schnell aufgesprungen und ein paar hunder Meter gefahren - wunderbar!

    Die Schraube befand sich dabei in der Ausgangsstellung. Das konnte ich gut nachfollziehen, da ein klecks Farbe auf Schraube und Steuerteilgehäuse aufgebracht wurde.

    Wie kann das sein? Kann das jemand erklähren?

    Auf alle Fälle ist bei der nächsten Bestellung ein Steuerteil mit dabei.

    Abgesehen davon, hatte ich in der Vergangenheit immer Probleme einen eindeutigen Zündfunken beim anhalten der Zündkerze an den Motor auszumachen. Bin so aber bisher über 2600 km gefahren. Nach meinem Verständnis hat doch die Kraft mit der ich den Kickstarter betätige nichts mit der Kraft des Zündfunken zu tun, oder? Ob ich jetzt trete oder den Starter mit der Hand herunter drücke, es sollte doch bei jeder Umdrehung des Polrades ein Funke zu sehen sein. Liege ich damit richtig oder falsch?

    Gruß
    Christian

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Erklärung? Potentiometer mit Schleifkontakt unterliegen genauso dem Kontaktschimmel wie jeder andere Kontakt auch. Einmal hin- und herdrehen macht's ein Stück weit wieder blank, genug um den Unterschied zwischen "geht nicht" und "geht wieder" zu schaffen.

    Dieses Potentiometer verschiebt den Arbeitsbereich des Zündmoduls. Es soll so eingestellt sein, dass es beim Kicken und im Standgas gerade noch so arbeitet, damit der Drehzahlbereich nach oben hin ausreicht.

    Es kann also durchaus sein, dass beim langsamen Betätigen des Kickerhebels (per Hand) kein Funken mehr kommt.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hi,

    auf die Erklärung mit dem Potentiometer hätte ich auch kommen könne.

    Alles klar, dann muss ich immer recht stark kicken, damit ich einen Funken erzeugen kann. Werde ich mir merken.

    Vielen Dank für Deine Ausführungen.

    Gruß
    Christian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor springt warm nicht mehr an: normal oder nicht?
    Von Eduard im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 18:35
  2. motor springt nicht an
    Von Abi05 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 13:22
  3. motor springt nicht an
    Von Abi05 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 08:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.