+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 65 bis 78 von 78

Thema: Motorregenerierung: Gehäusehälften wieder montieren


  1. #65
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Hm genau und so wird keinem geholfen, frage mich, warum ihr dann überhaupt was schreibt, sowas nützt keinem was. Euer Wissen teilen wollt ihr nicht aber die anderen machens eh alle verkehrt, echt traurig sowas.

  2. #66
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Außerdem:
    Wie blöde muss man sein, einen Motor zu zerreißen, wenn man nicht genau nen Plan hat, wie man ihn wieder zusammen fügt?
    Sorry, so isses aber!

  3. #67
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Hallo Gonzzo,

    heute wieder sehr konstruktiv, ja?

    :wink:

  4. #68
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Außerdem:
    Wie blöde muss man sein, einen Motor zu zerreißen, wenn man nicht genau nen Plan hat, wie man ihn wieder zusammen fügt?
    Sorry, so isses aber!
    Falls Du jetzt mich meinst, ich hab schon Plan wie man ihn wieder zusammensetzt, klar es scheitert oft an den Kleinigkeiten. Wahrscheinlich hast Du schon den ersten Motor, den du regeneriert hast, sofort top hinbekommen, warum auch nicht.
    @Theo: Glaube nicht, dass man da was Konstruktives erwarten kann, wozu auch, Chefrestauratoren gibts doch schon genug - die haben es nicht nötig.

  5. #69
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Der erste Motor top? Hm, wenn ich ehrlich bin ja!
    Hatte kompetente Hilfe, konnte wem über die Schulter gucken, Fragen stellen und vernünftige Antwort erwarten!
    Wenn ich hier lese, meine Blinker gehn nicht, dann ist das okay, dann würde ich mich weniger übergeben, aber einen Motor zu zerreißen und nur Hilfe von Halbschlauen aus dem Netz zur Hilfe zu haben, wie ich mein Werk vollende.....

  6. #70
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wie blöde muss man sein, ...
    Und wie arrogant muss man sein, ...?

    Fragen stellen und vernünftige Antwort erwarten!
    Genau!

  7. #71
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Jetzt hört´s halt auf. Bis einer weint! Nee, echt jetzt. Was wollt ihr mehr?
    Ist doch schon gesagt worden wie mann´s am besten machen sollte und wie nicht. Ich habe jetzt mittlerweile auch schon etliche Motoren wie in dem Video gemacht und es hat immer gut funtioniert.
    Ja,ja. ich war auch nicht immer Perfekt. Aber wer ist das schon?
    Fakt ist, das mit dem Gefrierschrank erleichtert die Sache ungemein.

    Und jetzt hört auf euch so anzuzicken. Sind doch alle erwachsen, oder?

    Gruß Sven

  8. #72
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Gutes Schlußwort!

  9. #73
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    es gibt so ein hämmerCHEN mit bleikügelchen drin. ich schreibe bewusst hämmerCHEN und nicht hammer.
    das ganze motor dingen besteht aus metall und nicht aus zuckerwatte. LEICHTE schläge mit GEFÜHL hat noch nie niemanden oder irgendwas geschadet.

  10. #74

    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    1

    Standard Lager sind 'draufgeblieben

    Hallo,

    vielen Dank für die vielen hilfreichen Kommentare. Ich möchte keine redundanten Fragen stellen, sondern nur auf Nummer sicher gehen. Also bei meinem M53 von der KR51/1 Fußschaltung 3-Gang sind die Lager vor ein paar Monaten komplett (von einer Werkstatt) erneuert worden.

    Nun war der Schaltautomat kaputt (sowas gibts also auch), also habe ich den Motor sauber mit Trennvorrichtung getrennt, Automat ausgetauscht und stellte beim Zusammenbau fest, dass die Lager alle auf der linken Hälfte, also auf den Wellenstümpfen verblieben sind. Die rechte Hälfte sieht also etwas nackig aus. Wenn ich alles richtig interpretiere, müsste ich die linke, komplette Hälfte ins Eisfach legen, die rechte in den Backofen und nach dem Einsetzen der Dichtung und der Dichtungsmasse beides ineinander fügen. Wäre dankbar, wenn mir jemand, der so etwas schon einmal gemacht hat, sagen könnte, ob das o.k. ist.

    Danke & Gruß


  11. #75
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Vergiss es. Die Lager müssen runter von den Wellen, und dann nimmst du neue und fügst sie in die rechte Hälfte ein, so wie das gemacht gehört.

  12. #76
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Gut, da gibt es unterschiedliche Meinungen. Ich sage mal so: Der Zusammenbau kann so funktionieren.

    Ein paar Tips (egal ob mit oder ohne neuen Lagern): Das rechte Motorgehäuse wirkich gut entölen. Das stinkt im Backofen sonst wied Sau. Dichmasse würde ich, gute Dichtungen und Dichtflächen vorausgesetzt, weglassen. Das sorgt sonst beim nächsten Spalten für Verdruss.

  13. #77
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Dass man alle drei Lager, so wie sie da auf den Wellenenden hängen, gleichzeitig sauber und ohne Verkanten in ihre Sitze bekommt, davon kann man träumen ... aber in der Realität passiert das eher nicht.

    Beim Kurbelwellenlager des M53 kommt erschwerend hinzu, dass der Wellendichtring dann auch noch lose auf der Welle rumhängt, zwischen Kurbelwange und Lager.

  14. #78
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Beim Kurbelwellenlager des M53 kommt erschwerend hinzu, dass der Wellendichtring dann auch noch lose auf der Welle rumhängt, zwischen Kurbelwange und Lager.
    Stimmt! Daran hatte ich nicht gedacht.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Gehäusehälften trennen
    Von waldi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 20:20
  2. Schrauben der Gehäusehälften
    Von Crowley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2004, 19:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.