+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Motorzustand ermitteln


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard Motorzustand ermitteln

    Moin...

    Ich bin ja nun seit einigen Tagen Besitzer einer S51 und wollte mich, bevor sie mich nun die nächsten Wochen hoffentlich zuverlässig zur Berufsschule bringen soll ein wenig mehr über ihren Zustand im klaren werden...sozusagen eine Vertrauensbasis aufbauen...

    Der Motor springt sowohl kalt momentan auf den ersten kick an und hat mittlerweile gute 20.000 km runter.
    Er läuft soweit ich und mein Kumpel(ambitionierter Simme Fahrer) es beurteilen können sehr gut.
    Nun wollte ich mal fragen inwieweit man auf den Zustand des Zylinders/Kolbens->Kompression bzgl. Verschleiß o.ä. schließen kann.

    Falls ihr weitere Fakten benötigt einfach melden...

    Es handelt sich um eine S51/1 B mit 4 Gang-Getriebe.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Je höher die Kompression, desto besser. (8 Bar ist gut, 5 zu schlappich)

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Danke, Zschopower für die Theorie...ich wollte aber sozusagen eher etwas zum praktischen Teil wissen, inwieweit man möglichst ohne spezielle Hilfsmittel etwas hinsichtlich des Zustandes ableiten kann.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    so gut wie gar nicht. fahr dein moped und fühl es einfach. von außen kann man leider gar nichts sehen und innen guckt man eben nicht einfach mal so rein ohne werkzeug.
    wenn sich das moped gut anhört, nicht rasselt und seine 60km/h erreicht ist erstmal alles gut.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Man sollte auch keinesfalls den Zylinder, oder den Kopf runter nehmen, um zu schauen ob er noch in Ordnung ist!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    ok...Danke erstmal...
    Also in unregelmäßigen Abständen tritt ein leichtes ungleichmäßiges rasseln auf, muss dieses aber das nächste Mal nochgenauer lokalisieren...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Rendsburg
    Beiträge
    77

    Standard

    Fahre einfach immer größere Strecken .... dreh erst ne kleine Runde und dann steigere es langsam so gewinnst du Vertrauen zu der Maschine.....

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    jup...mache ich...
    Apropos Motor...habe schon google angeschmissen, habe aber nicht in Erfahrung bringen können, wie man einen 2-takter möglichst Motor/Material-schonend fährt...
    langsam warm-fahren ist logisch und dann würde ich eben so an die 60 km/h fahren...muss der denn aber auch wie ein normaler 4 Takter manchmal richtig getriezt werden?
    Ihr könnt ja einfach mal eure Erfahrungen zum Besten geben...

    (Ich rede hier nicht vom Einfahren neuer Motoren...)

    Bitte habt Rücksicht :) bin in der Landwirtschaft tätig und habe nen gutes Wissen was 4-Takter angeht.
    Aber 2-Takter...das ist eben Neuland für mich.

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    mit 60km/h bist du mit volllast unterwegs. das können die motoren ab, dafür sind sie konzipiert. sie sind vollgasfest. wer permanent unterhalb der resonanzdrehzahl fährt um den motor zu schonen tut ihm nichts gutes. alles verkokt und schmaddert zu.
    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Grundsatz: Wenn's nicht kaputt ist, soll man auch nicht dran rumbasteln. Wenn der Motor also kein Getriebeöl säuft, keine Nebenluft zieht und ordentlich fährt, dann lass ihn beisammen.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    hatte ich auch nicht vor....never change a running system...

  12. #12
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Nach 1-2 Kilometern einfach Digital fahren. Wenn der Weg zur Schule nur durch die Stadt führt, würde ich bei Gelegenheit(en) mal ein langes Stück Landstraße empfehlen. Mindestens 5 kilometer geradeaus. Wenn man dabei ab und zu mal nach hinten schaut wird man feststellen das der Auspuff anfängt stärker zu dampfen. Dann ist der richtig durchgewärmt und "brennt" sich ab.
    Wenn sowieso regelmäßig ein paar Minuten Vollgas angesagt sind kann man sich das aber sparen.

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Ok...Meine regelmäßige Strecke sind ca. 30km(hin+30km zurück) Landstraße mit ein paar Ortschaften zwischendurch...ist also demnach ne gute Strecke...

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Abend nochmal...

    1.Wollte noch fragen, pb es akzeptabel ist, dass, wenn der Benzinhahn bei stehendem Motor geöffnet ist, sich eine kleine Benzinlache nach etwa einer Stunde gebildet hat...so etwa 10cm im Durchmesser (schätze so um die 20 ml) oder sollte ich mal die Dichtung wechseiln?

    2.Ist es original, dass man den Hahn vom Benzinhahn abziehen kann? Hatte ne Runde gedreht...mache Motor aus...will Benzinhahn zu machen und der Hahn war weg...
    Dieser lag zum glück nur ein paa Meter weiter...habe ihn nun an meinen schlüsselbund gemacht und schützt meinen Benzinhahn somit ein wenig vor ungewünschter Betätigung...

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Bei einem originalen Benzinhahn kann man den Hebel nicht durch Abziehen entfernen. Zeige uns mal ein Foto von deiner Konstruktion.

    Wenn bei offenen Benzinhahn der Vergaser überläuft, schließt das Schwimmernadel-Ventil nicht richtig. Der Benzinhahn sollte jedoch beim Parken immer geschlossen werden. Dann gibt es auch keine Pfützen.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Ah... ok...werde dann bei Gelegenheit mal den Vergaser durchgucken...

    Der Benzinhahn sieht so aus. Finde ihn so wie er ist sehr praktisch, da man relativ sicher sein kann, dass sich da niemand dran vergreifen wird etc.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Humbraum ermitteln
    Von bpshop99 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 16:52
  2. Schaltplan ermitteln
    Von Zokker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 23:01
  3. Motorzustand erkennen?
    Von Lebowski im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 21:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.