+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Multimeter


  1. #1
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard Multimeter

    Hallo Zusammen,

    aufgrund einiger Empfehlungen aus dem Forum habe ich mir ein Multimeter zugelegt und wollte nun fragen,
    ob sich der ein oder andere Elektrikspezialist hier erbarmen würde und mir einige grobe Hinweise zum Umgang
    mit dem Teil geben könnte.
    Was muss wie eingestellt werden, um beispielsweise die Batterierestspannung der Schwalbe zu messen, wie kann ich das Teil im Umgang mit der Elektrikverlegung bei Simson nutzen und was für andere Anwendungsgebiete gibt es?
    Was sollte man auf keinen Fall machen?

    Das Ganze sieht für mich erstmal recht verwirrend aus.

    Habe einfach mal ein Foto von dem Teil angehängt, hoffe ich hab mir nicht das letzte Drecksteil geholt.


  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Schau 'mal hier. Allgemeine Bedienungsanleitung für Multimeter - Informationsservice - Komerci oHG - Elektronik und mehr ... Elektronik-Import - Elektronik-Handel
    Da ist es eigentlich recht gut erklärt.

    In deinem Beispiel Messung Restspannung Batterie wäre der Drehschalter auf V- ( Gleichspannung ) Einheit 20 ( maximal 20 V ) zu drehen, da die Batterie den Nennwert 6V hat ( Batterie ist immer Gleichspannung ) (nicht erst später...) dann solltest Du nach Anschluss der Messschnüre ( rot an +, schwarz an - ) einen Wert zwischen 0 und ca. 7,3 ablesen können.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Wer misst, misst Mist!
    Ich hoffe, Du hast nicht mehr als 10€ für das Ding ausgegeben.

    Wenn Du etwas messen willst, dann musst Du vorher nicht nur wissen, wo zu messen ist, sondern auch was. Erinnere Dich an den Schulunterricht achte oder neunte Klasse, da war (in Physik, Naturwissenschaft oder Technik) der Stromkreis dran.

    Mit den Ohm-Messbereichen kannst Du spannungslose(!!!) Leitungen und Spulen auf Durchgang testen.
    Bei Schaltern lässt sich Durchgang oder kein Durchgang je nach Schalterstellung prüfen.

    Der Strom Messbereich ist für die Überprüfung des Batterielade und Entladestroms nicht geeignet, da hätte das Gerät einen 10A Bereich haben müssen. Mit maximal 200mA ist bei der Simme nix zu wollen, zumal das Messgerät nur für Gleichstrom ausgelegt ist, können auch Wechselströme nicht gemessen werden.

    Bei den Spannungsmessbereichen musst Du immer genau wissen, ob Du Wechselspannung (V~) oder Gleichspannung (V=) messen willst und das Gerät entsprechend einstellen. Nimm jeweils den 200 Volt Messbereich, da kannst Du am wenigsten kaputt machen.

    Peter

  4. #4
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Hallo Peter und Gerhard,

    danke für eure Antworten.
    Habe 8,- bezahlt, falls das Teil für meine Simme nicht reicht, gebe ich es zurück und hole mir stattdessen hier so etwas Hama EM 393 Digitalmultimeter: Amazon.de: Elektronik Ist das besser geeignet?

    Nochmal zur Durchgangsmessung: Wie funktioniert das rein technisch? Ich mein, wenn keine Spannung vorhanden ist, kann doch theoretisch nichts gemessen werden oder?
    Ansonsten werde ich den geposteten Link nochmal lesen, würde mich aber nochmal zu einem Tipp bezgl. des anderen Gerätes freuen!

    VG
    Daniel

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Durchgang kannst du auch mit einer Flachbatterie und Glühlampe messen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hallo Daniel,

    Zur Widerstandsmessung hat das Multimeter eine kleine Batterie eingebaut.

    Einige Tipps für Elektro-Dummies findest Du hier.

    Beim verlinktem Hama-Gerät ist mir der größere (10A) Strommessbereich aufgefallen und der Pieper für Diodenprüfung, der auch für die Durchgangsmessung ganz interessant ist.

    Ansonsten einfach mal in die (sicherlich vorhandene) Bedienungsanleitung des Gerätes schauen, was die einzelnen Symbole zu bedeuten haben, zB die Rechteckkurvenform auf 4Uhr und die Batteriesymbole auf 5Uhr.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    52

    Standard

    Das Gerät ist ganz Brauchbar zum Messen am Möpp.
    Zum Strommessen ist es nicht geeignet, da Messbereich zu klein.
    Tip für Anfänger: Im Strombereich (A) niemals an einer Spannungsquelle parallel anschließen, immer in Reihe.
    Das Gerät funktioniert nämlich mit Rauch.
    Beweis: wenns kaputt geht, tritt der Rauch aus.
    LG Bernhard http://www.elektrikforum.de

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Senitent,

    das andere ist sicherlich besser geeignet, aber das macht mit Verlaub bei Deinem nicht vorhandenen elektrischen Kenntnisstand so gut wie nix aus.
    Ich würde Dir eher zu einer oder verschiedenen Prüflampen raten.
    Wobei mir siedend heiss einfällt , dass ich schon längst darüber einen Beitrag schreiben wollte.

    Peter

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo sentinent,
    rein technisch funktioniert die "spannungslose Durchgangsmessung" so, dass die Batteriespannung des Messgerätes genutzt wird, um eine Widerstandstandsmessung ( im Ohm-Messbereich ) in dem so geschaffenen Stromkreis durchgeführt wird.
    Wenn halt Durchgang zwischen den Messpunkten ( quasi so, als würdest Du die Messschnüre aneinanderhalten ) ist, zeigt die Anzeige einen Wert der annähernd 0 beträgt an. Kein Durchgang an den Messpunkten -> Anzeige: 1

    Grüße
    Gerhard
    Geändert von Wessischrauber (06.08.2010 um 11:45 Uhr) Grund: vorher absolut unverständlich
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Ich habe das ganz oben gezeigte Teil auch, es erfüllt seinen Zweck ganz prima und ist bei Reisen immer im Bordgepäck, da es schön klein ist.
    Allzu genau ist es natürlich nicht, aber für diese Zwecke völlig ausreichend.
    Strom habe ich an einem Mop(p)ed noch nie messen müssen, wozu auch?
    Entweder die Lampe leuchtet oder nicht und die Funktion der Ladeanlage lässt sich anhand der Ladespannung feststellen.


    MfG,
    Richard
    ...Irgendwas ist ja immer.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten, ist doch immer wieder top hier im Forum :)
    Zunächst möchte ich einmal testen, ob meine Ladeanlage funktioniert, ich habe da meine Zweifel, da Batteriemäßig halt immer sehr schnell Schicht im Schacht ist.
    kÖNNTE nochmal zur Sicherheit jemand schreiben, was ich wo dranhalten muss?

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ja, entferne die Batterie und schliesse an ihrer Stelle ein 2 bis 4W Prüflampe an.
    Wenn die bei laufendem Motor schön hell leuchtet, dann gibt es guten Batteriesaft.
    Wenn Du dann aber bremst, dann darf sich elektrische Dunkelheit verbreiten.

    Peter

  13. #13
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    @ Peter: Wann kommt denn dein Beitrag über Prüflampen?
    @ Richard: Letzter Satz, meinst du damit, dass man Defekte in der Ladeanlage erkennt, indem die Batterie nach Gebrauch immer weiter an Spannung verliert?

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Hier ist mal ein vernünftiges Multimeter von UNI-T. Kostet mehr, aber ist preislicher Standard für die Ausstattung. Optimal fährt man aber mit einem Zangenmultimeter mit Display, weil man da ganz nach Belieben auch kontaktlos messen kann (und beliebig hohe Ströme), und das ist doch sehr komfortabel. Achten muss man dort immer auf den vorhandenen Gleich- und Wechselspannungs-/ strommessbereich, gut gestufte Bereiche (nicht zu hoch) mit guter Auflösung + Genauigkeit. Die Auswahl insgesamt ist da sehr groß, die in Frage komenden eher wenig. Konkreten Tipp habe ich da jetzt keinen, die Netzsuche hilft. Nun ja, preislich ist das alles teurer als 15 €, aber es gilt nun mal: Was nichts kostet, ist nichts wert, und wer (zu) billig kauft, kauft zweimal. Ich persönlich ärgere mich auch über mein Voltcraft VC 120, weil mir beim Kauf der fehlende Wechselstrommessbereich nicht aufgefallen ist.
    MfG
    Geändert von Matthias1 (16.08.2010 um 21:24 Uhr)
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Kurze Frage: Woher weiß ich, welche Anschlüsse an der Schwalbe (generell) mit welcher Art von Spannung (Gleich/Wechselspannung) gespeist werden? Konkret geht es mir gerade ums Rücklicht, hier möchte ich testen, ob die Zuleitungen keine Spannung zur Birne bringen. Einfach je 1 Multimeterkabel an die Leitungen, an Wechselspannung bis max 20 V stellen?

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ob Gleich- oder Wechselspannung, das musst Du dem Schaltplan entnehmen. Das Multimeter sagt es Dir leider nicht. Da müsstest Du schon meine Spezial-LED-Prüflampe haben.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Multimeter
    Von BillytheCat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 12:08
  2. Welches Multimeter
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 16:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.