+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Mutter am Polrad EXTREM fest


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    14

    Standard

    Vielen Dank für eure guten Tipps. Die Polradmutter ist nun runter. Hab das Polrad mit nen langen groben Schlüssel blockieren können. Ein weiteres Problem war mein schlechtes Werkzeug. Ich muss mal ordentlich in ne gute Ratsche usw. investieren.

    Danke euch

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von floschinsky Beitrag anzeigen
    Hab das Polrad mit nen langen groben Schlüssel blockieren können.
    Wenn Du Pech hast, hast Du Dir mit dem PFUSCH Deine Spulen zerbröselt...

    Füll Dein Profil aus damit man Deinen Heimathafen kennt und vielleicht findet sich ein besser ausgestatteter Simsonfreund in Deiner Nähe der mit gescheitem Werkzeug vorbeikommt...

    Da bekommt man ja Heulkrämpfe wenn man mitbekommt wie eine Simmi durch MURKS hingerichtet wird...

    UND JA: Schaff Dir GESCHEITES Werkzeug an !!!

    Brrrr - das war ja mal DER GRUSEL des Tages...
    =/\= ...see us out there... =/\=

  3. #19
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Erklär mir mal, wie man mit der Mauschlüsselmethode die Spulen "zerbröseln" soll.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Die meisten Hobbybastler stecken den falsch auf, rutschen ab und RATSCH sind die Spulen/Drähte im Eimer. Eben der Murks der auch passiert wenn nur ein Schraubendreher reingesteckt wird...

    Spezialwerkzeug HAT seinen Sinn... Solltest Du als Mod eigentlich wissen...

    Und ohne Drehmomentschlüssel wird die Mutter generell überdreht beim wieder ran klatschen. Wer drauf steht - ok. Das ist dann ein PAL (Problem anderer Leute)

    Wenn mich Leute fragen die selbst schrauben wollen ist meine erste Frage: "Gescheiter Werkzeugkoffer und passendes Spezialwerkzeug vorhanden ?" Wenn Nein dann rate ich ab - der Simmi zuliebe und weil danach mehr Geld investiert werden muss um die Schäden die unsachgemäßes Werkzeug auslöst zu beseitigen als die Semi-Hobby-Schrauber auf dem Sparkonto haben...

    Klingt logisch - oder ?
    =/\= ...see us out there... =/\=

  5. #21
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    Die meisten Hobbybastler stecken den falsch auf, rutschen ab und RATSCH sind die Spulen/Drähte im Eimer. Eben der Murks der auch passiert wenn nur ein Schraubendreher reingesteckt wird...
    Gut, das fällt dann aber nicht unter "Wenn du Pech hast, hast du dir damit die Spulen zerbröselt". Denn das Polrad ist ja nun offensichtlich demontiert und von Mißgeschicken ist nichts zu lesen. Es ist also eher nicht damit zu rechnen, dass nun "plötzlich und unerwartet" noch eine Zerstörung der Spulen festzustellen ist. Darauf bezog sich meine Kritik.

    Über den Fakt, dass die Arbeit mit dem richtigen Werkzeug grundsätzlich vorzuziehen ist, müssen wir uns nicht unterhalten.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #22
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also ich finde das bei einer offentsichtlich absolut hartnäckigen Polradmutter die Schraubenschlüsselmethode sogar besser geeignet ist als ein Halteband, weil man den Schraubenschlüssel fest abstützen kann, während man das Halteband mit der Hand fest halten muss.
    Optimal wäre natürlich der Schlagschrauber, aber den haben DIE MEISTEN nicht.

    Und was den gescheiten Werkzeugkoffer angeht, den habe ich auch nicht und der ist auch nicht unbedingt notwendig, finde ich. Wenn man weiß wo die Grenzen seines Werkzeuges liegen, dH man sollte wissen was die aushalten und was nicht.

    Solange man den Motor nicht spalten will reicht das Bordwerkzeug ergänzt um den Polradabzieher und diverse andere Basicwerkzeuge (Hammer, Ratsche mit der handvoll benötigter Nüsse, verstellbarer Schraubenschlüssel, usw) aus um mal was zu reparieren. Da muss es nicht gleich der 300 Euro Profikoffer mit tausend Teilen sein.
    das is zumindest meine Meinung.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  7. #23
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    es macht aber schon einen riesen Unterschied, ob man den GO-ON verchromten 10-Ringschlüssel-für-12€ Satz nimmt, oder sich die benötigten Schlüssel beim Fachhandel einzeln kauft.. spätestens wenn mal ne richtig feste Schraube/Mutter da war ist der billigschlüssel hinüber... niemand braucht den 300€ Seewasserfesten Profikoffer, aber je 2 10, 13, 15, und einen (opt. fals mal falsche Schraube oder welche mit altem Maß..7, 8, 12, 14) 17, 19 er Ringschlüssel und eine vernünftige Ratsche sind schon für um und bei 50€ zu haben.. a: passt man eh besser auf teures Werkzeug auf. b: was man damit anfässt kann man hinterher auch wieder einbauen und es ist alles ne nummer größer, ne festsitzende Polradmutter bekommt man damit auch lose..

    ansonsten kann ich den Akkuschlagschrauber von M****ah empfehlen.. hab ich mal im Praktikum in der hand gehabt.. ein traumgerät..
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  8. #24

    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    Also ich finde das bei einer offentsichtlich absolut hartnäckigen Polradmutter die Schraubenschlüsselmethode sogar besser geeignet ist als ein Halteband, weil man den Schraubenschlüssel fest abstützen kann, während man das Halteband mit der Hand fest halten muss.
    1. Halteband und Ratsche kannste gegeneinander drehen -> volle kraft
    2. Schon mal das Polrad mit nem eingesteckten Schraubenzieher verzogen, weil die schraube sich blöderweise fest gerostet hat? (habs beim Kumpel gesehen, war nur minimal verzogen, aber diese unwucht, hat ihm innerhalb von 500 km das Moterlager breit geschüttelt und viel schlimmer noch die Lager an der Kurbelwelle waren breit...

    Fazit Schraubenzieher zum Blockieren sollte man vermeiden, wenn man für 5 Euro nen gutes Halteband haben kann...

  9. #25
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Von einem SchraubenZIEHER war auch überhaupt nicht die Rede!

    Ein SchraubenSCHLÜSSEL auch Maulschlüssel genannt wurde gesagt. Wer es mit einem einem Schraubenzieher versucht dem ist nicht mehr zu helfen!
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  10. #26
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Also, mit besagtem Halteband (Ölfilterschlüssel) und Ratsche habe ich hunderte Polradmuttern los bekommen. Auch hartnäckige Fälle.

    Ist ja auch logisch, mit irgendwas muss ja auch der Monteur das Polrad vorher festgehalten haben. Einen Schlagschrauber brauchte ich dafür bisher jedenfalls nicht.

    Wenn jedoch dieser nun wirklich preisgünstige Ölfilterschlüssel fehlt, ist halt Improvisieren angesagt. Aber, nicht alle Improvisationen führen tatsächlich zum gewünschten (zerstörungsfreien) Ergebnis!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. mutter polrad
    Von ralfk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 13:14
  2. Mutter vom Polrad
    Von Crowley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 16:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.