+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Muttern am Zylinderkopf drehen durch


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.07.2014
    Ort
    Dettingen Erms
    Beiträge
    72

    Standard Muttern am Zylinderkopf drehen durch

    Hallo zusammen,
    Habe den Zylinder, Zylinderkopf und Kolben bei meiner 51/2E erneuert. Beim montieren des Zylinderkopfs machte es allerdings ein knacken und jetzt dreht jede der Muttern durch. Dazu kommt das durch die 4 schwarzen Gummis immer noch ein kleiner Abstand zwischen Zylinder und Kopf ist. Zudem springt sie jetzt nicht an obwohl sie davor wunderbar gelaufen ist.
    Hat jemand einen Vorschlag was zu tun ist?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Drehen nur die Muttern durch oder drehen sich die Stehbolzen mit?
    Dann sprüh auf die Muttern Caramba.
    Schraub die Muttern wieder ab, egal ob mit oder ohne Stehbolzen.
    Nimm den Zylinderkopf ab und untersuche das Problem.
    Im Zweifel spendiere vier neue Stehbolzen.

    Die schwarzen Gummis kannst Du dabei auch ein Stückchen nach unten drücken.

    Eventuell sitzt/saß das Problem aber auch eine Unterarmlänge entfernt von den Muttern. Sind das schädliche Folgen vom Rauchen?

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Sm0ky_Barr3tt
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    78

    Standard

    Und denk dran: nach fest kommt ab
    7Nm Laut Lehrvideo :-)

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    Hast du neue Muttern benutzt oder wieder die alten? Schrauben und Muttern, die man von MZA bekommt, sind manchmal nicht so der Renner. Ebenso könnten auch die alten mal vergewaltigt geworden sein und jetzt kein Gewinde mehr haben.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.07.2014
    Ort
    Dettingen Erms
    Beiträge
    72

    Standard

    Habe die alten benutzt.
    Kann es auch sein das es daran liegt das sie nicht anspringt weil noch ein paar mm Abstand zwischen Kopf und Zylinder liegen? Oder müsste das trotzdem klappen?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Die Dichtflächen von Zylinder und Kopf müssen plan aufeinander liegen, damit sie ihrem Namen alle Ehre machen können. Wenn das nicht der Fall ist, dann entweicht die Kompression noch bevor sie sich aufgebaut hat. Das muss man auch merken, weil dann nicht nur das Kicken, sondern auch das Drehen am Polrad ohne merklichen Widerstand über OT geht.

    Wenn Du Dir in DEM BUCH auf Seite 121 das Bild 175 ansiehst, dann kannst Du erkennen, dass die Dichtfläche zwischen Kopf und Zylinder nicht ganz bis zum Rand geht, es ist also von aussen ein kleiner, nur wenige mm tiefer Spalt sichtbar. Das ist normal.

    Aber wenn Du die Muttern nicht gut festziehen kannst, ist das sowieso egal.
    Was macht die Beantwortung meiner ersten Frage aus #2?

    Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.07.2014
    Ort
    Dettingen Erms
    Beiträge
    72

    Standard

    Also ich habe jetzt drei der Muttern heraus drehen können aber eine weigert sich einfach. Sie geht nicht weiter raus oder rein, was könnte man tun? So wie es aussieht dreht nur die Mutter auf der stelle

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Sm0Key

    Setz zwei Muttern auf den Bolzen, auf dem sich die Mutter nicht bewegt.
    Kontere die zwei Muttern gegeneinander und schraub den Bolzen raus.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Ich glaub ich hab ein Déjà-vu, o là là

    Kein Platz für eine Kontermutter
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Ich habe mir nur hierfür einem Drehmomentschlüssel gekauft. Gibt's bei Proxxon für 35 Euro. Ist gut investiertes Geld wie man sieht.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Sm0ky_Barr3tt
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    78

    Standard

    Drehmomentschlüssel aber nur für das anziehen von Muttern verwenden, ne? Zum Lösen von Muttern ist das Gerät die falsche Wahl!

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    ...und auch nur, um diesen das richtige Drehmoment zu geben, das ist KEINE Knarre/Ratsche oder wie auch immer!
    Bei Nichtgebrauch immer entspannen, sonst wird es ungenau mit der Zeit.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2015
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Manchmal hilft auch schon beim schrauben von unten an der mutter mit nem dünnen schlitzschraubendreher mit hoch zu drücken.
    Das was du beschreibst, klingt sehr nach gewinde tod genudelt.
    Alternativ einen schlitz in den stehbolzen fräsen und dann mit nem schraubendreher rausdrehen.
    Ich vermute da sind eh neue bolzen fällig.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. muttern für den motor
    Von blauS51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 21:54
  2. Schlauch mit 2 Muttern
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 21:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.