+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 19 von 19

Thema: Mysteriöser Fehler


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich denke es ist normal einen Blick ins Profil zu werfen um eventuell feststellen zu können ob man seine Antwort "für Dummies" oder "für Profis" schreiben muss. Ganz normal.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  2. #18
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Also mal eben schnell eine Kurbelwelle selber Richten fällt in 99% aller Fälle wegen fehlender Meßaufbauten aus. Das eine Prozent braucht dann auch noch den Sachverstand und die erfahrung dazu.
    Ich meine, Sachverstand und Erfahrung machen hier mindestens 80% aus. :)
    Ansonsten blase ich auch mit in das Horn das da tönt, "Man sollte besser die Finger von Sachen lassen, von denen man keine Ahnung hat." Andernfalls wird das oft nur Murks und Schrott. Die Neigung sich zu überschätzen scheint mir oft bei manchen Leuten recht stark ausgeprägt zu sein und das Angucken eines schlechtens Videos macht einen noch lange nicht zum Motorenschlosser oder Ingenieur, die besagten Sachverstand und Erfahrung haben.

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hätte ich besser schreiben sollen, daß das übrige eine Prozent welche die Vorichtungen besitzt noch zu 80 Prozent Erfahrung mit dem Richten haben sollte??
    Was für ein Satz.........


    edit: Ich sollte mal Siebe aus Lochblech (600x1000mm) biegen. Die Form war ein Halbkreis, geprüft wurde mit einer Lehre, Toleranz bis zu 5mm. Ich hatte das noch nie gemacht und habe gebogen, gerichtet, nachgebogen..... Der alte Stahlbaumeister hatte mich angerlernt und eins vorgemacht. Beim zweiten hat er mirs erklärt und mitgeholfen, beim dritten nur zugeschaut. Zeit für ein Sieb: Er 20 Minuten. Ich: zwei Stunden pro Sieb. Seine haben 100% gepasst, meine nicht mal 75%. Dann kam der Clou. Er hat eins meiner Siebe genommen, angesehen und auf den Boden geworfen!! Angesehen, drei gezielte Hammerschläge, in die Lehre gesetzt - passt! Vier Siebe waren innerhalb von fünf Minuten 100% passgenau, ich hatte das den ganzen Tag nicht geschafft. Ich habe dazu fast vier Monate gebraucht, um annähernd die gleiche Passgenauigkeit in ähnlicher Zeit zu ereichen, wie der alte Meister mit vierzig Jahren Erfahrung
    Und wer jetzt glaubt, daß das mit einer Rollenbiegemaschine gaaaanz einfach ist, der kann das gerne mal selbst ausprobieren. Ich hätte das vorher auch nicht geglaubt
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Mysteriöser Fall...ihr ermittelt
    Von pfanne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 23:46
  2. mysteriöser Ring gesucht
    Von schulzi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 08:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.