+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: mysterium zündung (kr51/2e)


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11

    Standard

    ...das war tatsächlich mal ne heiße fährte, also hab den unterbrecher eingestellt, hmm, nu gibts funken ohne ende. yeahhhhh.
    ganz anspringen will sie aber immer noch nicht, paar rauchzeichen kommen aus dem auspuff, aber die gute stand auch 8 jahre vernachlässigt in nem schuppen rum.
    kleine frage hab ich noch, um den zzp richtig einzustellen hab ich mir mal die faq gegönnt, da steht eigentlich, dass ich nicht mehr machen muss, als die 3 markierungen auf eine linie zu bringen, so einfach?

    @zweitaktschrauber
    wenn die perlen was vorhaben, dann sollte man nicht dazwischenfunken und hör immer öfter, das kinder andrehen lassen garnicht so übel sein soll, die laufen relativ wartungsfrei im dauerbetrieb.

    besten dank für die hilfe

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von pathfinder
    Registriert seit
    15.01.2009
    Ort
    Aurich, Ostfriesland
    Beiträge
    88

    Standard

    Schön, dann ist ja die Zündungsseite in Ordnung. Schau dir aber auch ruhig den Vergaser an. Da muss alles sauber und auch richtig eingestellt sein. Allerdings: Wenn schon sauber, dann auch Benzinhahn und Tank mitsäubern, sonst hat der Vergaser nämlich auch bald wieder Dreck drin...

    LG Reemt 8)

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    109

    Standard

    Moin!
    Na, wenn Du die Möglichkeit hast stell die Zündung mit nem Zündlehrdorn sowie einer Prüflampe ein - oder ganz genau mit einem Stroboskop und Messuhr. Das hätte ich sogar da, da wir gestern ne Zündung einstellen wollten.
    Wie gesagt...bin ja auch in Bremen. 8)
    Wie, die stand etwa acht Jahre?
    Dann plan am besten schon mal die KW-WeDiRis ein - hatten bisher alle meine Simmen bei Wiederinbetriebnahme nach so langer Zeit.
    Noch den Versager sauber machen und schon dürfte die Kleine wieder rollen.

    Ach ja, die liebsten Kinder sind mir die, die ich im Bedarfsfall (Puh, die Windel ist voll!) wieder zurückgeben kann - wie meinen kleinen Neffen z.B. .

    Also, hau rein und lass es rollen!
    Gruß
    Jan

  4. #20
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11

    Standard

    puhhh, nen bisschen unrunden gang hab ich heute. tatsächlich hab ich ordentlich muskelkater in der rechten wade vom wilden draufeinkicken.
    leider hakt es wohl tatsächlich noch an der feineinstellung. ich hab leider kein entsprechendes werkzeug parat und nen stroboskop auch noch nie in der hand. allerdings hab ichs mal nach auge probiert, da is mir aufgefallen, 1,8mm unter ot kommt glaube ich ziemlich genau hin, wenn polradkerbe und motorkerbe übereinstehen. die kerbe an der grundplatte hab ich ein wenig nach vorne verschoben, da ich mit hilfe von nem kleinen stück papier ermittelt habe, wann der unterbrecher öffnet (danke faq). nu springt die schwalbe an, geht aber nach kurzem hochdrehen auch gleich wieder aus.
    allerdings funzt das auch nicht mit choke, sondern ohne und gashebel voll auf.
    wenn ich vollgas bleibe hatte ich das gefühl bleibt die maschine an, aber sobald ich bisschen runtergehe geht sie langsam aus.
    bvf vergaser ist gereinigt (mit waschbenzin und zahnbürste) also ich sach mal der grobe schmutz ist raus und ich seh licht am ende des tunnels beim düsenblick, tank entrostet und benzinhahn neu. heute kommen noch helfende erfahrene flinke hände vorbei. gibts nochn paar schnelle (gute) tipps?

    ach so, was sind denn diese kw-wediris?

    gruß

    nils

  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von Sollbruchstelle

    ach so, was sind denn diese kw-wediris?

    gruß

    nils
    Das bedeutet: Kurbelwellendichtring :wink:

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    11

    Standard

    so das rätsel hat sich halbwegs gelöst, nach einstellen des zzp und unterbrecherabstand, is sie angesprungen, aber ziemlich schnell wieder ausgegangen, außer auf vollgas, nach 3 maligem säubern des vergasers tat sich leider auch nicht viel, am ende kam raus, dass der zündkerzenstecker einen wech hat, es kam zwar ein funken, aber nicht genug. jetzt hab ich nen neuen und bin voll freudiger erwartung heute aufgesprungen, tja, anspringen wollte sie auch nicht so recht, ging dann aber, allerdings ist sie mir auch oft wieder abgesoffen beim anfahren, gut vielleicht hab ich zuwenig gas gegeben.
    jedenfalls hat sich jetzt was am kickstarter verändert, ich hab das gefühl er greift noch, aber der weg, mit widerstand ist kürzer geworden und die geräusche haben sich auch ein wenig verändert. gibts gute tipps?

    grüße
    nils

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Der Starterhebel; mein Mysterium?
    Von Boris im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 06:13
  2. KR51/2: E-Zündung oder doch lieber U-Zündung?!
    Von wollvieh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 11:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.