+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: MZ Zündung?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2004
    Beiträge
    52

    Standard

    Moin Moin!

    Bin gerade auf der Suche warum bei meiner MZ ETZ250 BJ 1985 kein Zündfunke da ist. Erneuert habe ich: Zündkerze, Kerzenstecker und das Zündkabel ohne Erfolg. Batterie ist auch angeklemmt, da man sie bei einer MZ zum Starten braucht. Spannung kommt bei den Zündspuhle an. Was kann es sein? Kondensator oder Zündspuhle selbst? Vielleicht kennt sich ja einer damit aus, wäre dankbar über jeden Tipp!

    Gruß Moppedfahrer79

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo, Moppedkutscher Nr.79 !
    Bei der Batteriezündung, wie sie deine ETZ hat, fliesst beim Einschal-
    ten der Zündung Strom von der Batterie über das Zündschloss an Kl.15
    der Zündspule.
    Schau nach, ob der Unterbrecherhebel abhebt, und schliesse eine
    Prüflampe an Kl.1 der Spule gegen Masse. Bei eingeschalteter Zündung
    kickstarten ! Flackert die Lampe ? Dann ist die Zündspule hinüber.
    Leuchtet nix: Unterbrecher und Kondi checken.

    Capiche ?

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2004
    Beiträge
    52

    Standard

    Moin Moin!

    So, Fehler gefunden. Durch die lange Standzeit war der Unterbrecher korodiert. Habe die Kontaktflächen vom Unterbrecher sauber gemacht und siehe da es Funkt. Dann noch schnell den Vergaser gereinigt und einen Nottank installiert, einmal angetreten und man konnte in der Garage die "Luft" schneiden. Immer wieder herlich, wenn man ein Moped das lange stand anschmeißt...

    So, dann nur noch den Tank richtig sauber machen und dann könnte man die erste Runde drehen, wenn da nicht das gebrochene Handgelenk wäre. Ach ja , der Klang einer solch großen Simson ist echt geil!!!

    Gruß Moppedfahrer79

  4. #4
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Original von Moppedfahrer79:
    der Klang einer solch großen Simson ist echt geil!!!


  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard



    Also, auch wenn man es im Sozialismus nicht so sah,
    Simson und MZ waren Wetbewerber !
    Und du schreibst von der ETZ 250 !
    Das ist 'ne MZ, wenn ich mich nich' irre ! Hi, hi, hihi ,hi !!!

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2004
    Beiträge
    52

    Standard

    Ja, recht hast Du! Aber, wenn ich mir die ETZ ansehe ist sie "nur" ne große S51...

    Gruß Moppedfahrer79

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Da haste natürlich recht. Bestimmte Teile sind bei Simson und MZ vom gleichen Zulieferer und auch einige Konstruktionsmerkmale bei den Motoren sind grundsätzlich ähnlich. Da hat man voneinander abgeguckt.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Baumschubser:
    Da haste natürlich recht. Bestimmte Teile sind bei Simson und MZ vom gleichen Zulieferer und auch einige Konstruktionsmerkmale bei den Motoren sind grundsätzlich ähnlich. Da hat man voneinander abgeguckt.
    Stimmt, war ja bei Wartburg und Trabbi nicht anders !

  9. #9
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Bei den Autoherstellern gabs ja praktisch auch keinerlei Konkurrenzkampf. Die Produktion war doch immer für die nächsten 10-15 Jahre komplett ausverkauft.

    Bei den Mopeds war das etwas anders. Mal abgesehen vom Boum bei Neuerscheinungen, wurde hier bedarfsdeckend produziert. Trotz Mangel an Autos und damit hoher Nachfrage nach Mopeds und Motorrädern, konnte man fast in jedem IFA-Geschäft zumindest irgendein Fahrzeug sofort mitnehmen. Lediglich Farb- oder Ausstattungswünsche konnten ne Weile dauern. Wenn die eben grade mal rote ETZ produziert haben, dann gabs eben 3 Monate lang keine blaue. Und wenn dann die LKW-Ladung blaue Maschinen in einen anderen Bezirk geliefert wurde, dann musste man eben noch länger warten oder man fuhr einfach dorthin, wo es das gewünschte gab.

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Eben !
    Das mit den ewigen Wartezeiten war ein Witz.
    Soweit ich mich erinnere, war es bei LKW noch schlimmer.
    Bis ein Spediteur oder Verkehrsbetrieb 'nen neuen W50, oder später
    'nen L60 bekam (so, nach 20-25 Jahren), haben die ihren alten zur GR in die KIB's gegeben.
    So war's jedenfalls bei uns in Cottbus.
    Und so 'ne Generalüberholung dauerte auch bis zu zwei Jahren; je nach-
    dem, wie die Ersatzteilversorgung war. Oft noch viel länger. Deshalb
    sind ja bis in die Achtziger einige Privat-Kutscher noch mit alten
    S4000 von 1959 auf DDR-Strassen unterwegs gewesen, weil sie als Pri-
    vate erst keinen neuen LKW bekamen! Irre!!!
    Hui! Das waren noch verrückte Zeiten.

    Gruss,
    Alex

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 Zündung Umbau (Unterbrecher Zündung auf Vape Zündung)
    Von simson racer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 12:50
  2. KR51/2: E-Zündung oder doch lieber U-Zündung?!
    Von wollvieh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 11:54
  3. Original-Zündung oder E-Zündung (12V)?
    Von Muschelmaurer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 20:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.