+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Nachtigall, ick hör' dir rasseln...


  1. #1

    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    4

    Standard Nachtigall, ick hör' dir rasseln...

    Moin!

    Ich wollte eigentlich nur kurz etwas nachlesen.
    Nach drei Stunden Foren- Suche ohne klare Aussage zum Thema geräuschvolle NEUE Kolbenringe nun noch eine Frage dazu:

    Ich habe erst verhälnissmäßig frisch nen ziemlich verbastelten Star bekommen.
    Er ist aber auf dem besten Weg der Besserung.
    Den "original" Motor gebe ich weg zum Regenerieren. Der Zeit habe ich einen selbstüberholten Schwalbemotor verbaut.
    Ich MUSSTE zwei neue Kolbenringe aufziehen, die leider allerdings ganz schön klirren, rasseln, scheppern... helle Geräusche machen. (Im Gegesatz zu den alten)
    WIESO?

    -Mein Kumpel, mit gefährlichem Halbwissen, meint man muss Kolbenringe ein zweites Mal zusammendrücken, wenn sie gerade im Zylinder sitzen.
    ...und vermutlich noch ein Lamm opfern...

    Ich würde einfach dieses Geräusch überhoren und ordentlich fett einfahren!?

    Bin um jeden Ratschlag/ Themen-Link dankbar!

    Gruß aus Bremen
    Simon

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    wenn die so rasseln, ist auch der Zylinder verschlissen, nur neue Kolbenringe sind eh Quatsch meiner Meinung nach.

    MfG


    Tobias

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Vielleicht waren die alten festgebrannt bzw. konnten aufgrund von Rußablagerungen in der Nut nicht so rasseln? Wenn man neue reinmacht, macht man ja automatisch die Nut erst mal ordentlich sauber. Besser ist es jedenfalls meiner Meinung nach, sie rasseln, als dass sie es nicht tun. Wenn die Garnitur schon etwas verschlissen ist, ist der Effekt neuer Kolbenringe fraglich. Dürfte kaum was bringen. Aber schaden tun sie jedenfalls auch nicht. Wenn der Motor schon eingefahren ist, brauchst Du das bloß wegen der Kolbenringe nicht nochmal machen.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Vielleicht waren die alten festgebrannt bzw. konnten aufgrund von Rußablagerungen in der Nut nicht so rasseln? Wenn man neue reinmacht, macht man ja automatisch die Nut erst mal ordentlich sauber. Besser ist es jedenfalls meiner Meinung nach, sie rasseln, als dass sie es nicht tun. Wenn die Garnitur schon etwas verschlissen ist, ist der Effekt neuer Kolbenringe fraglich. Dürfte kaum was bringen. Aber schaden tun sie jedenfalls auch nicht. Wenn der Motor schon eingefahren ist, brauchst Du das bloß wegen der Kolbenringe nicht nochmal machen.
    Die Kolbenringe/Zylinder laufen sich also nicht ein? Ich würde den nochmal 100km einfahren...

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Nur die Kolbenringe wechseln bein nem verschlissenen Zylinder bringt nix, wenn dann komplett, sprich Zylinder hohnen und nen neuen Kolben verbauen. Rasseln kann da vieles, die Ringe, die Anlaufscheiben, der Kolben....

    Viel Oel hilft da gar nichts, da verkokt nur der Zylinder/die Kolbenringe, und das ist nicht im Sinne des Erfinders. Aber ne Mischung 1:33 kann da nich schaden bei neuen Ringen, die müssen sich erst einlaufen.

    Gruß
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Die Kolbenringe/Zylinder laufen sich also nicht ein? Ich würde den nochmal 100km einfahren...
    Ja, gut. Die brauchen auch Zeit, um sich einzulaufen, das ist schon klar. Aber tun sie doch von ganz alleine. Soll man deswegen extra 50 fahren und auf Berge, Sozius usw. verzichten? Ist doch albern, meiner Meinung nach. Ich hab´ das auch schon gemacht, neue Kolbenringe auf ´ne Garnitur, die schon 30.000 km runter hatte. Man merkt schon, dass der Motor erst nach etwa 100 km wieder "voll da" ist. Jedenfalls war das mein Eindruck. Aber extra Rücksicht beim Fahren hab´ ich auf die Dinger nicht genommen. O.k., eine Weile 1:33 kann sicher nicht schaden ...

    Gruß, Matthias

  7. #7

    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo!

    Schönen Dank für die Antworten.
    Die alten Ringe waren zwar nicht festgebrannt aber wirklich soweit runter, dass sie kaum über den Kolben gereicht haben. Außerdem ist mir einer kaputt gegangen, als ich den Kolben sauber gemacht habe (incl. Nut
    Den Zyl werde ich dann auch ausdrehen lassen (Nein nicht auf 60ccm) -Wenn wieder ein paar Kröten auf mein Konto gewandert sind.

    Ich das schöne Wetter heute Abend Mal nutzen um es ne Runde klingeln zu lassen. Ganz sachte.

    Könnte sich eigentlich auch das Moped im Leerlauf, mit erhöhter Drehzahl alleine einrödeln?
    (Dann könnte ich zwischenzeitl. ein paar Konservierungsarbeiten am Rahmen, Schwinger vornehmen..)

    Gruß
    Simon

  8. #8
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Im Leerlauf rödelt sich da nichts ein, da musste schon mit Deinem Hobel fahren.

    Gruß
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Zitat Zitat von Rossi
    Die Kolbenringe/Zylinder laufen sich also nicht ein? Ich würde den nochmal 100km einfahren...
    Ja, gut. Die brauchen auch Zeit, um sich einzulaufen, das ist schon klar. Aber tun sie doch von ganz alleine. Soll man deswegen extra 50 fahren und auf Berge, Sozius usw. verzichten? Ist doch albern, meiner Meinung nach. Ich hab´ das auch schon gemacht, neue Kolbenringe auf ´ne Garnitur, die schon 30.000 km runter hatte. Man merkt schon, dass der Motor erst nach etwa 100 km wieder "voll da" ist. Jedenfalls war das mein Eindruck. Aber extra Rücksicht beim Fahren hab´ ich auf die Dinger nicht genommen. O.k., eine Weile 1:33 kann sicher nicht schaden ...

    Gruß, Matthias
    Gott sei dank bist du nicht als maßstab anzusehen.
    Kannst ja machen was du willst, aber sagt den Leuten richtig, das pfuschen fang sie von alleine an.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Airhead, wenn Du Dich als Maßstab siehst, so sag doch einfach, wie man Kolbenringe richtig einfährt, anstatt gegen die Wand zu meckern .

  11. #11
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    warum soll er wiederholen was andere schon gesagt haben. ich tue es nochmal.........................

    NUR kolbenringe wechseln bei einem alten motor ist PFUSCH

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na klar, wenn ein Kolbenring beim Basteln kaputtgegangen ist, wechsel ich gleich die ganze Garnitur, die ansonsten super läuft, hab´ ja sonst nichts zu tun ... . Nee, da lass ich mich lieber als Pfuscher betiteln, spare mir das ganze Geld, fahre zufrieden mit neuem Kolbenring weiter, und freue mich über meinen Motor, den das ganze Geschwätz drumrum überhaupt nicht interessiert.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    noch mal von vorne:

    was fahren wir beim einfahren eigentlich ein?
    in einer neuen garnitur sind die flächen der kolbenringe und der zylinderlaufbuchse ganz leicht rau, dies ist auch absichtlich so gemacht, damit sich die beiden gleitpartner aufeinander einarbeiten können. das heißt im klartext, dass kolbenringoberfläche und zylinderlaufbahn sich aneinander anpassen und dabei glatter werden. merke also: einfahren tun wir die ringe und die zylinderwand, sonst nichts.

    was passiert, wenn ich neue kolbenringe in einen gelaufenen zylinder packe?
    logische sache: die kolbenringe sind neu, also rau. der zylinder ist aber schon glattgeschliffen. konsequenz: der vorgang des einlaufens dauert erheblich länger, weil eben der zylinder schon glatt ist.

    daraus folgt nun zweierlei: einerseits, wie schon 10000 mal runtergebetet, dass neue ringe in alter garnitur nicht das optimum darstellen, und andererseits, dass nun wieder ganz normal einefahren muss, wobei die intervalle sogar länger werden.

    um nun auf die ursprüngliche fragestellung einzugehen: rasseln kann viele ursachen haben. ich tendiere zu folgender vermutung: der zylinder hat schon relativ viele km runter und ist dementsprechend verschlissen, sprich größer geworden. das bedeutet, dass zwischen kolben und zylinder mehr luft ist, was klapperneigung mit sich bringt. die alten ringe werden wohl schon eingekohlt gewesen sein, das dämpft. das rasseln kommt nun daher, dass die neuen ringe in den alten nuten zuviel spiel haben.

    rasseln kann übrigens auch nur vom zylinder her kommen. habe mal eine garnitur ausschleifen lassen, die hatte danach zu hohes einbauspiel und rasselte selbst nach nochmaligem kolbenringwechsel (nach ca 300km, also noch in der einfahphase.

    mein rat: wenn der originalmotor eh zum regenerieren weg ist, fahr halt in gottes nahmen solange mit rasselnder garnitur rum, und baue hinterher den guten motor ein. aber vergiss nicht, was ich übers einfahren geschrieben habe.
    ..shift happens

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Na klar, wenn ein Kolbenring beim Basteln kaputtgegangen ist
    Was bastelt man denn so, das einem der Kolbenring zerspringt?

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nur Spezialisten , ja nur Spezialisten
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc

    NUR kolbenringe wechseln bei einem ALTEN motor ist PFUSCH
    ich hab das wichtige an dem satz mal hervorgehoben, damit es auch der letzte begreift

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aus-Flug zur Nachtigall
    Von SchwalbenKalle im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 21:22
  2. hab da so ein rasseln
    Von Chrono im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 23:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.