+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Warum nagelt der motor bei vollgas


  1. #1
    zicke-zacke
    Gast

    Standard Warum nagelt der motor bei vollgas

    Hallo
    Meine s50 ist im standgas bis 50% ohne irgendwelche nageltöne. ich habe sogar komplimente bekommen . aber bei vollgas um die 70 kmh klingelt der motor wie ein sack scherben. ist der bleimangel im sprit schuld ?
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Frühzündungen sind schuld.
    Vergiss das blei, ist eh viel zu schwer das zeug 8) .
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    zicke-zacke
    Gast

    Standard

    ah frühzündung

    sollte ich die einstellung stück für stück verstellen bis ruhe ist ? oder gibts da ein geheimtipp. die zündung habe ich mit einer blizlampe eingestellt aber die optimale einstellung ist schwer zu finden.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ähm hast du an deiner s50 makierungen?
    Ich würd ohne blitzlampe und mit messschieber oder messuhr einstellen.
    Kannst natürlich auch um die wette verstellen, aber immer deckel ab und wieder rann?
    Oder doch lieber 1,5mm vor ot und 0,4mm ot unterbrecher?
    Lange würde ich nicht so rumfahren, wobei der motor dazu auch noch überhitzt.
    Und deine Lager werden es dir sonst auch noch hein zahlen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Nabend,

    dass das Blei dazu da ist die Klopfneigung zu verringern
    ist AFAIK ein altes Geruecht. Das macht man eigentlich mit
    zugesetzten Kohlenwasserstoffen. Das Blei im Sprit diente
    primaer zur Schmierung der Ventile bei 4-Taktern, weil diese
    damals noch nicht gehaertet waren. Dafuer gibts heutzutage an
    der Tanke immer noch Bleiersatz, aber viele bauen in ihre Oldies
    auch einfach neue Ventile ein. In Zweitaktmotoren hatte Blei noch
    nie was verloren, die werden ja eh per Oel geschmiert. In der DDR-
    Literatur wird von der Verwendung verbleiten Sprit an vielen Stellen
    abgeraten (da waren auch entsprechende Kerzenbilder abgebildet).

    EDIT: Zuendeinstellung mit Strobolampe macht man doch eigentlich
    nur bei der E-Zuendung, oder ? Was fuer eine Zuendung hast du denn
    in deiner S50 ?!?

    Adrian

  6. #6
    zicke-zacke
    Gast

    Standard

    So viele fragen :cry:

    habe mechanische zündung ,6v batterie,makierungen waren nicht vorhanden,warum deckel ran?

  7. #7
    Flugschüler Avatar von OliverPB
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    387

    Standard

    Hallo,
    wenn die Zündung richtig eingestellt ist klingelt da auch nichts. Also dir Unterbrecherkontakte auf 0,4mm einstellen und dann dem Kolben 1,5mm vor OT (Oberer Totpunkt) drehen (Polrad in Uhrzeigerrichtung drehen bis der Kolben in der richtigen Position ist, in genau dieser Position müssen die Kontakte anfangen zu öffnen.
    Wie hast du die Zündung mit einer Blitzlampe eingestellt wenn du keine Markierungen hast?

    mfg
    Oliver aus PB

    www.simson-duo.com

  8. #8
    zicke-zacke
    Gast

    Standard

    Ich habe den kolden aut oberen punkt gestellt und zwei markierungen auf motor und rad gemacht .danach konnte ich 1,5 mm frühzündung sehen aber trotzdem ...

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    aeh, hab ich das richtig verstanden, dass du die Markierung bei Stellung
    in OT gemacht hast ?!?. Die Markierung ist im ZZP zu machen, und der ist
    1,5mm VOR OT, d.h. OT suchen und dann zurueckdrehen und dann durch
    Vorwaertsdrehen (Spielausgleich) die 1,5mm einstellen. Dann Grundplatte
    so verstellen, dass Unterbrecher gerade oeffnet (Zuendeinstellgeraet bzw.
    Multimeter zeigt dies bei eingeschalteter Zuendung an). Vorher (!) Unterbrecher
    so einstellen, dass er als Maximaloeffnung 0,4mm (Fuehlerlehre) hat. Erst dann
    Markierung auf Schwungscheibe, Grundplatte und Gehaeuse anbringen. Bei
    spaeterer Einstellung der Zuendung musst du die Markierung nur immer
    wieder in Deckung bringen und dann den Unterbrecher so einstellen, dass
    er gerade oeffnet. Ich habs mit nem Multimeter bei meiner S51 so exakt eingestellt, dass genau bei der Markierung der Unterbrecher oeffnent (man sieht das nich, man kann das nur messen), einen Millimeter vorher aber noch schliesst. Danach hatte ich nen Zuendfunken, da traeumt der Papst von.


    Adrian

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    02.03.2006
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    58

    Standard

    Zitat Zitat von zicke-zacke
    Ich habe den kolden aut oberen punkt gestellt und zwei markierungen auf motor und rad gemacht .danach konnte ich 1,5 mm frühzündung sehen aber trotzdem ...
    hallo, habe das gleiche problem, bekommt man das hin, ohne viel ahnung zu haben????

    danke und grÜße

    lutima

  11. #11
    zicke-zacke
    Gast

    Standard

    Ja
    ich habe einfach die spulenscheibe um 2 mm in uhrzeigersinn gedreht. nachteil: leistung des motor nimmt ab ist jetzt aber ohne neviges nageln unterwegs.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor nagelt?
    Von lulipot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 15:09
  2. warum bremslicht nur bei Vollgas?
    Von Dos im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 20:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.