+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Nebenlufttest an rechtem Wellendichtring


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    125

    Standard Nebenlufttest an rechtem Wellendichtring

    Hallo zusammen,

    wie kann ich eigentlich bei einem KR51 Dreigangmotor einen Nebenlufttest am rechten KW-Wellendichtring (gleich hinter Polrad und Grundplatte) machen? Einen Vergaser nebel ich immer mit Startpilot oder Bremsenreiniger ein. Aber wie komme ich an den WeDiRi ran? Der Lüfter wird mir alles wegsaugen und selbst wenn dich den Lüfter weglasse, schützt das Polrad den Simmerring vor direktem Zugriff.

    Wie macht ihr das?

    Danx,
    Dominik

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, ich wunder mich auch, was manche da für Ratschläge geben. Mir fällt wirklich besseres ein, als die Zündung mit irgendwelchem Spray einzudieseln. Du siehst es doch ganz automatisch, wenn der Dichtring nicht mehr dichtet: Es wird hinterm Polrad ölig, bald dann im ganzen Gehäuse, außerdem fängt es unten am Deckelrand aus einer kleinen Nut an zu tropfen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob da alte Ölreste drin sind, wisch alles schön trocken, und schau nach ein paar Kilometern wieder nach. Bleibt da alles trocken, ist auch alles dicht, Punkt. Eventuell kann man auch nach der Schwungscheiben- und Grundplattendemontage alles trocken wischen, und dann mal eine Weile ohne Zündung anschieben. Vielleicht sieht man auch da schon, wenn Öl- Benzin-Gemisch raussabbert. Hab´ ich aber selber noch nicht probiert.

    MfG Matthias

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Hier redene auch alle an einander vorbei.

    Domi den Motor kannst du so nicht auf Nebenluft prüfen.
    Der Simmerring hinter der Zündung dichtet nicht den Kurbelwellenraum ab.
    Es ist zuständig dafür das das Getrieböl welches zum schmieren der Lager verwendet wird bei dem Motor nicht in die Zündung läuft.

    Aufbau Zündung->Simmerring-> Kurbelwellenlager->Simmerring.
    Du müsstest also den Simmering entfernen und durchs Lager sprühen.... das
    geht natürlich nicht.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Beim M53 dichtet der Simmering ja auch nicht die Kurbelkammer ab,sondern nur das Getriebeöl.

    Da macht es auch keinen Sinn den Simmering einzunebeln.

    Beim M5x1 ist das was anderes.

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Beim M53 dichtet der Simmering ja auch nicht die Kurbelkammer ab,sondern nur das Getriebeöl.

    Da macht es auch keinen Sinn den Simmerin einzunebeln.



    Doch , wenn Beide hart oder defekt sind , was nicht selten ist .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    125

    Standard

    @Deutz
    Dann verrate mir doch bitte auch wie du es machst. Oder willst du mich unbedingt dumm sterben lassen?

    Viele Grüße,
    Dominik

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Dominik
    @Deutz
    Dann verrate mir doch bitte auch wie du es machst. Oder willst du mich unbedingt dumm sterben lassen?

    Viele Grüße,
    Dominik
    Intereessante Theorie...die will ich auch erklärt haben...

    Du willst also behaupten, dass du mit Bremsenreiniger den äusseren Simmering einsprühst und das durch ein drehendes Kugellager mit ölfilm und durch den zweiten Simmering geht?

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nagut gugst du hier

    Du nimmst eine Dose Startpilot oder Bremsenreiniger
    und sprühst auf den Ansaugstutzen den Wellendichtring
    hinter dem Polrad und zwischen Zylinder und Zylinderkopf ,
    ändert sich die Drehzahl oder geht der Motor aus hast Du die
    Stelle gefunden , jetzt kannst Du die beschädigte Dichtung
    Wellendichtring austauschen , das ist kein Problem ,
    oder Du musst den Ansaugstutzen oder den Kopf planen ,


    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Nagut gugst du hier

    Du nimmst eine Dose Startpilot oder Bremsenreiniger
    und sprühst auf den Ansaugstutzen den Wellendichtring
    hinter dem Polrad und zwischen Zylinder und Zylinderkopf ,
    ändert sich die Drehzahl oder geht der Motor aus hast Du die
    Stelle gefunden , jetzt kannst Du die beschädigte Dichtung
    Wellendichtring austauschen , das ist kein Problem ,
    oder Du musst den Ansaugstutzen oder den Kopf planen ,


    mfg
    Prinzip ist klar, darüber will ich ja gar nicht diskutieren, aber ich bezweifel das das funktioniert beim m53.

    Beim M541 ist das ja was anderes.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na logisch geht es , oder glaubst Du das wenn 2 Wellendichtringe auf einer Welle laufen beide Dicht sind , nee nee , die Wellendichtringe verschleissen beide gleich , und wenn Du davon ausgehst das Beide zusammen verbaut worden sind , kannste auch glauben das Beide zusammen verschlissen sind ,
    --------- :wink: ---------Was studierst Du noch ?
    Also wir haben sowas noch gelernt .


    mfg
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Na logisch geht es , oder glaubst Du das wenn 2 Wellendichtringe auf einer Welle laufen beide Dicht sind , nee nee , die Wellendichtringe verschleissen beide gleich , und wenn Du davon ausgehst das Beide zusammen verbaut worden sind , kannste auch glauben das Beide zusammen verschlissen sind ,
    --------- :wink: ---------Was studierst Du noch ?
    Also wir haben sowas noch gelernt .


    mfg
    Das hat damit nix zu tun, den äusseren kann man auch mal schnell in den letzten 30 Jahren ausgetauscht haben, den Inneren vielleicht nicht.

    Und die können auch beide anders verschleissen, der innere hat ja immer noch Kontakt mit agressiveren Benzinnebel, von daher. Und wer weiss ob da nicht schon jemand einen Simmering verbaut hat, der nicht benzinfest ist.

    Von daher glaube ich so langsam nix mehr, was ich nicht selbst gesehen hab.
    Und ich hab genug verbastelte Motoren gesehen.

    Und der Verschleiß von Simmeringen geht über die Umfangsgeschwindigkeit, die wiederum vom Durchmesser und Drehzahl abhängig ist und ggf über Alterungs und Auflösungserscheinungen von angreifenden Medien.

    Also erzähl mir nix...

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das hat damit nix zu tun, den äusseren kann man auch mal schnell in den letzten 30 Jahren ausgetauscht haben, den Inneren vielleicht nicht.
    ---------------------------------------
    Das ist sogar sehr wahrscheinlich

    Und die können auch beide anders verschleissen, der innere hat ja immer noch Kontakt mit agressiveren Benzinnebel, von daher. Und wer weiss ob da nicht schon jemand einen Simmering verbaut hat, der nicht benzinfest ist.

    ---------------------------
    Das ist ja das leid

    Von daher glaube ich so langsam nix mehr, was ich nicht selbst gesehen hab.
    Und ich hab genug verbastelte Motoren gesehen.


    Auch das erschwert natürlich die Fehlersuche

    Und der Verschleiß von Simmeringen geht über die Umfangsgeschwindigkeit, die wiederum vom Durchmesser und Drehzahl abhängig ist und ggf über Alterungs und Auflösungserscheinungen von angreifenden Medien.

    ....................................
    Jawoll auch das ist korrekt , sollte aber die Fragesteller nicht abhalten den Test zu machen( Einfach und mit wenig Aufwand ) , der Schadet zumindest nicht , und kann schon mal Einige Punkte klären .
    Sollte Er negativ sein , gut .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    ich hab ja auch nur hinterfragt, ob der Test beim M53 auch funktioniert, beim m5x1 bin ich mir sicher.

    Aber wenn du das sagst, glaube ich dir das gerne.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja Toby , ich denke wir machen den solche Sachen mal wenn wir uns wieder Treffen , das ist besser , erstens meckert Ralf rum wenn wir hier weiterposten
    und es hilft unserem Fragesteller nicht , für Ihn ist nur wichtig ob der Motor Nebenluft bekommt oder nicht , und wir haben Ihm gesagt wie es geht .
    Mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    ... sollte aber die Fragesteller nicht abhalten den Test zu machen( Einfach und mit wenig Aufwand ) , der Schadet zumindest nicht , und kann schon mal Einige Punkte klären .
    Sollte Er negativ sein , gut .
    Ich würde bei mir ganz bestimmt nicht irgendwelches explosives Zeugs oder Bremsenreiniger blauäugig in die laufende Lichtmaschine mit ihrem funkenden Unterbrecher sprühen.

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Eben! Das ist auch der Punkt, den ich nicht verstehe. Wie soll man denn Bremsenreiniger auf den Wedi hinter dem Polrad bei laufendem Motor sprühen??? Hab ich einen Knoten im Kopf oder was is hier los?!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Frage zum Nebenlufttest :)
    Von Kuhkie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 22:39
  2. nebenlufttest
    Von brisse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 10:11
  3. Nebenlufttest aber wie?
    Von Alptug im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 14:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.