+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neu und gleich zwei Probleme!!!


  1. #1

    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Servus und guten Abend!
    Kurz zu mir und meiner Schwalbe KR51/2 L. Ich wohne in München und die Schwalbe habe ich vom Opa meiner Freundin vererbt bekommen (Stadt Brandenburg). Als ich sie "kennengelernt" habe war sie in einem sehr maroden Zustand (die Schwalbe natürlich, nicht meine Allerliebste ). Der Opa ist mit der "armen" Schwalbe zum Jagen in den Wald gefahren, hat Erlegtes damit transportiert und (da bin ich mir sicher) desöfteren auch auf der Seite gelegen. Die Grundsubstanz ist zwar in einem guten Zustand (deutsche Wertsarbeit), aber man will ja basteln! Habe sie letzten Sommer, ohne viel daran zu machen, gefahren und nun über den Winter bin ich dabei sie komplett zu überholen. Bis auf ein paar Arbeiten ist das Überholen auch abgeschlossen und somit zu meinen beiden Problemen (vorerst beiden Problemen).
    1.Problem:
    Ich habe das Vorderrad ausgebaut um neue Bremsbacken und einen neuen Bowdenzug zu verbauen. Beim Wiedereinbau hat sich folgendes Problem eingestellt. Nachdem ich die Nabe mit der Kontermutter auf der einen Seite angezogen habe, lässt sich das Rad nur unter erheblichem Kraftaufwand drehen. Der Bowdenzug ist wohlgemerkt noch nicht am Bremshebel eingehakt. Kann die Flächenpressung so groß sein, dass sich das Rad nicht mehr dreht? Alles ist ausreichend gefettet. Wenn ich die Kontermutter lockere geht es immer besser. Habe ich vergessen Teile wieder einzubauen? Nabe, Kontermutter + Unterlegscheibe, Rad, Bremschild auf der einen und Metallschild auf der anderen Seite! ?(
    2.Problem:
    Wenn ich den Starterhebel betätige dreht es den Hebel samt Bowdenzug mir entgegen. Fehlt hier eventuell ein Bauteil das die Armatur festhält oder ist der Hebel wirklich nur an der Schraube die auch durch die Blinkerarmatur geht befestigt? ?(

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Eure Hilfe! Das Forum hat mir bis dato auf meine Fragen immer gut Auskunft gegeben. Weiter so!

    Gruß
    kingcarl916

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Also auf der einen Seite hast Du das Bremsschild in die Nabe geschoben und auf der anderen Seite gehört dieser Blechdeckel drauf - das sollte die Teile eigentlich nicht bis an die Lager drücken können beim anziehen der Mutter...
    Vielleicht noch eine oder 2 Unterlegscheiben mit geringem Außendurchmesser zwischen Bremsschild/Nabe und Deckel/Nabe - so je erst mal eine. Die sollte nur so groß sein, daß die möglichst nur auf dem Innenring der Kugellager aufliegt.

    Warte aber erst andere Vorschläge ab - ich finde selbst: das grenzt schon an Pfusch! Ist also nur eine Notlösung!

    Der Chokehebel ist nur an eienr Schraube befestigt und der Bowdenzug in einem Blechteil eingehängt - das Seil wird da unter spannung rausgezogen, wobei das Seil zu Anfang noch locker sein sollte.


    Kannst du mal über den Link auf der Linken Seite zu Swallowkings seite gehen und auf der Mitgliederkarte einen Nestler in deiner Nähe anklicken, die Mail rechts anzeigen lassen und Dich mit einem Helfer "vor Ort" in Verbindung setzen? Ist auf dauer hilfreicher, da ich auf der Karte ziemlich weit oben links (Oldenburg) sitze...

    Servus

    Icehand

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Moin und willkommen,

    also zum vorderrad, ich könnte mir vorstellen dass du es einfach mit etwas zuviel kraft festgezogen hast, ist mir auch mal paßiert
    zum chokehebel, der gehört wie icehand schon sagte wirklich nur mit der schraube vom blinkschalter befestigt, du mußt mal schauen ob da neben dem chokehebel noch ein kleines blech mit ner lasche ist, falls nich neu besorgen

    P.S. hast du die blutspuren von dem ganzen tierzeugs schon entfernt?

  4. #4

    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo moewen!

    Die Schwalbe ist grün und ich bin Rot-Grün-Blind! Ich hoffe doch mal, dass die Schwalbe nicht mehr aussieht als käme ich gerade von einem Massaker!
    Zum Problem mit dem Vorderrad, ich glaube nicht, dass ich es zu fest angezogen habe. Kann sich vielleicht was verkantet haben? Von welcher Seite ich die Nabe durchschiebe ist doch nicht von Bedeutung, oder? Wie sieht es mit den neuen Bremsbacken aus, ein wenig abschleifen? ?(
    Das mit dem Starterhebel muss ich mir noch mal anschauen, der Hebel und das Metallblech sind schon da. Da kommen doch zuerst die Kabel auf die Gewindestange, dann eine Mutter, der Hebel und das Metallblech und zum Schluß wieder einer Mutter. Oder war das doch anders? ?(

    Pfiarti derweil!

  5. #5
    Tankentroster Avatar von sebastiant
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    Standard

    Hi,

    bin auch aus München und hab dieselbe Schwalbe in derselben Farbe mit demselben Problem mit dem Vorderrad.
    Ich hab das Rad einfach nicht bombenfest angezogen, sondern nur so, dass es gerade noch läuft. Als Behelfslösung geht das.

    Ruf mich einfach an wenn du Lust hast. 0179/8892809
    Wenn du nicht allzu weit draussen wohnst kann ich mir das Problem ja mal ansehen.
    MfG, Sebastian

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo, Schwalbenbremser !

    Zu allererst mal 'ne Frage: Was für Zwischenlagen aus Alu (welche
    Dicke) hast du zwischen Nocken und Bremsbackenstirnfläche verbaut?
    Die dürfen, wenn du neue Backen verbaut hast nur 1mm stark sein.
    Es gibt noch 1,5mm und 2mm starke. Letztere werden verbaut, wenn die
    Nockenspreizgrenze erreicht ist, auf den Backen aber noch ausreichend
    Belag >1,5mm ist. Schau auch, ob die Stellschraube oben am Handbrems-
    hebel wieder ganz rein gedreht ist, sonst brauchst du dich nicht
    wundern, wenn das Rad sich schwer drehen lässt.

  7. #7

    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hey domdey!
    Habe keine Ahnung wie dick die Zwischlagen sind. Habe mir die neuen Bremsbacken bei der Firma Gosling bestellt. Ich vermute mal es werden die 1mm starken verbaut sein.
    Die Einstellschraube ist zur Zeit relativ weit draußen, aber es hat auch nicht funktioniert als ich den Bremszug noch gar nicht eingehakt hatte. Ich dachte die Schraube sei hauptsächlich dazu da, die Bremshebelweg am Lenker einzustellen.
    Gruß
    kingcarl916

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Wenn du die Schraube rausdrehst, dann wird der Bowdenzug straffer. Daraus folgt dass die Bremsbacken auseinander gedrückt werden und somit vielleicht in der Nabe schleifen könnten. Das hat domdey gemeint, wenn ich das richtig interpretiert habe.

  9. #9

    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hey Lunikoff!
    Ich werde morgen mal schauen und ein wenig mit der Einstellschraube rumprobieren. Feedback gibt es dann morgen Abend. Wäre schön wenn es nur daran liegt.
    Gruß
    kingcarl916

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo das mit deinem Vorderrad ist schon komisch ich vermute das da was kaput ist (Lager,Distansrohr zwichen den lagern).
    Das halteplech für den kaltstart kommt dierekt unter den schalter dann folgt der hebel mit metallhölse drin eine gummischeibe eine unterlebscheibe und ein federring zum schluss die mutter die alles zusamenhält !

    Gruss
    oldi

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gleich zwei probleme
    Von Arti1704 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 18:25
  2. KR51/1 - Gleich zwei Probleme...
    Von elcardinal1979 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 12:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.