+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Neu Grundieren


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    18

    Standard Neu Grundieren

    Moin Ich habe jetze denn lack komplet runter gemacht Und will sie selber grundieren sowie die blechteile als auch denn rahmen kann man dafür die gleiche grundierung nehmen ? und was ist die beste ?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Als Grundierung kannst du die gleiche nehmen.
    Die Beste ist die, welche sich mit deinem Decklack verträgt. Spraydosen sind nicht gerade der Hit. Mehr und ausführliche Infos zum Lackieren liefert dir hier die Suchfunktion.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Huski<3 Beitrag anzeigen
    Moin Ich habe jetze denn lack komplet runter gemacht Und will sie selber grundieren sowie die blechteile als auch denn rahmen kann man dafür die gleiche grundierung nehmen ? und was ist die beste ?
    Bestell die Grundierung beim Doc, kostet wenig und gibt es mit einem Sprühkopf, der dir ein vertikales Sprühbild liefert. Grundierung kann man durchaus mit der Dose machen. Und verwende in deinen Sätzen mal ein paar Satzzeichen .

  4. #4
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Du solltest in jedem Fall einen Füller nehmen und nicht nur reine Grundierung. Irgendwo wird das Material Roststellen aufgewiesen haben und diese Vertiefungen bekommst mit einem ordentlich Füller ohne Spachteln meistens weg. Wenn Du Spachten musst ist ein Füller sowieso Pflicht, um die Schleifspuren auf dem Spachtel sowie die Übergänge zwischen Blech und Spachtel zu kaschieren. Füller gibt es inzwischen auch aus Sprühdosen als 2K-Material zu kaufen.

    Ich verwende meistens Epoxid-Füller, da er auch Flächen mit problematischen Restlack abdeckt und zudem die beste Rostvorsorge hat. EP-Füller ist nur leider fast doppelt so teuer wie normaler Füller. Ob einem das Wert ist muss jeder selbst entscheiden.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Spraydosen sind nicht gerade der Hit.
    Das sollte so nicht behauptet werden. Spraydose ist nicht gleich Spraydose! Wenn man den letzten Schund aus`m 1€ Laden nach Hause trägt braucht man sich nicht wundern wenn das Ergebnis miserabel wird.

    Ich habe mit Spraydosen, egal ob Filler, Grundierung, Deck- und Klarlack sehr gute Erfahrungen gemacht. Außer Decklack-Spraydosen vom Obi, da war die Farbe selber einfach nur Murks.
    Um deiner Aussage noch etwas entgegen zu setzen:
    Auch mit einem Kompressor und allerbester Farbe kann nicht jeder umgehen. Es nützt das beste Equipment nichts, wenn man einfach ungeübt ist. Auch da habe ich schon umwerfend enttäuschende Arbeiten sehen können.
    Und da nicht jeder der seine Kleinteile lackieren will einen Kompressor und sündhaft teure Pistole kaufen kann und will ist ja auch verständlich.

    Ich kann Spraydosen also nur empfehlen, wenn man sich vorher ein wenig damit beschäftigt und nicht blindlinks einfach lossprayt.

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Sprühkopf, der dir ein vertikales Sprühbild liefert.
    Das hat heutzutage jede 5€ Dose und sagt wenig bis gar nichts über die Qualität aus.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Da schließe ich mich Gonzzo an...

    Mit Spraydosen, insbesondere für die Grundierung (Rostschutzhaftgrund), habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein bisschen vorher üben (Sprühen im Kreuzgang) und dann klappt das schon. Dabei gilt dann immer - weniger ist mehr. Der Rahmen muss vor dem Grundieren aber noch mal gründlich mit einem sauberen Handtuch o.ä. am besten mit Bremsenreiniger gesäubert werden.

    Habe mit dieser Sorte gute Erfahrungen gemacht: 12 Spraydosen Rostschutz Haftgrund rotbraun 5,31

    Wie hast Du den alten Lack rungenommen? Mit Sandstrahlen, Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine ?
    Wichtig ist, dass Du dir da ausreichend viel Zeit für nimmst.

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rahmen Grundieren
    Von KölnerSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 18:33
  2. Rahmen grundieren
    Von Zman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 18:45
  3. Grundieren bei unter 15°C?
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 13:16
  4. Grundieren und lackieren?
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 18:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.