+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Neu hier und schon erstes Problem...


  1. #1

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo
    Nach 6jähriger Pause habe ich mir letzte Woche wieder eine Schwalbe zugelegt. Das gute Stück ist eine KR51/2, Baujahr 84 und ist mit 4 Gängen ausgestattet. Ich habe aber jetzt schon das erste Problem. Der Vogel will nicht mehr fliegen. Egal in welchen Gang ich fahre treten Zündausstzer auf. Ich habe es erst auf die Standzeit über den Winter geschoben doch es wurde immer häufiger. An Ampeln kam es dann schon mal vor das der Motor ausging. Mittlerweile habe ich sogar Mühe die Schwalbe anzubringen und wenn sie laüft geht sie ziemlich schnell wieder aus (ausser ich jage den Motor hoch...).
    Geprüft habe ich daraufhin:
    1. Zündkerze - Ergebnis: schaut optimal aus
    2. Luftfilter ist sauber
    3. Benzinschlauch zum Motor: Dort befand sich eine Luftblase von ca. 5 cm länge. Habe ich abgelassen aber es bildet sich immer wieder eine. Ist das normal in dieser grösse ? Luftblasen kommen vom motor her.
    4. standgas nach oben gedreht bringt auch nix...
    Hier ist mein Wissen auch zu Ende,hehe. Deswegen habe ich mir auch wieder ein Reperaturbuch über Simson Schwalbe bestellt. Das hat mir damals sehr geholfen. Damit bin ich dann im Stande eure hoffentlichen Tips umzusetzen! Ich hoffe das Ihr mir Helfen könnt.
    Für mich als Techniklaien ist die Sache mit den Zündaussetzern klar. Die grosse Luftblase. Aber warum bekomm ich das Teil fast nicht mehr an und geht mir gleich wieder aus, obwohl ich die Blase rauslasse?
    Wäre sehr nett wenn ihr mir hefen könntet
    Danke
    kuerzi

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    90

    Standard

    könnt es sein das das benzin nicht richtig und in massen kommt? für mich hört sich das mit der blase so an, als ob in dem tank kein druckausgleich stattfindet, also der benzinhahn bzw das loch im tankdeckel dicht ist. ich würde auf deine beschreibung auf jeden fall sagen, das dass was mit der benzinversorgung zu tun hat. also, benzin raus und alles sdauber machn.

  3. #3

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort. Werde ich einmal ausprobieren, aber warum springt sie dann nicht mehr an oder geht danach gleich wieder aus ? Nach entfernen der Blase müsste doch dem Anspringen nichts mehr entgegenstehen. Das Problem mit der Blase könnte sich dadurch allerdings in Luft auflösen...

  4. #4

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich habe nun erstmal den Vergaser komplett zerlegt und gesäubert.
    Das Ergebnis ist fast perfekt. Die Schwalbe springt nun sofort an und geht auch nicht aus. Doch da mir mein Trommelfell heilig ist muss ICH den Motor ausschalten. Die Schwalbe dreht nun so hoch das man denkt bald zerreist es den Vogel. Habe ich beim zusammenbauen des Vergasers etwas falsch gemacht oder ist dies die Einstellung ?
    Standgas habe ich komplett raus und reingedreht aber es ändert sich nichts !
    Den Tank werde ich trotzdem noch reinigen...
    Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet !
    Danke

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    kann sein das der gaßzug hängt oder was im vergaser klemmt war bei meiner auch nach langer standzeit bissle öl rein und dann wäre es ja nicht schlecht wenn es dann auch wieder gehen würde
    gruß felix

  6. #6

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Hi Felix - du bist ja flott, Danke
    Der Gaszug ist es nicht denn ich hab an dem Kabel dran gezerrt und es änderte sich nix!! Was kann sich denn da drinnen noch verklemmen, dass es den Motor so hochjagt ?

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    bei mir war so grober staub drinn und das ist nicht gut gewesen lag aber auch ein bisschen daran das meine nadel auch verbogen war
    gruß Felix

  8. #8

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Also Staub und verbogene Nadel kann ich ausschließen. Aus dem Vergaser kann man jetzt eine Suppe löffeln...

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    kann aber auch der kondensator sein oder die zünkerze irgen´dwass
    hat da was abbeckommen
    gruß felix

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von kuerzi:
    Standgas habe ich komplett raus und reingedreht aber es ändert sich nichts !
    Wenn du die Schraube in dieser Reihenfolge gedreht hast, würde mich das hohe Standgas nicht wundern

    Aber ich denk auch, dass entweder was verhakt ist oder der Seilzug aus welchen Gründen auch immer zu stramm ist.

    MfG
    Prof

  11. #11

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Hehe, so viel Schusseligkeit traue ich mir zwar problemlos zu, aber hier trifft es mal nicht zu.
    Mal noch ne Frage zum Vergaser. An diesem befinden sich ja noch eine Menge lustiger Schrauben mit denen man tolle Sachen einstellen kann (man sieht das mein Buch noch nicht da ist). Ist es möglich das ich beim säubern an eine geraten bin, die beim verstellen den Motor in die Lüfte jagt ?

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    nein das nicht gleich aber wenn du zb an der gemischschraube herumgedreht hast dann ist das nicht gut weil sie dann zu mager läuft aber sonst nicht
    gruß felix

  13. #13

    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich habe nun eine Woche an meiner Schwalbe rumgemacht. Tank ausgebaut und gereinigt, neuen Kraftstoffhahn eingebaut, neuen Benzinschlauch eingehängt, 2 neue Schlösser, neuen Rückspiegel und eine neue Zündkerze reingebastelt. Ergebnis: Der Vogel mag mich immer noch nicht.
    Das mit dem Motor hochjagen hat sich erledigt. Der Kolben im Vergaseran der an dem Gasbowdenzug hängt blieb beim Einbau, wie von euch vermutet, immer oben hängen. Deswegen Vollgas. Der Fehler wurde behoben.

    Leider habe ich jetzt aber immer noch mein altes Problem. Die Schwalbe geht mit Shoke an, aber wenn ich damit fahren will muss ich kämpfen das es nicht aus geht. Ist aber nur eine Frage von ein bis zwei Minuten das es dann trotzdem passiert. Mach ich den Shoke aus - geht auch die Schwalbe sofort aus. Um so öfter ich probiere, um so schwerer geht sie an.

    In der FAQ steht man stellt den Vergaser mit warmgefahrenen Motor ein. Leider kann ich nicht so lange warten, denn warmlaufen lassen geht ja nicht...
    Ich muss also im kalten Zustand an den Schrauben drehen. Doch ich höhre keinerlei Unterschiede bei ganz herausgedrehten oder hineingedrehten Schrauben. Ist eine Vergasereinstellung denn im kalten Zustand überhaupt möglich ?

    Hat vielleicht irgendwo in Deutschland noch eine geniale Idee was das Problem meiner Schwalbe sein könnte ?

  14. #14
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Also bei mir iss es so, wenn du die vergasereinstellung änderst musst du nachdem du sie verstellt hast mal kurz am gas drehen und erst dann hörst due eine veränderung. Solltest du vielleicht auch mal tun.
    Achso, und die schrauebn GEFÜHLVOLL drehen, nicht gleich ganze umdrehungen. der vergaser reagiert empfindlich auf jede kleine bewegung! Du kannst den vergaser auch im kalten zustand einstellen, ist aber eben nicht unbedingt empfehlenswert!

    So far...FlyingStar

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Moin!
    Wenn Sie nur mit Choke einigermaßen läuft scheint
    der Vergaser auf ein zu mageres Gemisch eingestellt
    zu sein. Also: Gemisch "anfetten".

    Philip

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    112

    Standard

    ich mein muss ja nicht sein, aber kann es sein, dass die zündung verstellt ist? hast du ne e-zündung oder ne unterbrecherzündung? stell auf jeden fall mal den zzp ein.
    grüße Egon

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu hier und schon hilfebedürftig...
    Von Simsoll im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 15:52
  2. Neu hier und schon Probleme
    Von Rocky0815 im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 19:49
  3. erstes Problem...seufz...
    Von Rome77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.