+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Neuaufbau,oder:Wie Krank kann man sein???


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Irgendwann letztes Jahr ersteigerte ich eine KR51/1 Bj. 71 für 41,50 Euro. Supi, dachte ich mir. Denkste.... 200 km von Hannover Richtung Bielefeld. Nach fast 3 Stunden Fahrt und fünfmal Verfahren sind wir endlich angekommen. Mein Kumpel grinste die ganze Fahrt nur und ich wußte was er denkt: „ Der Idiot freut sich über das super Schnäppchen und vergurkt das gesparte Geld“.
    Da stand sie nun. Optischer Zustand besser als die, die ich mit in Suhl hatte. Alles dran, keine Schäden an Blinker und Leuchten. Absolut unverbastelt. Aber das würde sich in meinen Händen sicher ändern....
    Zu Hause angekommen, den Vergaser gereinigt, neuen Sprit aufgekippt, einige Male gekickt und da war sie.
    Sie lebt.
    Ín diesem Moment wüßte ich noch nicht, das ich infiziert war.
    Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen hatte, war ich mir sicher: Die behalte ich. Dann wird sie aber richtig hübsch gemacht.
    Und so nahm das Unheil seinen Lauf.
    Im Keller aufgestellt, wie ein Schwein im Schlachthaus, stand sie da. Nach kurzen Zögern und nem Bier machte ich mich ans Werk und begann sie Stück für Stück zu zerlegen. In einer Ecke die groben Teile und in einer Kiste die Kleinteile. Etliche Schrauben haben sich verabschiedet und ich hab bis heute keine Ahnung welche Schrauben ich zu Aufbau nehmen soll. Naja, wird sich schon noch klären.
    5 Stunden und 5-6 Bier später war ich mit ölverschmierten schmerzenden Schürf- und Kratzwunden dann endlich...fast fertig. Der Kellerboden sah aus, als hätte ich ein Faß Öl ausgekippt, der ganze Hausflur stank nach Öl und Sprit und mein Immage bei meinen Nachbarn als netter, ruhiger und zuvorkommender Nachbar war ruiniert. Was soll`s....
    Die nächsten Monate passierte fast nicht`s. Erst kam ich vor lauter Arbeit nicht zum Schrauben, dann zerlegte mich im Dezember auch noch ein Bandscheibenvorfall. Mein holdes Weib verweigerte mir den Zugang zum Keller bis ich wieder fitt sei. Nun mußte ich schon zu hause bleiben und durfte nichtmal schrauben. So´n Mist.
    Nun ging es endlich weiter. Nur noch fix den Kippständer abbauen und dann ab zu meinem Bruder in die Schrauberburg nach Salzgitter. Irgendwie wollte die Hülse, die den Ständer hält nicht raus. Nachdem ich sie nun vollkommen verbogen hatte bermerkte ich, das die Hülse durch einen kleinen Stift gehalten wird. So eine Sch...
    Ein wenig putzen und ich hätte es vorher gesehen. Den Stift durch den Ständer geschlagen, fiel die Hülse fast von alleine raus. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?
    In der Werkstatt angekommen mußte ich mir erstmal Platz schaffen. In dem Raum, so groß wie 2 Garagen, standen 2 Hannomag- Schlepper und ein zerlegter Einachsschlepper. Nun konnte es los gehen. Da keine Sandstrahlkabine vorhanden war, stellte ich eine Tonne auf, in die zumindest der meiste Sand fallen sollte.
    Kompressor angeworfen, Sprühpistole vorbereitet Brille auf und los gings. Der Sand pfiff mir um die Ohren.
    In der Garage war der Wüstensturm losgebrochen. So geht es nicht. Alles rausgeschleppt und weiter gings.
    Nach 3 Minuten hatte der Kompressor nicht mehr genug Druck und ich mußte eine Pause einlegen. So würde das Tage dauern. Also Werkbank aufgestellt und in den Strahlpausen mit der Flex mit Schleifpappieraufsatz die großen Flächen bearbeiten. Der Lack verklebte das Schleifpappier beim Schleifen. Mit dem Drahtbürstenaufsatz für die Flex ging es dann besser. Nach 14 Stunden, an 2 Tagen, sind 2 Blechteile fertig und der Rahmen glänzt wie ein Judenei. Die Zähne knirschen, der Sand steckt überall und der Körper schreit nach Ruhe. Die nächste Schwalbe werde ich Sandstrahlen lassen. Bin gespannt wann ich wieder an die Arbeit gehe und die Schwingen, den Tank und die restlichen Blechteile von Lack und Rost befreie.
    Resume:
    0.5 Std. Ebay
    5.0 Std. Schwalbe holen
    5.0 Std. Schwalbe zerlegen
    1.0 Std. in die Werkstatt fahren
    14.0 Std. Schleifen und Strahlen
    1.0 Std. zurück nach Hause

    26.5 Stunden....Ist das krank????
    Halte euch auf den Laufenden.....Später....viel später......

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hey wer alte Kisten restauriert kann nicht normal sein ! Ich weis vovon ich rede . Aber das ist doch die kleinigkeit die einige von uns zusammenhält !


    MFG
    oldi

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    aber spaß machts doch auch und wenn sie erstmal fertig da steht fühlst du dich wie der könich und kaufst gleich die nächste

  4. #4
    psg
    psg ist offline
    Tankentroster Avatar von psg
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Hannover Nord
    Beiträge
    141

    Standard

    Moin Pater !!!

    Hab ich dir doch gesagt, dass ich da beziehungen hab.
    Meld dich mal zwecks sandstrahlen !!

    Ich hab an meiner reatauration viel spass gehabt, das ergebnis kennste.

    Gruß Peter.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @pater,

    endlich bist Du wieder hier!!!

    Cooler Bericht. Da macht es mir doch Spass weiter zu planen! Denn im nächsten Jahr in Suhl, will ich ja auch endlich (wieder) eigene Simme fahren. Nein, neu aufgebaut ist es nocht nicht. Aber geplant!

    Quacks der ältere

    PS: Melde mich ab sofort krank!

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Kann ich mir noch garnicht so vorstellen. Pater auch na
    restaurierten Maschiene. Bis jetzt kenn ich dich ja nur
    mit deinen "schrottgurkenratten" .
    Und glaub mir die 26.5stunden wirste noch um einiges übertreffen
    bevor die Schwalli soweit is.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Hallo Pater,
    hat dich also auch das Fieber gepackt solch einen Tod gesagten Vogel wieder zum Leben zu erwecken. Immer dranbleiben, über das Ergebnis wirst Du dich jeden Tag freuen ......... vor allem wenn dann auch noch die gesamten Motorteile hochglanzpoliert sind. Na, ein bißchen verrückt muß man eben sein!
    Halt uns auf dem laufenden, wir wollen Bilder sehen!

    Gruß Oliver

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,
    Hab jetzt erstmal 2 Wochen Zeit meine Wunden zu lecken. Irgendwie bleibt immer was auf der Strecke. Man muß wohl Masochist sein um dieses Hobby zu betreiben. Würde am liebsten gleich weiter machen . Der Motor ist sicher auch dran, aber Hochglanzpolieren übersteigt meine Kompetenz in Sachen " Irrsinn".
    Es macht ziehmlich Stolz, wenn man vor seinem Werk steht und sieht, wie es gedeiht.
    Arbeite im Kopf schon an der S50........

    Gibt es ein Serum dagegen???

    Gruß
    DER
    PATER

  9. #9
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    ja gibt es...einfach weitermachen!!

    Das hilft immer!!
    toller Bericht Pater! ich hoffe du hast noch viel spaß an deiner Schwalbe!

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von cybersam_de
    Registriert seit
    25.07.2003
    Ort
    Seyda Stadt Jessen
    Beiträge
    70

    Standard

    Moin

    Das ist doch gut ich habe an der Schwalbe meiner Freundin schon ca. 100 bis 120 Stunden gebaut. Dabei war das pulver beschichten der Teile noch das was am schnelsten ging. Die Lüffter durchführung und die Seitendeckel glänzen auch nur die Stoßdämpfer müßen noch. Aber dann ist schluß erstmal dann ist meine drann.

    MFG Cybersam

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,
    Hab´s mir im Keller gemütlich gemacht. Schon ne klasse Sache, wenn die Fernheizung bei diesem Wetter fleißig von meinen Nachbarn genutzt wird und ich ne angenehme Wärme zum Schrauben habe, weil die Rohre durch meinen Keller gehen .
    Da liegen sie, die Blechteile. Unberührt seit meinem letzten Bericht. Der erste Flugrost erblickt das künstliche Licht meines Kellers. Was soll`s... Ist eh zu kalt, um in der Werkstatt meines Bruders zu Strahlen geschweige denn, zu Lackieren.
    So langsam kommen Zweifel auf. Nicht, ob sie jemals fertig wird, sondern ob sie bis Suhl 2005 fertig wird. Irgendwie fühlt man sich wie ein Künstler, der Muße für sein Kunstwerk braucht. Es jagt mich ja auch keiner. Draußen steht die S50. Sieht zwar aus wie ein Irisches Grubenponny (hässlicht wie die Nacht und runtergekommen), aber zuverlässig und treu und auf den ersten Tritt zur Stelle. In Gedanken bin ich auch schon dabei ihr etwas Kosmetik zukommen zu lassen. Später. Viel später... Hab in der letzten Zeit immer wieder mal einen andächtigen Blick auf die Teile geworfen, wenn ich den Keller aufgesucht hab. Hab dann mal angefangen den Motor zu zerlegen, um ihn auch gleich wieder, in seinen Einzelteilen, fein säuberlich beiseite zu legen, weil ich verpennt habe bei Opi nen Regenerationssatz zu bestellen. Was soll`s. Gibt ja noch andere Sachen zu tun. Opi`s Paket gepackt und entschieden die Speichen zu erneuern. Speichen, Mantel, Schlauch und Felgenband mit der "Blechschere" fachmännisch von der ersten Felge demontiert und mit Reinigungsvlies und Wasser die Felge gereinigt. Klasse. Ist ja kein Akt. Lässt sich gut machen. Dann war die Nabe dran... Wie ein Kampfhund in die Beute hab ich mich in die Nabe verbissen. Ohne ersichtlichen Erfolg. Abrazzo und Wasser brachte mich dem gewünschten Ergebnis auch nur geringfügig näher. Eine Blase am Finger und einige Reinigungsmittel später gab ich, erstmal auf. Der Dreck auf der Nabe ist älter als ich. Ein richtig harter Hund. Na warte...
    Sch... Handarbeit. Einen Tag später. Es kann nur einen geben. So gehts nicht weiter. Irgendwan will ich auch mal fertig werden. Die bescheidenen Mittel in meinem Keller in Augenschein genommen und ne Vorrichtung gebaut. Nun dreht die Nabe auf ner Schraube, angetrieben von meiner Bohrmaschine. So macht es wieder Spaß. Und was passiert dann? Steht meine Frau mit dem Worten, "Es ist 23:00 Uhr", hinter mir.
    War schon als Kind so. Immer wenn`s am schönsten wird, muß man aufhören. Die nächsten Tage stehen wieder andere Sachen an. Mal sehen, wann es weiter geht.

    So denn...
    DER
    PATER

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    €i pater,

    Du brauchst Dich aber wirklich nicht wundern!!

    Ab 23 Uhr hat doch Deine Frau auch ihre Rechte, oder???

    Quacks der ältere

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    die nabe lässt du von der bohrmaschine antreiben??? mach ma ein bild von.

    ich mache das bei dem hartnäckigen schmutz an den naben anders: bohrmaschine in den bohrständer einspannen, drahtbürste für bohrmaschine einspannen, einschalten und nabe über die bürste ziehen.
    noch besser geeignet ist eine feste säulenbohrmaschine.

    vorteil: man kann das werkstück mit beiden händen halten. und die maschine ist fest.

    nachteil: man muss höllisch aufpassen dass sich michts in die drahtbürste einwickelt, oder man abrutscht und selber in die bürste kommt.

    das eignet sich übrigens auch prima zum entrosten, von rahmen, blechen usw. und mit ein paar verschiedenen drahtbürsten kommt man auch fast in jede ecke.

    ich wünsch dir auf jedenfall viel spaß und erfolg.

    p.s.: wenn du noch teile brauchst, weisst du wie du mich erreichen kannst schrauben sind übrigens auch fast alle original lieferbar.

  14. #14
    Flugschüler Avatar von bratwurst
    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    405

    Standard

    Bist du eigentlich Buchautor????

    Du hast einen sehr guten Schreibstil!!! *fettes-lob-an-dich*

    Wenn du fertig bist kannst du ja mal anfangen ein buch über deine Geschichte als hobbyrestaurator zu schreiben


    viel Spaß noch!

    bin auch dabei meine Aufzumöbeln!

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    ?( Wieso soll Neuaufbauen von Maschinen das Privileg von Bekloppten sein?!?
    Alleine die 24 Stunden um die Maico aus Augsburg mit einem Leihanhänger abzuholen...
    Den Rest spare ich mir erstmal - da ich schon den "Neuzugang bei...." -Post aufgemacht habe.
    Durchhalten!

    Grüße
    Icehand

  16. #16
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hi Pater!

    Warum sollte man bekloppt sein wenn man seine Zeit in ein sinnvolles Hobby investiert? Ich sitze zur zeit auch an meiner /2 L bald täglich dran. Es gibt Tage, da vergesse ich sogar das Essen weil ich aus´m Keller nicht raus komme. In der einschlägigen Fachliteratur wird in so´nem Fall von nem Virus der besonderen Art gesprochen, manche gehn dahin, dass das Unheilbar ist. Viel Erfolg noch, hoffe das man Dein gutes Stück im Frühjahr sehen kann.

    Gruss Moe

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergaserproblem? Nebenluft oder was kann es sonst sein?
    Von simsonS77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 09:39
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 13:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.