+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 55

Thema: Neuaufbau Schwalbe KR51/2 E


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard Neuaufbau Schwalbe KR51/2 E

    Hallo Leute.
    Nun endlich meine komplette Vorstellung und die Dokumentation meines Neuaufbaus.
    Also mein Name ist Sascha, bin 25 Jahre alt und komm aus Reutlingen, in der Nähe von Stuttgart. Ich bin gelernter KFZ Mechatroniker und arbeite mittlerweile für einen Zulieferer bei Mercedes in der Entwicklung.
    Ich habe mir vor zwei Wochen über Ebay Kleinanzeigen ne Schwalbe gekauft und sie gestern dann in Sachsen (da es bei uns nur wenige gibt) abgeholt. Nebenbei bemerkt: eine zerlegte Schwalbe passt komplett in einen Mercedes W204 (Limousine).

    Zustand war mir soweit erstmal egal, Hauptsache eine E oder L.

    Sie ist weitesgehend komplett wie ich gestern festgestellt habe, bis auf Sitzbank und Lampenträger. Leider hat der Vorbesitzer beim Zerlegen nicht die beste Ordnung gehabt, so dass es ein klein wenig nach Unordnung und Chaos aussieht.

    Nun werde ich Stück für Stück den Neuaufbau angehen und es ist geplant, dass sie nächste Saison soweit fertig ist.

    Da die finanzielle Seite schon eine Rolle spielt, ist nicht geplant ständig Neuteile zu verbauen oder alles professionell machen zu lassen, sondern viel in Eigenregie durchzuführen. Ich lege auch keinen Wert auf 100% Originalität, sondern es sollte funktionell sein und vom Gesamtkonzept stimmig. (keine Angst, sie wird nicht komplett verbastelt, ich meinte nur in Bezug auf Lackierung und so)

    Später ist sie dann als reines Spaßobjekt gedacht, da ich täglich 30 Km zur Arbeit muss und dafür lieber das Auto nehme.

    Bilder folgen heute am späteren Abend, da ich gestern nach 1000 Km Fahrt an einem Tag keine Lust mehr hatte.

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Das erste was ich jetzt in Angriff nehmen möchte ist der Motor. Ein neuer Dichtsatz, Benzinhahn, Unterbrecher und Kondensator sowie Zündkabel/Kerze/Stecker sind schon bestellt.
    Momentan ist kein Zylinderkopf verbaut, aber der restliche Motor ist am Stück.
    Ich möchte den Motor jetzt erstmal vervollständigen und schauen ob er überhaupt läuft oder größere Sachen gemacht werden müssen.
    1.Gibt es dazu die Möglichkeit den Motor auch ohne kompletten Zusammenbau der Schwalbe und vorallem der Elektrik zu betreiben?
    Was ich auch gesehen habe, dass nur ein 16N1-11 und -5 Vergaser dabei ist.
    2.Wurde da mal serienmäßig was ersetzt oder ist es schlichtweg der falsche?
    3.Kann man einen für nen Testlauf kurzzeitig verwenden?
    4.Sollte ich lieber einen guten Gebrauchten kaufen oder muss er neu sein?
    5.Hat jemand vielleicht einen anzubieten?

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    So erster "Schraubertag" ist vorbei, wobei heute eher sortiert und gesichtet wurde und ich habe die Lagerhülsen und die Gummis an den Schwingen ausgedrückt, da sie später auch ersetzt werden sollen.

    Nun eine Auflistung was alles neu bzw. gebraucht benötigt wird (wenn jemand gute Quellen hat, bitte melden)
    -neuer passender Vergaser
    -neuer Zylinderkopf, da zwar zwei dabei aber nicht mehr der beste
    -Auspuff komplett, da schon einige Roststellen und ziemlich verkokt
    -neuer Panzer, da Blech zum Motortunnel teilweise abgerissen und hinten größere Dellen drin sind
    -Sitzbank komplett
    -Lampenträger vorn
    -neue Reifen komplett, da noch Pneumant vorhanden
    -neue Gummiteile an Kickstarter und Schaltwippe sowie am Lenker
    -neue Buchsen an Schwinge und Dämpfer (gibts die eigentlich einzeln)
    -Schlösser für Lenker und Sitzbank, da nicht mehr vorhanden
    -Trittbretter beide komplett
    -Tacho evtl., ist zwar einer dabei aber der ist in nem verchromten Bauteil drin keine Ahnung von welchem Modell der ist
    -Batterie
    -diverse Schrauben, Steckachsen

    Das ist die erste Einschätzung, da monatlich auch nicht mehr wie 50 € reinfließen sollten, wird es eine Zeit dauern.

    Ich denke bei Vergaser und Zylinder sollte man eher Neuteile verwenden oder? Taugt der Onlineshop Ostoase was wenn man dort auf 1. Qualität achtet bzw. die teureren Exemplare wählt?

    Anbei noch ein paar Bilder





  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Hat niemand Lust mal zu antworten?
    Habe heute beim Online Schraubenhandel noch alle Schrauben für 13€ in Edelstahl bestellt.
    Dann brauche ich nicht immer passende Schrauben suchen, da die meisten eh fehlen und so weis ich, dass sie halten.

    Nächsten Monat wird dann der Zylinder gekauft und evtl. der Vergaser. Der Auspuff hat noch Zeit, da zum Probelauf sicherlich auch der alte rostige erstmal reicht. Ne Probefahrt ist ja sowieso nicht möglich.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    1.Gibt es dazu die Möglichkeit den Motor auch ohne kompletten Zusammenbau der Schwalbe und vorallem der Elektrik zu betreiben?
    Du kannst den Motor ohne Scheinwerfer, etc. betreiben, Aber den kompletten Zündkreis solltest du schon haben .
    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    Was ich auch gesehen habe, dass nur ein 16N1-11 und -5 Vergaser dabei ist.
    2.Wurde da mal serienmäßig was ersetzt oder ist es schlichtweg der falsche?
    Normalerweise gehört da ein 16N1-12 dran, dieser ist für die 2er Schwalbe konzipiert
    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    3.Kann man einen für nen Testlauf kurzzeitig verwenden?
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit kannst du den Motor starten, aber lange laufen wird er nicht, bzw bekommst du ihn nicht vernünftig eingestellt.
    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    4.Sollte ich lieber einen guten Gebrauchten kaufen oder muss er neu sein?
    Bei Gebrauchten kauft man unter Umständen die Katze im Sack. Mit einem neuen bist du gut beraten, kosten tun sie nicht die Welt. Aber auch die neuen Vergaser sind nur voreingestellt!
    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    5.Hat jemand vielleicht einen anzubieten?
    Leider nicht, brauch meinen selber .

    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    Ich denke bei Vergaser und Zylinder sollte man eher Neuteile verwenden oder?
    Ich kaufe bei Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke oder beim örtlichen Simsonhändler. Beide beziehen die Teile von MZA. Preis Leistungsverhältnis ist top, bzw. alles was billig ist, ist oft beschis***, speziell Chrom. Zylindergarnituren von ALMOT sind zu empfehlen.
    Zitat Zitat von Icebear25 Beitrag anzeigen
    Taugt der Onlineshop Ostoase was wenn man dort auf 1. Qualität achtet bzw. die teureren Exemplare wählt?
    Wenn dieser Shop original Lagerware anbietet, dann würde ich nach Möglichkeit auf diese zurückgreifen, schlechter als die Neuteile sind sie nicht.

    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte .

    mfg
    Albi

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ostoase ist ein Super Händler und günstiger als Dumcke, aber Qualli passt genauso. Achte beim Vergaserkauf darauf, das es ein BVF ist und kein Nachbau von FEZ.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Ok dann werde ich den Shop mal testen, da wirklich sehr vernünftige Preise hat.

    Wenn ich das braun/weiße Kabel der Grundplatte mit der Zündspule verbinde und Motor und Zündspule auf den gleichen Massepunkt lege, sollte das Ganze eigentlich laufen laut Schaltplan oder?

    Soll auch nur ein kurzer Testlauf sein, um zu schauen ob alles soweit funktionstüchtig ist.
    Das Neuteile noch eingestellt werden müssen, war mir bekannt, ist aber mit den ganzen Anleitungen hier denke ich kein Problem.
    Hatte früher schon 2x ne Vespa, die hab ich auch zum Laufen gebracht.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Das Braun/weiße Kabel ist eigentlich das Kabel mit dem du den laufenden Motor abschalten kannst.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Um den Motor ohne alles andere zu betreiben, brauchst du nur:
    1.Deinen Motor
    2.Zündspule
    3.Zündkerze+Zündkabel+Zündkerzenstecker
    4.Masseverbindung von der Zündspule zum Motor
    5.Ein Kabel von der Zündspule zur Primärspule

    fertig .
    Ich glaube, dass es so gehen könnte...

    mfg
    Albi

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Ok und gibt es bei den vier Kabeln schon ein Kabel was direkt von der Primärspule kommt?

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Hallo Herr Mechatroniker,
    du hast dir die Frage doch schon selbst beantwortet. Das braun/weiße Kabel ist das von Albi beschriebene Primärspulenkabel. Alle anderen Kabel von der Grundplatte sind Verbraucherkabel und können ignoriert werden.
    Den Schaltplan kennst du sicher?
    http://www.akf-shop.de/moser/kr51-2en.pdf

    Da sieht man das auch sehr deutlich und übersichtlich.
    Ein Auspuff am Motor ist übrigens ratsam wenn man das Teil länger als ein paar Sekunden anmachen will.
    Gruß Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Ok, dann hatte ich es mithilfe des Schaltplans doch richtig interpretiert. Und wenn ich es richtig sehe müsste man das braun weiße Kabel bzw. den Anschluss an der Zündspule auf Masse legen um den Motor wieder abzuschalten oder?

    @totoking: war das ne Anspielung mit dem Mechatroniker ;-) , mittlerweile bin ich glaube mehr ne Büroleiche als ein Mechatroniker, deswegen musste jetzt auch endlich mal wieder etwas praktische Arbeit her.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Gibts eigentlich irgendwo ne Anleitung oder nen Plan in welcher Reihenfolge Schrauben/Unterlegscheiben/Gummischeiben/Muttern montiert werden.
    Da ich nur nen neuen Schraubensatz habe und nicht weiss in welcher Reihenfolge was wie verschraubt war, stelle ich mir das als schwierigste Aufgabe vor. Hab zwar die Simson CD mit dem Ersatzteilkatalog aber so richtig die Anordnung kann man daraus ja auch nicht entnehmen.
    Vielleicht gibts da ja ne gute Seite die ich noch nicht kenne.

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Wenn du einen Namen unter deine Beiträge geschrieben hättest, hätte ich den benutzt. So bliebe eben nur Eisbärchi (was ich zu niedlich finde) oder eben die Anspielung auf den Job den du machst und dann die Frage nach dem Schaltplan stellst. Alles nur Spaß und viel Spaß bei deinem Projekt.

    Eine andere Anleitung außer die alten Ersatzteilkatalogseiten kenne ich nicht. Da du das Moped nicht selbst zerlegt hast sind Bilder auch nicht mehr wirklich zu machen. So bleibt nur bei Unklarheiten hier zu fragen. Zumindest die Teile die man braucht sind doch aber auf den Katalogseiten zu sehen. Wie das dann zusammen passt und Sinn macht sollte sich in fast allen Situationen von selbst erklären wenn man verstanden hat welche Aufgabe das Bauteil erfüllt, oder Herr Mechatroniker?
    Gruß Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    Dann musst du hier mal den obersten Beitrag durchlesen, dann findest sogar nen Namen.

    Ja dann bleibt mir wohl wirklich nur der Ersatzteilkatalog, ist nur schwierig weil ich schon oft gelesen habe dass die Anordnung manchmal etwas schwierig ist (z.B. hintere Fussraste/Auspuffschelle/Schwinge). Aber das werde ich schon schaffen, wenn ich denn nur schon beim Zusammenbau wäre.

    Spaß werde ich schon haben aber sicher auch viele Situationen wo ich keine Lust mehr haben werde.
    Wenigstens muss ich mich nicht mit dem Thema mit festen Schrauben rumärgern.

    Gruß Sascha

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Oha, mein Fehler... dann gelobe ich Besserung und werde von nun an Sascha benutzen. Asche über mein Haupt und zwei Verfehlungen bezüglich meines Namens gebe ich dir auch frei

    Frustrationsmomente wirst du kennenlernen, das kann ich versprechen. Obwohl ich schon seit Jahren solche Fahrzeuge repariere und restauriere gibt es einfach immer wieder solche Momente. Das werden auch nicht weniger. Mein Tipp dazu: Lass es in diesem Moment liegen, mach nicht weiter sondern deck zu den Haufen Teile und guck an einem anderen Tag nochmal drunter. Ich habe das für mich so gelöst dass ich an mehreren Projekten arbeite. Hab ich von einem die Schnauze voll geht es mit dem anderen weiter. Hab ich von allem die Schnauze voll geh ich mal eine Woche nicht in die Werkstatt. So kommt es dass meine eine zwischendurch schonmal fertige Schwalbe nun seit 6 Jahren in der Fertigstellungsphase ist. Irgendwas hat das Moped an sich dass ich nur mit dem Schraubenzieher draufzeigen muss und schon hab ich keine Lust mehr.
    Andererseits kümmere ich mich nun schon seit Wochen um meine S70 und obwohl es (auch heute) einige Fehlschläge gab bin ich begeistert dabei.
    Am Schönsten sind die Momente die ich gern mit dem Wort Flow bezeichne. Man geht in die Werkstatt und alles was man anfasst wird zu Gold. Man hakt den Bremshebel zufällig in die perfekte Position ein, die Elektrik funktioniert nach dem Anschließen der zusätzlichen Verbraucher auf Anhieb und der Mantel rutscht fast von allein auf die Felge.
    Dafür schraube ich. Und nun Schluss mit dem philosophieren, denn ganz ehrlich... NICHTS an Simsonmopeds ist wirklich schwierig. Und die Konstrukteure haben auch absolut kein Bauteil angebaut was überflüssig wäre. Selbst wenn die Befestigung der Soziusraste aus mehr als 3 Bauteilen besteht ist deren Einbau wirklich absolut logisch wenn man die Teile erstmal alle da hat. Darum... don´t panic und ran an das Vergnügen.
    Möge der Flow über dich kommen Sascha,
    sagt Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung Schwalbe / Neuaufbau KR51/1
    Von booga im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 12:17
  2. Schwalbe KR51/1 Neuaufbau
    Von SimsonKlinik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 23:07
  3. Simson Schwalbe KR51/1 K Neuaufbau!!!
    Von Sneggen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 23:48
  4. neuaufbau schwalbe kr51/1 k1
    Von cornelius im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.